BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH receives BAYERN’S BEST 50 Award
Munich/Kolitzheim: The „Bayern’s Best 50“ Award was presented to Bavaria’s most dynamic companies for the tenth time. Recipients of the award stand out with an above-average increase in sales and employment figures. BELECTRIC is one of the companies to show particularly strong economic growth. At the award ceremony held in the Emperor’s Hall of the Munich Residenz, Bavarian Minister of Economic Affairs Martin Zeil emphasized the „effort, commitment and creativity of Bavarian family businesses“. The aim of the award is to bring the economic and social importance of these companies into the limelight. „These companies demonstrate entrepreneurial foresight and simultaneously take social responsibility,“ said Mr Zeil. BELECTRIC outstandingly exceeded the criteria of competition; sales and employment figures show a significant average increase over the past five years. However, more than ten years of development and implementation experience in the construction of ground-mounted solar power plants did not automatically lead to ...

Weiterlesen
Sauberes Trinkwasser für alle – Blue Responsibility: Deutsche Sanitärhersteller zeigen Engagement in Krisengebieten
1,2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Verunreinigungen sind sogar in vielen Regionen Afrikas und Asiens Auslöser für tödliche Krankheiten. Deutsche Sanitärhersteller der Initiative Blue Responsibility zeigen deshalb Verantwortung und stellen ihre Produkte und ihr Know-How unentgeltlich zur Verfügung, um die hygienischen Bedingungen zu verbessern. Sauberes Wasser ist ein Grundbedürfnis des Menschen, seit 2010 zählt es sogar zu den Menschenrechten. Doch 2,4 Milliarden Menschen leben unter desolaten hygienischen Bedingungen, mindestens zwei Millionen sterben jährlich an den Folgen, unter ihnen hauptsächlich Kinder. Gründe für die schlechte Wasserversorgung gibt es viele: Erdbeben, Dürreperioden, Kriege und andere Katastrophen können den Zugang zu sauberem Trinkwasser erschweren und einen Teufelskreis von Krankheit, Elend und Armut in Gang setzen. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, engagieren sich Mitglieder der Initiative Blue Responsibility, einem Zusammenschluss von deutschen Sanitärherstellern. Einer von ihnen ist beispielsweise das mittelständische Unternehmen Düker aus Unterfranken: Pro verkauftem gusseisernen Abflussrohr spendet der Armaturenhersteller ...

Weiterlesen
BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH erhält BAYERNS BEST 50 Award
München/Kolitzheim: Bereits zum zehnten Mal wurde die Auszeichnung „Bayerns Best 50“ an die dynamischsten Unternehmen in Bayern vergeben. Diese zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Steigerung der Umsatz- und Beschäftigtenzahlen aus. Die Firma BELECTRIC ist eines dieser besonders wachstumsstarken Unternehmen. Bei der Verleihung im Kaisersaal der Residenz zu München betonte der Bayerische Wirtschaftsminister Zeil „Leistung, Einsatzwillen und Kreativität der bayerischen Familienunternehmen.“ Ziel der Auszeichnung ist die volkswirtschaftliche und soziale Bedeutung der Unternehmen entsprechend stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. „Diese Firmen beweisen unternehmerische Weitsicht und stellen sich zugleich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung“, so Zeil. BELECTRIC hat die Kriterien des Wettbewerbs in herausragendem Maß erfüllt, Umsatz- und Mitarbeiterzahlen wiesen im Durchschnitt der letzten fünf Jahre eine äußerst signifikante Steigerung auf. Über zehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Bau von Freiflächen-Solarkraftwerken führten jedoch nicht automatisch zum Titel des Weltmarktführers im Bau von Solarkraftwerken im Jahr 2010. Bernhard Beck, Geschäftsführer von BELECTRIC, zeichnete ...

Weiterlesen
WELTEC Rechner optimiert Biogasanlagen online 
WELTEC Rechner optimiert Biogasanlagen online WELTEC BIOPOWER ermöglicht Biogasanlagen-Betreibern und Investoren mit einem neuen Online-Rechner die Wirtschaftlichkeit ihrer Anlagen zu überprüfen. Der Kalkulator verarbeitet die eingegebenen Daten vollkommen Hersteller-unabhängig. Unter www.weltec-biopower.de erfahren die Nutzer durch die Eingabe weniger Kennzahlen in eine Maske umgehend, wie effizient ihre Anlage arbeitet und wie sich der Energieertrag steigern lässt. Die Eingabe der Daten in den Feldern ist standardisiert, und die grafische Auswertung erfolgt schnell, neutral und kostenfrei. Bei falschen Angaben wird der Nutzer umgehend zur Korrektur aufgefordert. Auf Basis der Ergebnisse kann ein kostenloses Beratungsgespräch angefordert werden. Nach der Eingabe der Daten zeigt eine graphische Auswertung, wie die Anlage optimiert werden kann. Auf Wunsch ist es möglich, die Zahlen anonym zu archivieren, um einen Datenabgleich zu einem späteren Zeitpunkt zu erleichtern. Über ein Betriebstagebuch können die Anwender täglich Daten zur Biologie oder zu Laufzeiten der Anlage eingeben. Das Instrument stellt zudem die Verbindung mit ...

Weiterlesen
Neues Kollektorenprogramm von Westfa: Die passende Problemlösung für alle Dach- und Anwendungsformen
Mit ihrem erweiterten Produktportfolio hat die Westfa GmbH ihr Programm der Solarkollektoren umgestellt und die Angebotspalette stark verbreitert. Damit bietet das Hagener Unternehmen für jede erdenkliche Anwendung eine Lösung. Das Lieferprogramm reicht von Vakuumröhrenkollektoren über Flachkollektoren für die Indachmontage bis hin zu komplett neu konzipierten Flachkollektoren als klassische Aufdachvariante. Innovation Calorio: leicht montiert und leistungsstark Die neu ins Programm aufgenommenen Aufdachkollektoren Calorio gibt es in Varianten zur Hoch- oder Quermontage sowie mit zwei oder vier Anschlüssen, was die Montage sehr flexibel gestaltet. Der mäanderförmige Absorber bewirkt zusammen mit der Betriebsweise im Low-Flow eine turbulente Strömung, was zu einer Erhöhung des Wärmeübergangs führt. Durch die höheren Vorlauftemperaturen kann der Speicher schneller beheizt werden. Eine besonders intelligente Innovation dieser Modellreihe ist das Westfa-Stecksystem, das ohne den Einsatz von Werkzeugen die hydraulische Verbindung der Kollektoren ermöglicht. Die Steckverbindung ist passgenau und mit hoher Präzision gefertigt. Die Kollektoren werden auf der Montageschiene lediglich zusammengeschoben ...

Weiterlesen
Nachhaltiger schmökern: LESERKREIS DAHEIM kooperiert mit NATURSTROM AG
Düsseldorf, 9. August 2011. naturstrom beliefert den LESERKREIS DAHEIM, Europas größtes Mietzeitschriften-Unternehmen. Der Düsseldorfer Ökostrompionier versorgt die deutschlandweit 24 Service-Filialen des Unternehmens und trägt somit dazu bei, das nachhaltige Konzept der Mehrfachnutzung von Zeitschriften ökologisch weiter zu verbessern. Denn durch den Wechsel zu 100 Prozent Ökostrom vermeidet der LESERKREIS DAHEIM pro Jahr über 100 Tonnen klimaschädliches CO2. Bernd Wedekind, Geschäftsführer des LESERKREIS DAHEIM, freut sich, dass ein weiterer Schritt zur nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens gelungen ist: „Der Bezug von naturstrom verbessert nicht nur die CO2-Bilanz unserer Niederlassungen, er ergänzt auch unser Mobilitätskonzept. EMIL, das erste Elektroauto in unserem Fuhrpark, wird nun ebenfalls mit naturstrom geladen und fährt somit quasi emissionsfrei.“ Derzeit wird EMIL auf einer Roadshow in den 24 Städten, in denen der LESERKREIS DAHEIM Filialen unterhält, präsentiert. naturstrom-Vorstand Oliver Hummel begrüßt das Engagement des größten deutschen Lesezirkels, der beispielsweise auch auf ein hundertprozentiges Papierrecycling achtet und bei allen Werbemitteln ...

Weiterlesen
LED-LAMPEN, Entscheidungshilfe für Investitionswillige
Dass LED-Lampen ein wirksamer Ersatz für herkömmliche Leuchtmittel sind, hat sich inzwischen herumgesprochen. Insbesondere die hohe Lebensdauer (über 50.000 Std.) und die enorme Energieeinsparung (60% – 90% des bisherigen Stromverbrauchs) machen LED-Lampen zu einer kostengünstigen Beleuchtungsalternative. Trotzdem zögern noch viele Unternehmen eine Umrüstung auf LED vorzunehmen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Zusammengefasst kann man aber sagen, es fehlt vielen Unternehmen an Entscheidungsgrundlagen, ob gerade bei Ihnen eine Umstellung auf LED-Beleuchtung wirklich profitabel ist oder nicht. Und wenn ja, für alle Räume und für alle Lampentypen? Glühbirnen- und Halogenspots umzurüsten ist sehr profitabel, da bei deren Ersatz durch LED 90% Strom gespart werden kann. Und bei einer Lebensdauer von über 50.000 Stunden gegenüber 1.000 Stunden bei herkömmlichen Lampen fallen für die nächsten 10 bis 20 Jahre auch die Wiederbeschaffungskosten weg. Auch der Preis von 10,- Euro bis 20,- Euro ist durchaus erschwinglich und verspricht Amortisationsraten von unter 1 Jahr. Aber wie ...

Weiterlesen
Solare Datensysteme GmbH (SDS) – Maximized Sunpower
  Die Solare Datensysteme GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des solaren Monitorings. Der Spezialist in puncto wechselrichterunabhängige Überwachungssysteme – „Made in Germany“ – baut auf die Kombination aus: Monitoring-Gerät dem Solar-Log™ und der Auswertungsplattform Solar-Log™ WEB. Das Kernelement des herstellerübergreifenden Überwachungssystems der Datenlogger Solar-Log™, wird direkt an den jeweiligen Wechselrichter angeschlossen und meldet Fehler- sowie Ertragsmeldungen umgehend per SMS oder E-Mail an den Anlagenbetreiber. Das zweite Element das Solar-Log™ WEB, stellt die Erträge graphisch über ein integriertes Webinterface oder über ein Internetportal dar und wertet diese aus. Neben der Anlagenüberwachung, liefert SDS zahlreiche Systemergänzungen, die den weltweiten Service für Betreiber und Installateure effektiv unterstützen. Herstellerunabhängige und professionelle Überwachung weltweit Thomas Preuhs und Jörg Karwath gründeten 2007 die Solare Datensysteme GmbH, welche aus der Firma „TOP“ hervorgegangen ist. „TOP“ entwickelte und vertrieb die Produktreihe Solar-Log™ seit 2005. Mit der wachsenden Akzeptanz von Photovoltaik-Anlagen steigt auch der Bedarf an ...

Weiterlesen
Die grüne Presse hat ein neues Kommunikations-Portal
  München, 05 August 2011. Vorbei das langatmige Suchen nach Webseiten, die Infos und Pressemeldungen zu umweltverträglichen Produkten und Dienstleistungen verstreut enthalten. Das neue kostenlose grüne Portal www.bio-pressedienst.de veröffentlicht Artikel rund um Bio und stellt unterschiedliche Funktionen zur online Kommunikation bereit. Ob es um biologische Lebensmittel oder einen ökologischen Urlaub auf dem Bio Pressedienst lassen sich grüne Informationen an die richtige Zielgruppe schnell und multimedial publizieren. Presseleute, Journalisten und Dienstleister können entweder einen Artikel online schreiben oder im Forum / Blog eine kurze Nachricht / Beitrag verfassen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit Dateien (Bilder, PDF, Word) auf das Portal hochzuladen. Und per online Chat können registrierte User auch direkt ein Gespräch führen. Registrierte User erhalten kostenlosen Zugang zu allen Funktionen der Website Bio Pressedienst. Die vorhandenen Kategorien wie Bio Lebensmittel, Bio Urlaub, Bio Sport, Bio Job, Ratgeber oder Biogärten sind nur einige Beispiele und werden weiter ausgebaut. Auch grüne Events ...

Weiterlesen
News von SKD Frankfurt: Gar nicht auf dem Holzweg – Lignin aus Holz ersetzt Erdöl zur Kunststoffherstellung
Auf Erdöl als Energieträger einzuprügeln ist einfach. Schließlich gibt es dazu schon regenerative Alternativen. Doch wie steht es mit der Herstellung von Kunststoff, für die Erdöl bisher als unverzichtbar galt? Das Unternehmen Tecnaro hat hierauf eine Antwort: Es verarbeitet Lignin, einen Bestandteil von Holz. Für die SKD GmbH, ein auf steueroptimierte Kapitalanlagen spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Frankfurt, „eine spannende Alternative mit Zukunft“. Nichts geht ohne Kunststoffe. Sie sind, je nach Zusammensetzung, dehnbar, reißfest, unzerbrechlich und in allen Gegenständen des täglichen Lebens zu finden – von Abfalleimern bis Zahnrädern. Gemeinsam ist allen der Ausgangsstoff Erdöl. Das schwarze Gold ist bekanntlich nicht nur als Energieträger eine endliche Ressource. Auch Kunststoffhersteller müssen sich über Alternativen, die Erdöl mit seinen vielfältigen Eigenschaften ersetzen können, Gedanken machen. Bei Tecnaro GmbH im schwäbischen Ilsfeld, einem Spin-off aus dem Fraunhofer-Institut Chemische Technologie (ICT), ist dies bereits Wirklichkeit: Deren Produkt „Arboform“ steckt in den Absätzen von Gucci-Pumps ...

Weiterlesen
Wer leere Druckerpatronen und Toner wegwirft verschwendet Ressourcen
(op)Mindelstetten, der 05.08.2011: Fachleute streiten sich tagtäglich, wie man die Welt grüner machen kann. Doch Umweltschutz ist nicht nur die Angelegenheit von Wissenschaftlern und Unternehmen. Das Bewusstsein zum Schutz unseres Planeten sollte bei allen Menschen ein Grundbedürfnis sein. Häufig sind es die kleinen und unscheinbaren Dinge im Leben, an die man so gut wie niemals denkt, die einen großen Beitrag leisten könnten. Die Rede ist von Druckerpatronen und Toner, also die Behältnisse, die uns erst auffallen, wenn Sie leer sind und nachgekauft werden müssen. Fängt der Drucker an zu blinken wird uns allen signalisiert, dass das Verbrauchsmaterial, also Tintenpatrone oder Toner leer sind und ausgetauscht werden müssen. Dieser Umstand treibt dem einen oder anderen regelrecht Tränen in die Augen und reißt oftmals ein kleines Loch in den überstrapazierten Geldbeutel. Die leeren Druckerpatronen oder Toner werden achtlos im Hausmüll entsorgt, da diese ja schließlich leer sind. Ein Zeichen für die Wiederverwendbarkeit ...

Weiterlesen
ARCHITEKTUR ALS VERNETZUNG
Gesundheitsbewusstes und ökologisches Bauen entwickelt sich aus dem Ort und der Landschaft. Hier ist es wichtig detaillierte Informationen über die Eigenheiten des Bauplatzes zu analysieren und in die Planung zu integrieren. Mehr denn je muss heute der Architekt diese Informationen untersuchen und mit der neuesten Technologie kombinieren. Eine grundsätzliche NEUTRALISATION in Gebäuden ist hier eine Erleichterung bei dieser Herausforderung. DER VORSPRUNG IN DER ARCHITEKTUR: Architektur wird durchwandert und durchschritten. Funktionserfüllung, Kostenbewusstsein und architektonische Qualität sind selbstverständliche Anforderungen an alle Bauaufgaben. Zur Schaffung von Wohnstätten, in denen man ein ganzes Leben bleiben kann und will, muss man dem Klienten mehr bieten. Zum Beispiel: ■ Verkauf störungsfreier WOHNPROJEKTE ■ Professionalität durch Seriosität in der Radiästhesie ■ Erweiterte Fachkompetenz im öko biologischen BAUEN ■ Mehr Leistungsumfang erhöhtes Kundenpotential ■ WIN WIN Situation ohne Mehraufwand Architektur wird durchwandert und durchschritten. Sie ist Atmosphäre und nicht nur Abbild, sondern vielmehr Interpretation von Wünschen sowie sozialer, ...

Weiterlesen
News von SKD Frankfurt: Wärme aus dem Weinberg: Heizanlage in Rheinland-Pfalz verwendet Rückstände aus der Weinernte zum Heizen
Im Wein liegt nicht nur Wahrheit, sondern auch Energie. Im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße ist die bundesweit erste Heizanlage, die Rückstände aus Wein zur Wärmegewinnung nutzt, am Netz. Das reduziert Heizkosten und spart 2.000 Tonnen CO2 jährlich. Woher könnte diese Idee auch sonst stammen? Ist doch die Pfälzer Weinstraße das zweitgrößte Weinanbaugebiet im Lande. 1.800 Sonnenstunden jährlich machen diese Region zur Toskana Deutschlands, den Wein süffig und das Gemüt hell! Ausgetüftelt wurde die Idee von den Forschern des Instituts für Agrarökologie (IfA) in Neustadt an der Weinstraße; zum Einsatz kommt die Innovation in der Biomasseanlage des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz, der Lehr- und Forschungsanstalt für Wein- und Gartenbau. Und diese ist energiehungrig. Pfälzer Patent Zur Erzeugung der Energie wird Trester verwendet. Das ist der Rückstand, der aus dem Pressen des Traubensafts übrigbleibt und aus Schalen, Kernen, Stielen und Blattresten besteht. Und der hat es in sich: Das bekannteste Produkt ...

Weiterlesen
ECOMOBIL 2011 mit Fokus Elektromobilität
Neu: Offenburg wird Modellstadt für Elektromobilität / Testfahrten im Freigelände / Kongress für Branchen-Fachleute / Fachmesse für interessierte Besucher frei zugänglich OFFENBURG. Um Elektromobilität in all ihren Facetten dreht sich alles im Rahmen der ECOMOBIL am 16. und 17. November 2011 in Offenburg. Der Kongress mit Fachmesse widmet sich in diesem Jahr ausschließlich der Elektromobilität, denn die Stadt Offenburg wurde neben Ludwigsburg und Schwäbisch Gmünd als eine von drei Modellkommunen für Elektromobilität des Landes Baden-Württemberg ausgewählt. Somit wird die Stadt Offenburg, in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Offenburg sowie der e-mobil BW GmbH, das Thema Elektromobilität in allen Bereichen künftig stärker vorantreiben. In Zukunft kann Offenburg, als Modellkommune, richtungsweisende Praxisergebnisse und Erfahrungen aufzeigen, die anderen Kommunen im Land, beim Thema nachhaltige Mobilität hilfreich sein können. Im Rahmen des Kongresses werden Fahrzeug- und Energiespeichertechnologien sowie Netz- und Ladekonzepte diskutiert. Case studies zur Modellstadt Offenburg sind selbstverständlich ebenfalls Bestandteil des vielseitigen Vortragsprogramms. ...

Weiterlesen
Wasserkocher vor Kochtopf?
Berlin. Wie sehr es sich lohnt, Tipps vom Fachmann für die Küche zu beachten, zeigen die Ergebnisse einer Untersuchung der Universität Bonn. Haushaltstechniker Professor Dr. Rai-ner Stamminger und seine Mitarbeiter untersuchten im Auftrag der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung  typische Garvorgänge wie die Zubereitung von Kaffee, Ei-ern oder Kartoffeln und bestimmten die energiesparendste Methode. Wasser gehört in den Kocher… Der elektrische Wasserkocher ist die schnellste und günstigste Variante für das Erhitzen von Wasser. Seine integrierte Abschaltautomatik schützt sicher vor Verschwendung. Damit schlägt er Kochtopf und Mikrowelle. In einer Kaffeemaschine mit Thermoskanne lässt sich Kaffee am effizientesten zubereiten und warmhalten. Hier wird nur Energie für das Kaffeekochen benötigt, im Gegensatz dazu kostet die Warmhalteplatte bei der Kaffeemaschine mit Glaskanne zusätzlich Energie, der Verbrauch kann dadurch bis zu dreimal höher sein. … und der Deckel auf den Topf Für Speisen mit längeren Garzeiten, etwa Kartoffeln, kamen Kochtopf, Dampfgarer und Schnellkochtopf auf ...

Weiterlesen