Ausgezeichnete Pitches: Tech-Start-Ups aus ganz Deutschland stiegen zum dritten Mal in den Ring

showimage Ausgezeichnete Pitches:  Tech-Start-Ups aus ganz Deutschland stiegen zum dritten Mal in den Ring

(Mynewsdesk) Jena – Bereits zum dritten Mal läutete die Glocke zum Boxkampf zwischen innovativen Technologie-Start-Ups in der Hightech-Stadt Jena. Ca. 200 Gäste und Investoren verfolgten die 14 Pitches in der ausverkauften Arena. Neue, kreative Geschäftsmodelle aus ganz Deutschland wurden innerhalb kürzester Zeit präzise und anschaulich präsentiert. Dabei ging es um den Titel „Tech-Fight-Night Champion 2018“ sowie Preise im Gesamtwert von rund 34.000 Euro.

Unternehmer, die als Boxer auftreten: Das gibt es nur bei der Technology-Fight-Night. 2016 das erste Mal veranstaltet, hat die Technology-Fight-Night in der Start-Up-Szene bereits einen Namen. Zum dritten Mal stiegen am Donnerstagabend junge Technologie-Start-Ups um den Titel „Tech-Fight-Night-Champion“ in den Ring. Doch obwohl Einlaufmusik, Bademäntel, Handschuhe und Co. auf einen Boxkampf hindeuteten, so wurden bei diesem „Fight“ keine Fäuste geschwungen, sondern mit geschliffenen Worten und überzeugenden Argumenten gekämpft.

Die rund 200 Gäste erlebten knappe, präzise Präsentationen mit exakt 15 Folien à 20 Sekunden. Im Vorfeld hatte den Teilnehmern ein professionelles Coaching durch die Präsentationsprofis von ART-KON-TOR aus Jena und TechnologieContor aus Gera den letzten Schliff verpasst. Vierzehn innovative Geschäftsideen aus ganz Deutschland mit Betonung des Kundennutzens aus Branchen wie Sensorik, Biotechnologie, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Sicherheitstechnologie überraschten das Publikum.

„Das tolle an diesem Format ist, dass sich viele junge Unternehmer mit vielseitigen Ideen sowohl untereinander austauschen als auch mit potenziellen Kunden, Partnern und Investoren. Nicht nur für die Gründer, auch für die eine oder andere große Firma bietet dieser Abend neue Denkanstöße in ungezwungener Atmosphäre“, so Hendrik Ditzel von ART-KON-TOR nach der Veranstaltung.

Folgende Start-Ups sind die Preisträger der 3. Technology-Fight-Night:

Der Tech-Fight-Night-Champion 2018 ist Serle-Johann Espig mit seinem Unternehmen SEs Solutions GmbH aus Freital bei Dresden. Das Start-Up hat eine faltbare Dachbox entwickelt, die den PKW-Stauraum revolutioniert. Die Box lässt sich per Handy-App öffnen und verringert den zusätzlichen Treibstoffverbrauch herkömmlicher Dachboxen um 50%. Sie ist schnell montiert und bietet gegenüber herkömmlichen Dachboxen ein sichereres und verbessertes Fahrverhalten. Pkw-Fahrer müssen sich keine Gedanken mehr darüber machen, wann sie wie die Dachbox abmontieren, um sie danach wieder zu montieren. Sie haben erhebliche Einsparungen in der Logistik und müssen sich über die Lagerung keine Gedanken mehr machen. Die Dachbox ist an kein Fahrzeugmodell gebunden.

Den zweiten Platz erkämpfte sich die Periotrap Pharmaceuticals GmbH i.G. aus Halle. Das Unternehmen entwickelt ein lokal anwendbares Antibiotikum gegen Parodontitis, das mit einem Chip in die Zahnfleischtasche eingebracht wird. Der Wirkstoff sorgt für das gezielte Abtöten der für Parodontitis am häufigsten verantwortlichen Bakterien. Im Gegensatz zu herkömmlichen Mitteln bleibt der Biofilm in den nicht betroffenen Mundregionen unberührt. Dadurch können mögliche Resistenzbildungen verhindert werden. Die präklinische Testung soll noch bis Ende 2021 laufen.

Den dritten Platz gewann Dashbike aus Jena. Das Start-Up entwickelte eine Kombination der Dashcam mit einer Fahrradbeleuchtung. Dadurch haben Fahrradfahrer mehr Sicherheit: Im Falle einer Kollision haben sie Rechtssicherheit durch Beweismaterial.

Den Publikumspreis eroberte Sprizzler – der Likör in der Spraydose aus Themar. Der spritzige Partygag ist auch in Locations mit Glasverbot verwendbar, ist hygienisch und schützt vor der Gefahr von K.O.-Tropfen. Der Nutzer sprüht sich den Inhalt direkt aus der Dose in den Mund. Verschütten oder Zerbrechen von Glas gehören damit der Vergangenheit an. Ziel des Unternehmens ist es, das Partygetränk Nummer eins zu werden. Dafür sollen auch neue Produkte und Geschmacksrichtungen entwickelt werden.

Dr. Merle Fuchs, Initiatorin des Wettbewerbs, lobte die Teilnehmer: „Die Geschäftskonzepte wurden knapp und plakativ auf den Punkt gebracht. Das ist das Erfolgsgeheimnis, um Investoren von sich zu überzeugen. In diesem Jahr hatten wir durchweg spannende Ideen aus unterschiedlichen Branchen, die auch die Zuschauer in ihren Bann zogen. Dadurch war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die ersten drei Plätze und den Publikumspreis. Ich gratuliere allen Gewinnern.“

Die Gewinner erhalten Coaching-Pakete bestehend aus einer Marketingberatung ( ART-KON-TOR) und PR-Betreuung ( Tower PR), einer professionellen Strategieberatung ( TechnologieContor), Finanzanalyse ( KPMG AG) und Rechtsberatung ( Gruendel & Partner). Der Gesamtwert dieser Pakete beläuft sich auf 35.000 Euro und soll dabei helfen, besonders erfolgreich durchstarten zu können.

Die Sponsoren der 3. Jenaer Tech-Fight-Night waren Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Stadtwerke Jena Gruppe, KPMG, Gruendel & Partner, Auto-Scholz-AVS und die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft.

Die vierte Technology-Fight-Night findet am 14. November 2019 statt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/be2cn5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/ausgezeichnete-pitches-tech-start-ups-aus-ganz-deutschland-stiegen-zum-dritten-mal-in-den-ring-62649

ART-KON-TOR Technology to Market

ART-KON-TOR entwickelt, gestaltet und begleitet Start-Up-Prozesse ganzheitlich oder in einzelnen Stufen von der Idee bis zur Produktentwicklung und Vermarktung. Ob Elevator Pitch-Ideen, Marktanalysen, Awareness-Kampagnen, Coachings oder überzeugende Konzepte für Förderanträge die strategischen Pakete sind punktgenau und zielsicher auf den erfolgreichen Business-Start ausgerichtet. Mit allem, was dazu gehört und die Idee lebendig macht. Denn am Ende zählt nicht die Innovation, sondern der Erfolg am Markt.

TechnologieContor

Das TechnologieContor hilft innovativen Gründern, schnell ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen und das notwendige Kapital zu akquirieren. Markt- und Konkurrenzanalyse, Team Building und Business Development sind genauso wichtig wie Finanzierungskonzept und Investorenansprache. Damit das auch bei Kunden und Investoren ankommt, stehen Präsentationstechniken wie Elevator Pitch und Pecha Kucha gleichermaßen im Fokus wie der professionelle Businessplan und das überzeugende Pitch Deck.

Tower PR

Unter dem Motto Kommunikation wirkt! bietet Tower PR eine Komplettberatung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unternehmenskommunikation. Mit Medienarbeit unterstützt die Agentur Unternehmensziele von der Gründung, über den Markteintritt bis zur erfolgreichen Internationalisierung und zum Exit oder Börsengang (IPO). Die Kommunikation mit definierten Zielgruppen erfolgt sowohl über klassische als auch Online-Medien.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/ausgezeichnete-pitches-tech-start-ups-aus-ganz-deutschland-stiegen-zum-dritten-mal-in-den-ring-62649

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/be2cn5

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.