Zurück in die Zukunft … IOS-Technik steht ein innovatives Jahr 2019 bevor

21.12.2018 Das Jahr 2019 trägt beim Einlagenspezialisten IOS-Technik das Motto „Handwerk und Wissenschaft“. Im Mittelpunkt steht das Thema Asymmetrie. Es ist ein Phänomen, das die Orthopädiespezialisten aus Willich besonders beschäftigt. Denn der menschliche Körper ist asymmetrisch gebaut. Und das kann gesundheitliche Folgen haben, denen mit Einlagen begegnet werden kann. Hier ein Einblick in das, was die Manufaktur für 2019 geplant hat.

Der Jahreswechsel ist die Zeit des Wandels und der guten Vorsätze. Das ist auch beim orthopädischen Einlagenhersteller IOS-Technik aus Willich nicht anderes. So soll das Jahr 2019 dem Motto „Handwerk und Wissenschaft“ gewidmet werden. Das Thema Asymmetrie wird besonderes Augenmerk erhalten. Es ist ein weit verbreitetes Phänomen. Und es hat weit verbreitete gesundheitliche Folgen, die das Spezialgebiet der Willicher Manufaktur sind.

IOS-Chef Axel Klapdor liefert die Erklärung dazu: „Jeder menschliche Körper ist asymmetrisch aufgebaut. Es ist ganz natürlich, dass es so zu Dysbalancen kommt, die Beschwerden mit sich bringen können. Dafür haben wir die DocBalance® Einlage entworfen, die wir 2019 weiterentwickeln werden. Für die notwendigen Produkttests stehen unsere IOS-Markenbotschafter zur Verfügung, die die Einlagen in verschiedenen Sportdisziplinen und im privaten Bereich ausprobieren. Dazu zählt unser Triathlet Matthias Fackler, aber auch Mareen Hufe, die sich in diesem Jahr für Hawaii 2019 qualifiziert hat.“

Die asymmetrische Einlagenversorgung ist zudem das Thema eines Workshops auf dem Fachkongress der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. (VSOU) in Baden-Baden. Auf der Veranstaltung vom 2. bis 4. Mai 2019 präsentiert sich IOS-Technik mit einem neuen Auftritt und ein IOS-Markenbotschafter, der Triathlet Tim Rose, ist zu Gast.

Auch die IOS-Akademie wird im kommenden Jahr weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Hier haben die IOS-Partnerärzte die Möglichkeit, sich über das Thema Social Media zu informieren. Dazu stehen im März und Oktober speziell auf sie zugeschnittene Workshops auf dem Kalender, in denen die Experten von Heithausen & Behler alle wichtigen Fragen zum Thema beantworten.

In den Räumen der IOS-Akademie ist am 7. Mai darüber hinaus das 1. Kick-off des FIRMENPulsLaufs, einer Laufreihe von ID4Sports aus Neuss. Hier haben die Gäste und Mitsponsoren die Gelegenheit, die IOS-Laufbahn und die Manufaktur zu besichtigen. Der IOS-Markenbotschafter Elmar Sprink, Triathlet und Extrem- und Ausnahmesportler, wird zudem über sein Buch berichten. Der Veranstalter und IOS-Technik sind schon lange Kooperationspartner und werden die gute Zusammenarbeit 2019 fortsetzen. Schon deshalb ist IOS-Technik beim diesjährigen Silvesterlauf Neuss mit am Start.

Marketing- und Vertriebsleiterin Karin Wiessmann berichtet über eine weitere wichtige Kooperation, die in diesem Jahr mit DIERS International ins Leben gerufen wurde: „Jetzt ist es möglich, Daten aus dem DIERS-Fußdruckanalyse-Systems direkt an IOS-Technik zu übermitteln. Wir freuen uns sehr über diese fruchtbare Partnerschaft und werden die Zusammenarbeit 2019 weiter ausbauen.“

Neben den Neuheiten und Innovationen, die für 2019 fest auf der Agenda der Einlagenexperten stehen, wird Bewährtes aus dem Jahr 2018 fortgesetzt. So laden die Willicher weiterhin mittwochs ins IOS-Kompetenzzentrum ein, damit Partnerärzte und Kooperationspartner die hauseigene Manufaktur besichtigen können. Für IOS-Mitarbeiter gibt es auf Wunsch einen eigenen Workshop zum Thema Social Media. „Wir unterstützen dieses wichtige Interesse, indem wir den Mitarbeitern sogar eine halbe Stunde Arbeitszeit vergüten“, sagt Axel Klapdor.

Auf diese Art und Weise bedanken sich Axel Klapdor und Karin Wiessmann bei den IOS-Mitarbeitern für deren steten Einsatz und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Manufaktur: „Wir danken allen Mitarbeitern, Kunden, Patienten, Partnerärzten, Markenbotschaftern und Kooperationspartnern für die gute und treue Zusammenarbeit.“ In Willich kann das Jahr 2019 kommen.

Kurzprofil: IOS Innovative Orthopädie Systeme GmbH produziert mit rund 40 Mitarbeitern orthopädische Einlagen in Willich bei Düsseldorf. Die Patienten werden nach einem von Unternehmensgründer Axel Klapdor entwickelten und stets verfeinerten Verfahren vermessen und die Körperachsen analysiert. Auf Basis dieser Daten wird jede Einlage per Hand gefertigt, um eine optimale Wirkung und dauerhafte Passform zu gewährleisten. Diesem Zweck dient auch der Materialmix, der speziell für IOS-Technik hergestellt wird. Zahlreiche Profisportler – Spitzenteams der 1. Fußball-Bundesliga, Golf-,  Ski-, Rad- und Tennis-Profis – nutzen IOS-Einlagen, um ihre Gesundheit präventiv zu schützen. Dazu werden die Einlagen an die Belastungsbedingungen der jeweiligen Sportart angepasst. IOS-Technik ist seit 2011 nach der DIN EN 13485 zertifiziert, die die Qualitätsmanagementsysteme für Medizinprodukte regelt.

Diese Pressemeldung veröffentlicht IOS Innovative Orthopädie Systeme. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Karin Wiessmann unter kwiessmann@ios-technik.de, die für die Pressearbeit verantwortlich ist. Wir freuen uns über einen Abdruck in Ihren Medien und bedanken uns für ein Belegexemplar an IOS-Technik, Karin Wiessmann, Jakob-Kaiser-Straße 7, 47877 Willich-Münchheide II.

KWiessmann