Trofil punktete im Jahr 2013 durch vielseitigen Einsatz des Kunstrasens

Verkauftes Volumen konnte verdoppelt werden

showimage Trofil punktete im Jahr 2013 durch vielseitigen Einsatz des Kunstrasens

Trofil realisierte einen Kunstrasenplatz auf dem Dach eines Baumarktes

Die Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. Das Unternehmen, das auf die Produktion und Verlegung von Kunstrasenflächen für die unterschiedlichsten Anwendungen spezialisiert ist, konnte im ablaufenden Jahr zahlreiche Erfolgsprojekte stemmen, von denen einige sogar einzigartig waren. “In den letzten 12 Monaten haben wir unser Volumen in der Tat verdoppelt”, freut sich Trofil Geschäftsführer Eike Wedell über die zurückliegenden Projekte. “Dass wir uns im Sportbereich einen Namen gemacht haben, äußerte sich erst kürzlich, als wir bei PUMA in Herzogenaurach ein Kleinspielfeld errichtet haben, auf dem bereits echte Sportprominenz ihr Ballgefühl unter Beweis gestellt hat”. Neben Fußballfeldern und Sportanlagen im In- und Ausland gehörte im Spätsommer auch die Verlegung eines Kunstrasenplatzes auf dem Dach eines Hellweg Baumarktes in Berlin zu den absoluten Highlights für das Trofil-Team. Hier war Erfahrung und Kompetenz gefragt, da alle statischen Gegebenheiten genauestens berücksichtigt und der Kunstrasen ohne große Maschinen in 12 m Höhe installiert werden musste. Ein weiteres außergewöhnliches Projekt konnte das Unternehmen im Privatbereich verzeichnen: Für einen Modelleisenbahn-Fan, der seinen kompletten Garten in eine Eisenbahn-Landschaft verwandelt hat, stattete Trofil sämtliche Zwischenräume komplett mit Kunstrasen aus. “Für unseren Kunden eine große Erleichterung, da sich das Rasenmähen der relativ kleinen Flächen als sehr schwierig gestaltete”, weiß Wedell. Und auch im erst 2012 intensiv erschlossenen Segment der Spielplätze und Kindergärten generierte Trofil einige Aufträge. So hat sich das Fallschutz-Kunstrasenkonzept des Hennefer Unternehmens als sehr praktisch herausgestellt und erfreute sich 2013 großer Beliebtheit.

Bildrechte: Trofil

Die Geschichte der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG beginnt mit der Gründung des Mutterunternehmens, der MONOFIL-TECHNIK Gesellschaft für Synthese Monofile mbH, die seit 1984 in der Produktion hochqualitativer Monofilamente ab Haaresstärke tätig ist. Im Jahr 1996 nahm das Unternehmen die Fertigung monofiler Kunstrasenfäden auf. Vom Granulat bis zur Veredelung setzte die MONOFIL-TECHNIK dabei immer auf höchste Qualität. Mit der Gründung der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG im Jahr 2007 kamen die Bereiche Tuftung und Beschichtung hinzu. Seitdem fertigt und liefert TROFIL Kunstrasenprodukte für höchste Ansprüche aus einer Hand. So wird den Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Produktgestaltung und damit verbunden die direkte Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen garantiert. Im unternehmenseigenen Labor findet eine konsequente Forschung und Entwicklung statt, um stets den neuesten Stand der Technik sowie Qualität erster Güte bieten zu können. Von Beginn an setzt das Unternehmen daher auf das Qualitätsmerkmal “Made in Germany – made by TROFIL”.

Kontakt
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG
Eike Wedell
Löhestrasse 40
53773 Hennef
+49 (2242) 933 88-0
info@trofil-sport.de
http://www.Trofil-Sport.de

Pressekontakt:
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.lippert@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de