Radeln für den guten Zweck.

Auch die heißesten Temperaturen am vergangenen Wochenende konnten TECHBIKERS nicht aufhalten. Am Sonntag feierten die Teilnehmer das erfolgreiche Ende des “Fundracing”-Projektes und den Anfang neuer unternehmerischer Möglichkeiten.

showimage Radeln für den guten Zweck.

Das gemeinnützige Projekt TECHBIKERS erreichte nach drei spannenden Tagen im Sattel am 28. Juli 2013 Berlin
Die Teilnehmer knüpften wertvolle Kontakte und generierten ein hohes Spendenvolumen für dotHIV.org
Die Abschlussfeier wurde mit Blick über die Dächer Berlins im Ernst & Young Hauptquartier gefeiert
TECHBIKERS dankt den Sponsoren für die finanzielle Ermöglichung des Events

Berlin, den 2. August 2013: Was als abenteuerliche Networking- und Fundraising-Idee in diesem Winter begann, endete mit einem erfolgreichen “Fundrace” bei sommerlichen Höchsttemperaturen. 40 renommierte Mitglieder der Startup-Szene fuhren mit dem Rennrad von Prag nach Berlin. Jan Bechler, Mitorganisator von TECHBIKERS Germany und Gründer der Firma Navinum sagte: “Dass Gründer, Entwickler und Investoren gemeinsam drei Tage und über 400 Kilometer auf dem Fahrrad für einen guten Zweck schwitzen, ist in Deutschland bislang ungewöhnlich. Bei bis zu 40 Grad Tagesetappen von 170 Kilometer zu bewältigen, ist für mich genauso beeindruckend wie die gesammelte Spendensumme für dotHIV.”

Diese befindet sich bereits im deutlich fünfstelligen Bereich – und es ist noch mehr zu erwarten. “Wir haben während des Rides von vielen Seiten Unterstützung und zusätzliche Spenden zugesagt bekommen. Deshalb möchten wir auch die Zeit nach dem Event nutzen, um zusätzliche Spenden und Aufmerksamkeit für dotHIV zu generieren,” sagte Mitorganisatorin Karen Lanfermann. “Deren Idee liegt uns sehr am Herzen und ist jede Unterstützung wert!”

Auch Teilnehmerin Fee Beyer, in Ihrer Rolle als Programm-Managerin bei hub:raum, war von der Tour begeistert: “TECHBIKERS ist eine super Initiative, die eine eine unkomplizierte Art des Networkings ermöglicht. Das gemeinsame Überkommen großer Distanzen hat zu einer äußerst positiven Stimmung und spannenden Gesprächen mit bleibenden Erinnerungen geführt. So wurde das Fundraising für dotHIV ein Kinderspiel! Ich wünsche mir mehr dieser Events. In der deutschen Tech-Szene arbeiten so viele gute, kreative Menschen, die gemeinsam viel bewegen können, das hat TECHBIKERS gezeigt!”

Ermöglicht wurde das Event durch Sponsoren: Salesforce finanzierte Radtrikots, hub:raum, Optimizely und Wonderpots versorgten die Teilnehmer mit Essen und Giropay stellte die Lösung zum Sammeln der Spendengelder zur Verfügung. Die Feierlichkeiten zum erfolgreichen Abschluss der Tour fanden im 9. Stock des Ernst & Young Hauptquartieres auf der Friedrichstrasse statt. Stolz, zufrieden und braun gebrannt trafen dort Teilnehmer, Organisatoren, Sponsoren und Freunde zusammen, um das Erreichte gemeinsam zu feiern. Dass die meist gestellte Frage “Wohin geht es nächstes Jahr?” war, lässt auf den Erfolg der Veranstaltung schließen. “TECHBIKERS wird sicherlich auch 2014 stattfinden. Kopenhagen – Berlin wäre eine tolle Stecke, die zwei Startup Metropolen und Hauptstädte verbindet”, sagte Lea Bauer, die Initiatorin des diesjährigen Rides.

Damit findet TECHBIKERS Germany für dieses Jahr ein Ende. Das Gründungs-Team freut sich bereits auf die nächste Tour, für die ab Herbst diesen Jahres Sponsorenplätze verfügbar sein werden.

Lifestyle PR Beratung Berlin

Kontakt:
Steinmeyer PR
Viktoria Steinmeyer
Rodenbergstr. 8
10439 Berlin
030 / 88494 866
viktoria@steinmeyer-pr.com
http://www.steinmeyer-pr.com