Rockwell Automation erweitert PharmaSuite MES-Software für Hersteller von Medizintechnik

Neues und umfassendes -Track-and-Trace-System für Batch- und diskrete Produktion

showimage Rockwell Automation erweitert PharmaSuite MES-Software für Hersteller von Medizintechnik

FactoryTalk PharmaSuite Software Version 7.0

Düsseldorf, 19. Mai 2015 – Hersteller von Medizintechnik, die diskrete und Batch-Prozesse in ihren Betrieben kombinieren, können nun die Rockwell Software PharmaSuite (MES) als Track- and-Trace-Plattform nutzen und so Produktionsdaten bis zur kleinsten Verkaufseinheit zurückverfolgen.

Die PharmaSuite Software stellt mit Version 7.0 die bewährten Batch-MES-Funktionen, die bereits von einigen der weltweit größten Arzneimittelhersteller eingesetzt werden, erstmals auch zur Anwendung in diskreten Produktionsumgebungen zur Verfügung. Dies bietet vielfältige Möglichkeiten für den wachsenden Markt an Kombinationsprodukten, die sowohl Batch- als auch diskrete Montage-Prozesse erfordern, wie z.B. Medizinprodukte, die in der Produktion mit pharmazeutischen Wirkstoffen kombiniert oder beschichtet werden müssen.

“Diskrete und Batch-Prozesse setzten bisher getrennte MES-Systeme voraus, aber mit der PharmaSuite Software Version 7.0 sind getrennte Systeme überflüssig”, sagt Martin Dittmer, PharmaSuite-Produktmanager bei Rockwell Automation. “Das Zusammenlegen von mehreren Track-and-Trace-Systemen zu einem einzigen System kann Implementierungs-, Schulungs- und Instandhaltungskosten für Hersteller von Medizinprodukten reduzieren. Zudem verbessert sich deren Flexibilität, denn sie sind nun darauf vorbereitet, strenger werdende Vorschriften der Produktrückverfolgbarkeit effizienter zu erfüllen.”

Um Produktionsprozesse mit hohen Durchsatzzahlen effizienter zu gestalten, beinhaltet die PharmaSuite Version 7.0 optimierte, benutzerfreundliche Vorlagen an der Workstation. Dies erlaubt es Monteuren schnell die richtigen Teile auszuwählen und Montageanleitungen durch das einfache Scannen eines Bar-Codes anzuzeigen.

Die Software beinhaltet zudem Auftrags-Management-Funktionen und elektronische Dokumentation der Produktion (eDHR), um sicherzustellen, dass der Montageprozess für jedes Medizinprodukt aufgezeichnet und dokumentiert wird. Überarbeitungs- und Reparaturfunktionen unterstützen bei der Aufgabenplanung für jedes Produkt, das ähnliche Abläufe durchläuft.

Die neuen Dashboard-Filter-Funktionen erlauben es den Endanwendern Produkte nach 20 verschiedenen Attributen zu filtern, einschließlich Abweichungen, Aufträge und Batches. Je nach Aufgabenbereich lassen sich kundenspezifische Dashboard anpassen. Beispielsweise können Mitarbeiter in der Qualitätskontrolle aus tausenden Produkten lediglich die herausfiltern, bei denen eine Abweichung in der Produktion dokumentiert wurde. Einmal erstellt, lassen sich kundenspezifische Filter speichern und für künftige Anwendungen wiederverwenden.

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.500 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Tanja Gehling
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Elena Staubach
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 24
elena_staubach@hbi.de
http://www.hbi.de