Mit Vorsatz glücklich

showimage Mit Vorsatz glücklich

Lässt sich Glück konservieren?

Nachhaltiger und wirkungsvoller als gute Vorsätze zum Jahresbeginn sind Strategien für das Instant-Glück. Wie schön wäre es, wenn sich Glück konservieren ließe?

Gute Vorsätze gehören zum Jahreswechsel wie Knaller und Raketen. Und sind allzu oft ebenso kurzlebig. Wer schafft es schon, die als notwendig erachtete Veränderung bis in den Februar durchzuhalten?! Alte Gewohnheiten reißen schnell wieder ein und am Verhalten ändert sich nichts. Dafür bekommt das Selbstvertrauen eine neue Delle, weil man sich einmal mehr bewiesen hat, wie willensschwach man doch ist.

Ein verbreiteter Denkfehler
Die Absicht hinter all den Neujahrsvorsätzen ist stets gut und vernünftig. Sie sollen das Leben besser machen. Man will dem inneren Schweinehund Grenzen setzen, gesünder essen, mehr Sport treiben, endlich ein paar längst fällige Aufgaben in Angriff nehmen,. All dies dient demselben Ziel, nämlich mehr Glück und Lebensqualität zu erlangen. Der Veränderungsplan folgt immer derselben Logik: Erst muss ich mich anstrengen, mich disziplinieren und vernünftig sein. Also Zähne zusammenbeißen und durchhalten. Anschließend folgt die Belohnung in Form eines besseren Lebens. Mit dem Erfolg stellt sich dann auch das Glück ein. Aber in Wahrheit verhält es sich genau umgekehrt. Denn Glück ist eine viel stärkere Triebfeder als Vernunft. Wer sich glücklich fühlt, schafft mehr. Er hält seine Diät besser durch, weil er keine Ersatzbefriedigung braucht; er bewegt sich gerne, weil ihm so leicht zumute ist. Er kann sich leicht disziplinieren, weil er genug Energie hat. Erst kommt das Glück, dann der Erfolg.

Mit wenig Aufwand viel erreichen
Wer das verstanden hat, konzentriert sich darauf, jeden Tag glücklich zu leben. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Überzeugung entsteht Glück nicht als Resultat spektakulärer Ereignisse. Vielmehr setzt es sich aus vielen scheinbar banalen Glücksmomenten zusammen. Solch glückliche kleine Erfahrungen stellen immer eine Eigenleistung dar und lassen sich auch dann ermöglichen, wenn die Umstände alles andere als perfekt sind. Sie benötigen keine großen Anstrengungen. In der Summe tragen sie weit mehr zum Lebensglück bei, als ein Lottogewinn und ähnlich außergewöhnliche Erfahrungen es vermögen. Lebenskünstler verstehen sich darauf, ihre Chancen auf ein Quäntchen Glück überall zu erkennen und zu nutzen. Darum können sie auf Neujahrsvorsätze verzichten.

10 Tipps für das Instant-Glück
Es existieren unzählige Möglichkeiten, den Alltag mit glücklichen Momenten zu bereichern. Die meisten von ihnen stellen keine oder nur geringfügige Anforderungen an Aufwand und Zeit, wie folgende Beispiele zeigen:
1.Denken Sie an drei Dinge, für die Sie dankbar sein können.
2.Wechseln Sie Ihre Genüsse ab.
3.Stoppen Sie unproduktive Gedanken und denken Sie an etwas anderes. Sofort!
4.Behandeln Sie sich selbst liebe- und verständnisvoll.
5.Machen Sie jemandem unerwartet ein kleines Geschenk.
6.Probieren Sie etwas Neues aus.
7.Gestatten Sie anderen, ihre Probleme zu behalten und selbst zu lösen.
8.Gehen Sie ernste Probleme spielerisch an.
9.Erkennen Sie das Glück im Unglück.
10.Würdigen Sie Ihre Anstrengungen und Erfolge.

101 weitere Vorschläge der Autorin und Psychologin Marion Lemper-Pychlau finden Sie in dem Ratgeber “Eine Minute für Ihr Glück” aus der Reihe Beck kompakt.

Marion Lemper-Pychlau, Eine Minute für Ihr Glück!, Verlag C.H.BECK, 2014, 128 Seiten, kartoniert EUR 6,90, ISBN 978-3-406-66820-3

Der Verlag C.H.BECK zählt zu den großen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 9.000 lieferbare Werke, rund 70 Fachzeitschriften sowie jährlich bis zu 1.500 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte juristische Bücher wie Schönfelder \\\\\\\\\\\\\\\”Deutsche Gesetze\\\\\\\\\\\\\\\”, Palandt \\\\\\\\\\\\\\\”Bürgerliches Gesetzbuch\\\\\\\\\\\\\\\” sowie die \\\\\\\\\\\\\\\”Neue Juristische Wochenschrift\\\\\\\\\\\\\\\”, aber auch zahlreiche praktische Ratgeber für Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.BECK unter anderem mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und auf Facebook aktiv.

Firmenkontakt
Verlag C.H.BECK oHG
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
+49 89 381 89-266
Mathias.Bruchmann@beck.de
http://www.presse.beck.de

Pressekontakt
Verlage C.H.BECK / Vahlen
Katharina Schulz
Wilhelmstraße 9
80801 München
+49 89 381 89-666
Katharina.Schulz@beck.de
http://www.presse.beck.de