COPA-DATA präsentiert zenon Analyzer erstmals der breiten Öffentlichkeit

Produktlaunch auf der SPS/IPC/DRIVES 2011, Halle 7, Stand 7-590

showimage COPA-DATA präsentiert zenon Analyzer erstmals der breiten Öffentlichkeit

Volatile Rohstoff- und Materialpreise, schwankende Nachfrage und hoher Kostendruck in den globalen Märkten erfordern es, dass Unternehmen ihre Produktion konstant an die Marktbedürfnisse anpassen und ihre Effizienz und Effektivität kontinuierlich verbessern.

“Als führender Anbieter für HMI/SCADA-Lösungen verfügt COPA-DATA über langjährige Erfahrung in der Industrieautomation und kennt die Anforderungen der verschiedenen Branchen und Industrien genau. Auf der diesjährigen Messe SPS/IPC/DRIVES präsentieren wir mit dem zenon Analyzer eine innovative Lösung für Dynamic Production Reporting, die unsere Kunden optimal dabei unterstützt, aktuelle und künftige Herausforderungen zu bewältigen”, erklärt Jürgen Schrödel, Managing Director der COPA-DATA GmbH.

Dynamisches Reporting mit zenon Analyzer

Dynamic Production Reporting analysiert alle relevanten Daten, die in der Produktion sowie in der Gebäudeautomation anfallen. Die generierten Reports geben Produktionsverantwortlichen und dem Management einen umfassenden und transparenten Überblick über bisherige Entwicklungen sowie die aktuelle Situation in der Produktion und der Gebäudeautomation. Diese Reports nutzen sowohl Realtime-Daten als auch historische Daten für die Auswertungen. Anwender können dabei auf standardisierte, vordefinierte Vorlagen zurückgreifen, um das Tool schnell und effizient einzusetzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die vordefinierten Reports anzupassen oder individuelle Reports zu definieren, um die unternehmensspezifischen Anforderungen exakt abzubilden. Die Reports können auch als Basis für die Qualitätskontrolle sowie die Einhaltung der Compliance-Vorgaben dienen.

Maximale Leistung, maximale Flexibilität

Unternehmen können den zenon Analyzer sowohl als unabhängige und frei konfigurierbare Anwendung einsetzen als auch im Zusammenspiel mit der HMI/SCADA-Lösung zenon. Die Software lässt sich einfach in bestehende Automatisierungslösungen sowie IT-Infrastrukturen einbinden – ohne an bestehenden Maschinen oder Anlagen Anpassungen oder Änderungen vornehmen zu müssen. zenon Analyzer führt die Daten aus unterschiedlichsten Maschinen, Produktionsabschnitten, Anlagen sowie der Gebäudeinfrastruktur konsistent zusammen und bereitet alle relevanten Informationen schnell und übersichtlich auf. So können sich die Verantwortlichen beispielsweise Informationen zu OEE- und KPI-Kennzahlen wie Materialverwendung, Stillstandszeiten, Energieverbräuchen, etc. anzeigen lassen. Der zenon Analyzer bietet flexible Filtermechanismen (nach Anlage, Line, Maschine, Zeit, Produktionseinheit, Batch oder Artikel) sowie eine Online-Darstellung, Drill-Down-Reports oder automatisch getriggerte und abgelegte Reports.
Dank des Managements der Benutzerrollen ist es möglich, dass verschiedene Anwender oder Anwendergruppen die für sie entscheidenden Analysen und Auswertungen erhalten und effizient arbeiten können. So bekommen die Bediener beispielsweise alle relevanten Informationen zum Maschinenstatus und zu den Alarmen. Dabei bietet der zenon Analyzer stets die Möglichkeit, über einen Bedien-PC oder über das Internet beziehungsweise Extranet auf die gewünschten Informationen zuzugreifen.

zenon Analyzer – Leistungen und Vorteile im Überblick

– webbasierende Lösung für dynamisches Reporting in der Produktion sowie der Gebäudeautomation
– Nutzung von standardisierten oder individuell definierten Reports
– Einsatz als Standalone-Lösung oder im Zusammenspiel mit der HMI/SCADA-Software zenon
– Zusammenführung und Aufbereitung von Daten aus unterschiedlichen Datenquellen (Maschinen, Anlagen, etc.)
– Auswertung von Realtime-Daten sowie historischen Daten
– einfache Einbindung in die bestehende Infrastruktur
– flexibler Zugriff über Web-Browser von jedem Arbeitsplatz aus
– umfassende Filter-Funktionen (Maschine, Anlage, Zeit, Artikel, Auftrag, Batch, etc.) sowie Drill-Down-Reports
– integrierter Microsoft SQL Server 2008 R2

Der zenon Analyzer ist zur SPS/IPC/DRIVES 2011 offiziell verfügbar.

COPA-DATA GmbH, Ottobrunn bei München
Die COPA-DATA GmbH ist ein international tätiges Softwareunternehmen mit Sitz in München-Ottobrunn (Hauptsitz und Verwaltung Deutschland), Köln (Niederlassung), Salzburg (Headquarters) und vielen weiteren Ländern. COPA-DATA agiert seit 1987 erfolgreich im Markt der HMI/SCADA-Lösungen und beschäftigt heute rund 140 Mitarbeiter. zenon ist eine offene und durchgängige HMI/SCADA-Software für die Industrie- und Gebäudeautomation, die als Maschinenbediensystem ebenso genutzt wird wie als Prozessleitsystem. Das IEC 61131-3-Programmiersystem straton ist vollständig in zenon integriert. Die Kernkompetenz der COPA-DATA GmbH ist es, technologisch führende Lösungen für durchgängige und plattformunabhängige Anwendungen zu entwickeln, die die Produktivität des Kunden nachhaltig steigern. Das Tätigkeitsspektrum der COPA-DATA reicht von der Beratung über die Implementierung der Softwarelösung zenon bis hin zu Schulung und Support. Seit 22 Jahren entwickelt COPA-DATA zenon für die Prozessvisualisierung und Prozesskontrolle stetig und mit wachsendem Erfolg weiter. Bereits im Jahr 1991 brachte COPA-DATA das erste Visualisierungssystem auf den Markt, das vollständig unter Windows lauffähig war. Bis heute stehen die Innovation der Softwarelösung und der hundertprozentige Einsatz für den Kunden an erster Stelle. Und der Erfolg gibt dem Markt führenden Unternehmen recht: Inzwischen kann der Software-Spezialist mehr als 80.000 Installationen vorweisen. Die breite Kundenbasis findet sich in den Branchen Automotive, Verpackung, Pharma, Food & Beverage, Gebäudeleittechnik, Papier und Druck. Zum namhaften Kundenkreis der COPA-DATA GmbH zählen z.B. Adelholzener, Alstom, Audi, Benninger, BMW Group, Daimler, Dürr, DuPont, Eisenmann, Festo, Ford, Goodyear, Hitachi, Infineon, Krones, Linde, Philips, Schuler Pressen, SIG Combibloc, Volkswagen und viele mehr. Weitere Informationen: www.copadata.de

Kontakt:
COPA-DATA GmbH
Susanne Garhammer
Haidgraben 2
85521 Ottobrunn
susanne.garhammer@copadata.de
+49 89 66 02 98 – 941
http://www.copadata.de