Vielfältige Therapiemöglichkeiten für Kniearthrose: EuromedClinic Fürth

showimage Vielfältige Therapiemöglichkeiten für Kniearthrose: EuromedClinic Fürth
EuromedClinic Fürth

Zunehmend auftretende Schmerzen während längerer Gehstrecken und beim Treppensteigen oder “Anlaufschmerzen” nach längerem Sitzen oder Liegen sind die klassischen Symptome: Die Kniearthrose ist nach der Hüftarthrose die zweithäufigste Form der Arthrose bei Menschen (Filmbeitrag zur Kniearthrose: siehe unten).

Dabei gibt es viele Faktoren, die für das Entstehen der Kniearthrose verantwortlich sein können. Die komplex aufgebauten Kniegelenke sind besonders starken Belastungen ausgesetzt, Verschleißerscheinungen machen sich jedoch oftmals nur langsam und schleichend bemerkbar.

Ursächlich für die Verschleißerkrankung kann eine Fehlbelastung durch eine Fehlstellung des Knies, etwa durch eine X- oder O-Fehlstellung, sein. Ebenso können die Langzeitfolgen von Brüchen oder Sportunfällen die Ebenheit des Kniegelenks beeinträchtigen und eine schnelle Abnutzung des Knorpels zur Folge haben. Die verminderte Widerstandsfähigkeit des Knorpels aufgrund entzündlicher Gelenkveränderungen kann die Entstehung der Kniearthrose ebenfalls beeinflussen. Zunehmende Schmerzen und eine daraus resultierende Vermeidung von Bewegungen haben zur Folge, dass das Bewegungsausmaß des Kniegelenks abnimmt.

In der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie der EuromedClinic Fürth beginnt die Behandlung der Arthrose-Patienten mit der Anamnese. Systematisch erfassen die Ärzte die Krankheitsgeschichte des Patienten und beziehen bei der Erstellung ihrer Diagnose vielfältige Faktoren mit ein. Neben den aktuellen Beschwerden und der gesundheitlichen Vorgeschichte werden auch berufliche Belastungen, Allergien und genetische Risikofaktoren in die Betrachtung einbezogen. Im Anschluss wird auf Basis der Diagnose der individuell auf den Patienten zugeschnittene Therapieplan erstellt. Konservative und medikamentöse Behandlung, Gelenkinjektionen, Physiotherapie, Balneotherapie und physikalische Therapie werden in der EuromedClinic von den spezialisierten Fachärzten hinsichtlich des Behandlungserfolges miteinander abgestimmt.

In der Videoreihe “Medizin in 100 Sekunden” geben leitende Ärzte der EuromedClinic fundierte Informationen über die Kniearthrose, über Symptome, Diagnostik und Behandlungsmethoden:
http://www.eflyer.tv/euromed-clinic-kniearthrose-gonarthrose-privatklinik-nuernberg-fuerth-erlangen

Die EuromedClinic im Herzen der Metropolregion Nürnberg ist eine der größten Privatkliniken Deutschlands für alle Privat Krankenversicherten, Beihilfeempfänger und Selbstzahler. Erfahrene Fachärzte, moderne Medizintechnik und die besten diagnostischen und therapeutischen Methoden ermöglichen einen führenden Standard in gehobenem Ambiente. Die Maxime der Klinik ist, den Patienten als gesamte Persönlichkeit zu betrachten und nicht auf einzelne Diagnosen zu reduzieren. Daher deckt die EuromedClinic die gesamte Behandlungskette ambulant und stationär von der Prävention über Diagnostik und Therapie bis zur Rehabilitation ab. Außerdem arbeiten die Ärzte fachgebietsübergreifend, zum Teil in Kompetenzzentren organisiert, eng zusammen.

Kontakt:
EuromedClinic GmbH, Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie
Dr. med. Peter Tichy
Europa-Allee 1
90763 Fürth
presse@vidego.de
+49 911 9714691
http://www.euromed.de/orthopaedie