Creditreform zertifiziert Bonität der CEMA

250 Unternehmen mit Gütesiegel für Bonität

showimage Creditreform zertifiziert Bonität der CEMA

“Wir haben damit gerechnet, die Prüfung zu bestehen, denn die CEMA steht kerngesund da”, so Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender der CEMA AG. Das belegt jetzt das Zertifikat der Creditreform. Neben den zahlreichen IT-Projekten hat das Unternehmen auch den kaufmännischen Part sicher im Griff. “Wir nutzen das Gütesiegel als Instrument, um besonders bei Neukunden und neuen Lieferanten von Anfang an Vertrauen in die finanzielle Sicherheit des Unternehmens zu schaffen”, betont Steckenborn. Denn die gute Bonität des IT-Systemhauses ( http://www.cema.de/Unternehmen/Checkliste_IT-Systemhaus.html ) ist für die sichere Realisierung von IT-Projekten ein wichtiger Indikator.
Bundesweit verfügen etwa 250 Unternehmen über eine von Creditreform derart ausgezeichnete und bescheinigte Bonität. Basis der Zertifizierung ist eine Jahresabschlussanalyse durch die Creditreform Rating AG, einer Tochtergesellschaft der Creditreform AG. Hinzu kommen die Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation. Werden die von Creditreform gesetzten Margen erreicht, wird das Bonitätszertifikat erteilt.
Auch die Zukunftsperspektiven des Unternehmens spielen bei der Zertifizierung eine Rolle. CEMA hat sich hier mit der “Vision CEMA 100” ehrgeizige Ziele gesteckt. 100 steht hierbei für einen Gesamtumsatz des Unternehmens von 100 Mio. EUR, der 2015 erreicht werden soll. “Hierfür benötigt die Gruppe ein jährliches Umsatzwachstum von 30%. In 2011 wird dieses voraussichtlich schon mal erreicht”, berichtet CFO Andrea Dauenheimer. Zusätzlich investiert CEMA in die Akquisition erstklassiger zusätzlicher Mitarbeiter. Bis 2015 soll die Zahl der Mitarbeiter sich mehr als verdoppelt haben. Auch hierbei hilft es, wenn ein Unternehmen wirtschaftlich unabhängig und sicher auftreten kann.

Die CEMA ist einer der führenden mittelständigen IT-Dienstleister in Deutschland mit 8 Standorten. Gegründet wurde die CEMA 1990. Zu dieser Zeit nahm der Wandel der Großrechner-Architektur zur
PC-Netzwerk-Architektur seinen Lauf. Quasi “seit der ersten Stunde” hat sich die CEMA auf IT-Netzwerke und IT-Infrastruktur spezialisiert.

Kontakt:
CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie
Karen Weber
Dynamostr. 17
68165 Mannheim
presse@cema.de
0621 33 98-0
http:// www.cema.de