US Börsengang für kleine Unternehmen
Kapitalbeschaffung durch kleinen IPO in den USA Geldbeschaffung für Europas Unternehmen 3.0 – IPO in den USA Die Bedürfnisse der Unternehmen waren immer dieselben, von der Gründungsphase über Produkteinführung, Wachstum, neue Märkte erschließen etc. Diese Gründe haben vielen Unternehmern eine neue Hausaufgabe gegeben, mit folgenden Fragen: Wie komme ich planbar an Finanzmittel? Wie erschaffe ich meinen Investoren einen interessanten Exit Plan? Wie kann ich frisches Kapital raisen? Bisher zuckten alle mit den Schultern – Speziell Unternehmen welche nicht 2 oder 3 stelligen Millionen Umsätze nachweisen können, hatten und haben es sehr schwer an den U.S Börsen wie Nasdaq oder NYSE einen erfolgreichen IPO zu platzieren. Die alternative bietet der OTC Market, mit ca. $1.5 Milliarden druchschnittlichen Handelsvolumen pro Tag und die Heimat von über 10.000 Unternehmen weltweit. Bekannte Unternehmen wie Nestle, Nissan oder auch Wirecard sind dort in den USA zusätzlich gelistet. Die Zugangsvoraussetzungen sind weit niedriger, sodass auch kleinere, ...

Weiterlesen
Sachwertverband: Karatbars-CEO Seiz wird Ausschussvorsitzender für Kryptowährungen und Blockchain
Vorteile von Kryptowährungen und Sachwerten verbinden Der Deutsche Sachwert- & Finanzverband hat in seiner jüngsten Vorstandssitzung Dr. h.c. Harald Seiz zum Vorsitzenden seines Ausschusses „Kryptowährungen und Blockchain“ ernannt. Seiz ist CEO und Gründer der weltweit tätigen Karatbars International GmbH, die eine Vielzahl von Produkten rund um den Sachwert Gold anbietet. Zudem hat Seiz eine eigene Kryptowährung, den Karatgold Coin (KBC) sowie den KaratCoinBank Coin (KCB) zur Marktreife gebracht. Julien D. Backhaus, Vorsitzender des Verbandes, erklärt zu dieser Entscheidung: „Unternehmer Dr. h.c. Harald Seiz ist ein ausgewiesener Experte für Sachwerte, vor allem Gold. Auch als Buchautor macht er sich stets Gedanken, mit welchen Zahlungsmitteln und Systemen wir unsere Vermögens- und Finanzangelegenheiten künftig regeln. In seinem Buch „Die Zukunft des Geldes“ hat er vorausschauend und kritisch den Aufstieg der Kryptowährungen beschrieben und wie nützlich vor allem der Mechanismus der Blockchain für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen ist. Daneben hat er mit den beiden ...
Weiterlesen
Bundesgerichtshof: Rechtskräftige Urteile wegen geschlossenen Schiffsfonds
Erfolgreiche Klage gegen Emissionshaus Lloyds Fonds AG – Schadensersatzleistung von rund einer Million Euro Erstmals seit der Finanzkrise im Jahr 2008 sind in großem Umfang rechtskräftige Urteile ge-gen den Initiator eines geschlossenen Schiffsfonds ergangen. Der Bundesgerichtshof (Az. II ZR 143/18 u.a.) hat das beklagte Emissionshaus Lloyds Fonds AG aus Hamburg nun final verpflichtet, an Investoren des geschlossenen Schiffsfonds „MS „Commander“ Schiff-fahrtsgesellschaft mbh & Co. KG“ aus dem Jahr 2005 die volle Anlagesumme mit Agio und plus Zinsen zurückzuzahlen. Basis hierfür sind die Entscheidungen des Hanseatischen Oberlan-desgerichts in Hamburg vom Frühjahr 2018 in einer Serie von Urteilen (unter anderem Az. 13 U 116/17). Die Lloyds Fonds AG hatte gegen diverse Entscheidungen jedoch beim Bundesge-richtshof Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt, die nun zurückgewiesen wurden. Damit sind die Hamburger Urteile rechtskräftig. 32 Anleger, deren Fälle in sechs Verfahren vor dem Bundesgerichtshof behandelt wurden, erhalten nun von der Lloyds Fonds AG rund 900.000 Euro Schadensersatz. Fünf weitere ...
Weiterlesen
Moor & Bachmann mit neuem Internetauftritt
Moor & Bachmann AG Der Schweizer Vermögensverwalter Moor & Bachmann hat seinen Internetauftritt komplett überarbeitet, sowohl grafisch als auch inhaltlich. Mit der Neugestaltung stellt der inhabergeführte Vermögensverwalter aus Basel sein Angebot in den Mittelpunkt – zielgruppenorientiert und verständlich. Dank einer klaren Navigation erhalten Kunden, Interessierte und Geschäftspartner alle wesentlichen Informationen auf einen Blick. „Der neue Webauftritt trägt unserem kontinuierlichen Wachstum Rechnung. Ziel der Neugestaltung war es, einen Webauftritt zu schaffen, der den Erwartungen der Nutzer nach Orientierung und informativen Inhalten gerecht wird und gleichzeitig den persönlichen Charakter unseres Unternehmens vermittelt“, erklärt Christoph Bachmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Moor & Bachmann. Weitere Informationen unter www.moorbachmann.ch Moor & Bachmann berät seit über 30 Jahren vermögende Privatpersonen, Familien und Stiftungen in allen finanziellen Belangen. Der hauseigene Anlageansatz ist spezifisch darauf ausgerichtet, die Vermögenswerte der Kunden langfristig zu erhalten und zu vermehren. Auf Wunsch erbringt das Unternehmen zusätzliche, massgeschneiderte Family Office-Dienstleistungen. Kontakt Moor & ...
Weiterlesen
Neuer Internetauftritt von Moor & Bachmann
Moor & Bachmann AG Der Schweizer Vermögensverwalter Moor & Bachmann hat seinen Internetauftritt komplett überarbeitet, sowohl grafisch als auch inhaltlich. Mit der Neugestaltung stellt der inhabergeführte Vermögensverwalter aus Basel sein Angebot in den Mittelpunkt – zielgruppenorientiert und verständlich. Dank einer klaren Navigation erhalten Kunden, Interessierte und Geschäftspartner alle wesentlichen Informationen auf einen Blick. „Der neue Webauftritt trägt unserem kontinuierlichen Wachstum Rechnung. Ziel der Neugestaltung war es, einen Webauftritt zu schaffen, der den Erwartungen der Nutzer nach Orientierung und informativen Inhalten gerecht wird und gleichzeitig den persönlichen Charakter unseres Unternehmens vermittelt“, erklärt Christoph Bachmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Moor & Bachmann. Weitere Informationen unter www.moorbachmann.ch Moor & Bachmann berät seit über 30 Jahren vermögende Privatpersonen, Familien und Stiftungen in allen finanziellen Belangen. Der hauseigene Anlageansatz ist spezifisch darauf ausgerichtet, die Vermögenswerte der Kunden langfristig zu erhalten und zu vermehren. Auf Wunsch erbringt das Unternehmen zusätzliche, massgeschneiderte Family Office-Dienstleistungen. Kontakt Moor & ...
Weiterlesen
Capmatcher bringt Startups und Investoren zusammen
Die neue Plattform capmatcher stellt Startups und passende Investoren aus einem Pool von über 7.000 Kapitalgebern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einander vor. Boris Hardi und Philipp Berger von capmatcher optimieren das Matching von Startups und Investoren. Immer mehr Geschäftsmodelle sind auf Finanzierungen angewiesen. Über die Hälfte der deutschen Startups nehmen externes Kapital auf, die Höhe der Beträge nimmt von Jahr zu Jahr zu. Doch die Suche nach einem passenden Investor und die Aufbereitung der Unterlagen gestaltet sich für Startups meist sehr zeitaufwändig. Das neue Startup-Investor-Matching capmatcher will dieses Problem lösen: Startups bewerben sich über ein umfassendes Online-Formular, in dem alle für den Investor relevanten Daten abgefragt werden. Das Team von capmatcher prüft die Informationen manuell und erstellt auf deren Basis ein speziell entwickeltes Expose mit den wichtigsten Kennzahlen. Aus einer Datenbank von 7.000 Investoren werden die relevanten Kapitalgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz gefiltert und erhalten das ...
Weiterlesen
Software Investor Main Capital investiert in das Wachstum der cleversoft Gruppe
Florian Clever, Gründer und Geschäftsführer von cleversoft Mit dem substanziellen Wachstumsinvestment des Software-Investors Main Capital in die cleversoft Gruppe, werden cleversoft und Main die Chancen im wachsenden RegTech Markt für Finanzinstitute noch stärker nutzen. cleversoft wird sein Spektrum an Lösungen und abgedeckten Regulierungen organisch und anorganisch vergrößern, unterstützt durch die zusätzliche Software-Expertise und Kapital von Main Capital. cleversoft, gegründet in 2004, als führender Software-Spezialist im RegTech Markt bedient mehr als 200 Kunden im Finanzsektor mit Lösungen zur effizienten Erfüllung der wachsenden Anzahl regulatorischer Anforderungen. Durch die Partnerschaft mit Main kann das cleversoft Management seine Möglichkeiten zur Beschleunigung des Wachstums mit Hilfe einer Buy-and-Build Strategie ausbauen. Das cleversoft Management übernimmt hierbei weiterhin seine bisherigen Rollen und bleibt auch als Gesellschafter dauerhaft investiert. Main Capital, mit Büros in Benelux und Deutschland, ist ein spezialisierter Private Equity investor mit Fokus auf stark wachsende Software-Unternehmen. Charly Zwemstra (Managing Partner von Main Capital) erklärt: „Wir ...
Weiterlesen
Science4Life prämiert die besten Geschäftsideen
Innovationen in Life Sciences, Chemie und Energie gewinnen beim Businessplan-Wettbewerb Science4Life Venture Cup. Die Gewinner der Ideenphase des Science4Life Venture Cup Neue Ideen aus der Gesundheitsbranche, Innovationen in Biotech und High-Tech-Lösungen gemixt mit viel Energie – das war die Ideenprämierung des Science4Life Venture Cup. Insgesamt wurden 81 Geschäftsideen eingereicht und acht Teams, drei davon im Rahmen des Science4Life Energy Awards, mit je 500 Euro belohnt. Beim Science4Life Venture Cup entstehen aus Ideen Unternehmen. Darum beginnt die erste von drei Phasen des Businessplan-Wettbewerbs mit der Einreichung einer Geschäftsidee aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie – insgesamt 81 Teams haben dieses Jahr an der Ideenphase teilgenommen. Sponsoren von Science4Life sind die Hessische Landesregierung und das Gesundheitsunternehmen Sanofi. „Wir haben dieses Jahr starke Gründerteams bei Science4Life, angefangen mit High-Tech-Lösungen auf Basis von künstlicher Intelligenz für den Medizinbereich über die saisonale Energiespeicherung von Erdwärme bis hin zu software-basierter Optimierung von Krebstherapien – ...
Weiterlesen
Tradition trifft Zukunft
(NL/8329688735) Die UDI-Gruppe in Nürnberg feierte Ihren 20. Geburtstag. Als grünes Unternehmen hat sie viel erreicht und wappnet sich nun mit neuem Management und neuer Produktpalette für die Zukunft. Am 15.10.1998 gründete der Banker Georg Hetz die UDI (Umwelt Direkt Invest), um in seinem Metier etwas für die Umwelt zu tun. Der Erfolg gibt dem grünen Finanzdienstleister Recht. In diesen zwanzig Jahren warb die UDI mehr als 538 Millionen Euro ein. Das ermöglichte den Bau von 383 Windkraft-, 46 Biogas-, 90 Solaranlagen und einem Platin-zertifiziertem Green Building, in dem auch die Büros der UDI untergebracht sind. Allein die Projekte der UDI produzieren heute 1,6 Milliarden kWh Ökostrom im Jahr und ersparen der Umwelt 1,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid, erklärt Georg Hetz zufrieden, der nun die Fäden für das Unternehmen aus der Hand gibt. Neue Geschäftsführer sind Stefan Keller und Axel Kampmann. Stefan Keller, der Diplom Ingenieur und Master of Science in ...
Weiterlesen
Verstärkung im UDI-Management
(NL/1319621455) Die UDI-Gruppe stellt sich breiter auf. Das geht natürlich nicht ohne Verstärkung und gebündeltem Knowhow in der Chefetage. Nürnberg: Nachdem die UDI erst kürzlich den Bereich Gewerbe- und Wohnimmobilien ausgebaut hat, erweitert sie nun erneut das Leistungsspektrum. Unser zukünftiges Portfolio soll Kunden und Interessenten eine größere Auswahl bieten. Ob Aktien oder andere Anlageformen, das wird sich zeigen. Natürlich behalten wir auch in Zukunft die Nachhaltigkeit unserer Geldanlagen im Auge. Gerade deshalb begrüße ich sehr, dass ich mit Axel Kampmann Unterstützung in der Geschäftsleitung bekomme, so UDI-Gründer Georg Hetz. Seit 1. August 2018 ist Kampmann neues Mitglied der Geschäftsleitung der UDI-Gruppe. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Stefan Keller wird er die UDI für die Zukunft fit machen. Seine langjährige Erfahrung als selbständiger Berater und Coach für Unternehmen sowie Führungspersonen prädestinieren den Manager für die neuen Aufgaben in dem schnell wachsenden Unternehmen. Axel Kampmann arbeitete viele Jahre als Geschäftsführer im Gerling-Konzern, war ...
Weiterlesen
Nachhaltigkeits-Infos direkt aufs Smartphone
(NL/7972429579) Mit der Einbindung von WhatsApp in die Informationsstrategie ist die UDI wieder einmal Vorreiter für die Branche grünes Geld. In der Bundesrepublik nutzten 2017 bereits 55 Prozent aller Personen über vierzehn Jahren den Messengerdienst WhatsApp. Das ergab eine Studie von ARD und ZDF. Mit Facebook dagegen beschäftigen sich nur 21 Prozent. Während das Wachstum sozialer Netzwerke, wie Twitter, Facebook & Co., stagniert, hat WhatsApp stetig an Bedeutung gewonnen. Das macht sich nun der erste grüne Finanzdienstleister zu Nutze und setzt auf WhatsApp als Informationsweg. Mit weniger Papier liefert er denselben Input an Informationen über die Themen: Erneuerbaren Energien, grünes Geld und Nachhaltigkeit. Wir möchten unseren Kunden und Interessenten die Möglichkeit bieten, schnell und einfach neueste Informationen direkt auf dem Smartphone zu erhalten, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz. Der Nürnberger Finanzdienstleister zählt zu den Pionieren in Sachen grünes Geld. Als Investor realisiert die UDI seit rund 20 Jahren Projekte mit hohen ...
Weiterlesen
DWH AG setzt 2018 den Fokus auf Immobilieninvestments
Deutsche Werte Holding AG Berlin, 19.04.2018. Im letzten Jahr konnten Immobilieninvestments auf dem deutschen Markt fast überall ein kräftiges Wachstum verzeichnen; darüber hinaus wurde ein neues Rekordniveau für Transaktionen mit gewerblich genutzten Immobilien erreicht. Die DWH Deutsche Werte Holding AG plant für 2018 an diesen Erfolgen anzuknüpfen. Deutsche Werte Holding AG baut Investments in Immobilien aus Die Deutsche Werte Holding AG hat sich als Ziel gesetzt, in der gesamten Wertschöpfungskette von Immobilien zu agieren. Es werden passende Objekte in B-Lagen von A-Städten beziehungsweise in A-Lagen von B-Städten gesucht, bewertet und aufgekauft. Für das Jahr 2018 sind deutschlandweit Investitionen im Millionenbereich geplant. Dabei liegt der Fokus vor allem auf Wohn- und Gewerbeimmobilien mit mindestens 500 Quadratmetern Wohn- oder Nutzfläche sowie nachhaltiger und überdurchschnittlicher Rendite. Gute Aussichten für den Immobilieninvestmentmarkt in 2018 Der Wohnimmobilienmarkt in Deutschland zeigt großes Potenzial. 2017 galt mit rund 73 Milliarden Euro als das bisher zweitbeste Jahr am ...
Weiterlesen
Implandata sucht Investoren für verbesserte Glaukom-Therapie
Die schleichende Erblindung beim „Grünen Star“ eindämmen Das EYEMATE(TM)-Implantat misst den Augeninnendruck und ist für den Patienten gut verträglich (Bildquelle: @ Implandata Ophthalmic Products GmbH) Hannover/München, 12.12.2017. Die in Hannover ansässige Implandata Ophthalmic Products GmbH hat ein weltweit einzigartiges Produkt zur optimierten Versorgung der Augenerkrankung Glaukom, auch bekannt als „Grüner Star“, entwickelt. Im Zentrum steht ein System mit dem Produktnamen EYEMATETM zur verbesserten Überwachung des Augeninnendrucks bei Glaukom-Patienten und zum Erhalt der Sehfähigkeit von Patienten. Das Produkt ist bereits CE-zugelassen und wird ab 2018 vertrieben. Im nächsten Schritt strebt Implandata an, sich im Markt erfolgreich zu etablieren und mittelfristig die Gewinnschwelle zu erreichen. Dafür sowie für die Realisierung weiterer Produktausführungen sammelt das Unternehmen momentan Kapital ein. Ein Teil des Geldes wird dabei über die Crowdinvesting-Plattform medifundo eingesammelt. Ziel ist, Erblindungen durch Grünen Star einzudämmen – Uni Aachen bestätigt gute Verträglichkeit Bei dem von Implandata entwickelten Verfahren werden die von einem ...
Weiterlesen
EMH AG – Bester Anbieter bei Rohstoff Investments
Mit dieser Auszeichnung des „Sachwert Magazins“ darf sich die Europäische Metall- handels AG schmücken. Niedrige Kosten, Transparenz und absolute Spitzenqualität der Metalle waren die ausschlaggebenden Kriterien für diesen begehrten Titel. Die EMH AG bietet interessierten Privatinvestoren die Möglichkeit strategische Metalle zu erwerben und physisch in einem deutschen Zollfreilager einzulagern. Nicht nur Einmalkäufe, sondern auch Ratenkäufe sind möglich. Der Investor profitiert dann von dem sogenannten „Cost Average Effekt“(Durchschnittspreisbildung). Da die angebotenen High-Tech-Metalle für fast alle Zukunftsbranchen unerlässlich sind, werden sie in Form von „Themen Baskets“dem Kunden angeboten. Diese Vorgehensweise bietet eine breite Streuung und eine gewisse Sicherheit, da Metalle, die sich nicht so gut entwickeln von anderen, sich besser entwickelnden Metallen, ausgeglichen wird. „Der problemlose Exit, also der Verkauf der erworbenen Metalle, unterscheidet die EMH AG signifikant von Mitbewerbern“ so Hubert Blum, Verwaltungsratspräsident der Euro- päischen Metallhandels AG. Dies gelingt durch ein jahrelang aufgebautes Netzwerk von Industriekunden, welche die Metalle benötigen ...
Weiterlesen
Was ist, wenn der Euro-Crash erst noch kommt? Itzehoer Aktien Club (IAC) empfiehlt internationale Qualitätsaktien
Im aktuellen Monatskommentar „Crash-Test für die Euro-Zone“ weist Deutschlands größter Aktienklub IAC (www.iac.de) auf die ungelösten Probleme der europäischen Währungsunion hin. Mit über 3.000 Mitgliedern ist der IAC (www.iac.de) der mit Abstand größte Aktienklub in Deutschland Monatskommentar Itzehoer Aktien Club (IAC): Der Euro ist alles andere als über den Berg. Jetzt stehen mit den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland auch noch zusätzliche große Unsicherheiten ins Haus. Itzehoe, 7. März 2017 – Das billige Zentralbankgeld und die teuren Rettungsprogramme haben der europäischen Wirtschaft etwas Luft verschafft – mehr aber auch nicht. Nach wie vor sind die grundsätzlichen Probleme der Euro-Zone ungelöst. Schlimmer noch, an die Maastricht-Kriterien und die No-Bail-Out-Klausel fühlt sich kaum noch ein Politiker gebunden. Wenig hoffnungsfroh stimmt auch, was die Geschichte lehrt: dass alle bisherigen Versuche, verschiedene Nationen und Wirtschaftsräume in einem Währungsraum zu vereinen, gescheitert sind. Für Optimismus ist also kein Platz. Und das in einem ...
Weiterlesen