Geschlossene Beteiligungen und Container Investments

Derzeit steigen die Indizes an den Aktienmärkten und die Luft nach oben wird dünner. Anleger die in Aktien investieren erfreuen sich oft an attraktiven Renditen, allerdings ist das Risiko relativ hoch sein Kapital zu verlieren, insbesondere wenn die Märkte sich korrigieren und die Kurse wieder dem Abwärtstrend folgen.

Die Notwenidgkeit der Risikodiversifikation

Um sein Kapital vor Verlust und Inflation zu schützen, empfiehlt es sich das Anlageportfolio breit zu streuen und alternative Investments zur Risikodiversifikation mit hinzuzunehmen. Geeignet hierfür wären Investments in geschlossene Fonds oder auch in Direktinvestments. Auch bei geschlossenen Beteiligungen gibt es Risiken, wer hier aber auf die marktführenden Inititatoren setzt und in die richtigen Marktsegmente investiert ist sehr gut beraten. Die Verkaufsprospekte für geschlossene Beteiligungen sind sehr transparent und geben erfahrenen Anlegern ausreichend Informationen ein attraktives Investment zu identifizieren.

Wer lieber auf Nummer “sicher” gehen möchte, für den sind Container-Direktinvestments eine interessante Geldanlage. Die Vorteile liegen hierbei auf der Hand. Im Gegensatz zu Container Fonds, sind Direktinvestments in Container eine klar strukturierte Anlageform mit vertraglicher Absicherung.

Das Geschäftsmodell:

  • Anleger kaufen Container direkt vom Initiator für Container Investments zu einem festen Einkaufspreis
  • Der Initiator mietet die Container und vermietet diese bspw weiter an Reedereien
  • die Laufzeit beträgt in der Regel 3 bis 5 Jahre
  • Während der Laufzeit erhält der Anleger Einnahmen aus Vermietung die meist vierteljährlich ausgezahlt werden
  • nach Ende der Laufzeit werden die Container zu einem vorher ebenfalls vertraglich festgelegten Preis durch die Containerleasinggesellschaft zurückgekauft
  • der Anleger erhält feste Mieteinnahmen und einen festen Rückkaufpreis, unterm Strich resultiert daraus eine Rendite von 3-7%, abhängig von Inititator und den spezifischen Vertragsparametern des jeweiligen Container Direktinvestments
  • der Anleger ist branchenüblich vertraglich abgesichert und seine Sachwertanlage geschützt vor Verlust oder Beschädigung
  • die Versicherungspflicht liegt beim Inititator

Mögliche Risiken und Erfahrungen der letzten 40 Jahre

Es besteht theoretisch das Risiko das die Vertragspartner der Containerleasinggesellschaften in Insolvenz geraten und die Mietzahlungen nicht mehr leisten können. Anleger sind zunächst nicht davon betroffen da der Initiator in dem Fall den Vertrag einhalten muss. Erfahrene Initiatoren mit einem kompetenten Management vermieten die Container daher nur an liquide und große Unternehmen weiter, so das die Zahlungsfähigkeit gewährleistet werden kann, denn diese haben selbst ein sehr großes Interesse daran ihre Geschäfte erfolgreich abschließen zu können und nicht für die Zahlungen einstehen zu müssen. Dieses Geschäftsmodell bewährt sich bereits seit fast 40 Jahren, selbst in Zeiten der großen Finanzkrise gehörten Container Direktinvestments zu den Gewinnern der Anlageformen und erzielten weiterhin solide Renditen. Die hohe Sicherheit, die kurzen Laufzeiten und die festen Renditen machen Container Investments so attraktiv, nicht nur für große konstitutionelle – sondern auch für private Anleger.

Mitlerweile sind neue Container Angebote stark nachgefragt und innerhalb weniger Wochen sehr schnell platziert, da sie eben eine sinnvolle Möglichkeit darstellen Kapital vor Inflation zu schützen und das Risiko im Portolio durch reale Sachwerte zu streuen.

Keine weiteren Kosten

Ein guter Anlagevermittler erkennt die sichersten und attraktivsten Beteiligungsmodelle und bietet ausschließlich diese an. Hansetrust wickelt die Zeichnung für interessierte Anleger ab, ohne das hierbei ein zusätzliches Agio fällig wird, oder für den Anleger sonstige finanzielle Nachteile oder Mehrkosten entstehen.

Aktuelle Container Direktinvestment Angebote

Weitere Informationen zu Container Investments und aktuelle Container-Direktinvestment-Angebote finden Sie hier: http://www.hansetrust.de/?pg=container-investment-kapitalanlage

Bei Fragen zum Investment oder zur Abwicklung der Zeichnung steht Ihnen das Team von Hansetrust gern auch persönlich zur Verfügung, nutzen Sie einfach unverbindlich folgende Rufnummer: 040 / 688 743 47, lassen Sie sich informieren und die Unterlagen zuschicken.

Pressekontakt:

HANSETRUST
Sachwertwertanlagen und Investmentvermögen

ist ein Service von:

NEWPORT Asset Finance GmbH
Schaarsteinwegsbrücke 2
20459 Hamburg

Geschäftsführer: Dipl. Betriebswirt Marco Busacker

TEL 040.688 743 47
FAX 040.688 743 67
MAIL post@hansetrust.de
WEB www.hansetrust.de