Top Trails: Faszination Wandern

Auf dem Goldsteig durch den Bayerischen Wald

showimage Top Trails: Faszination Wandern

Top Trails: Auf dem Goldsteig geht es hoch hinaus bis in die Tausender, wie hier auf dem Großen Arber.

(mpt-259) Wandern in Deutschland ist wieder in. Sehr beliebt sind die “Top Trails of Germany”, zu denen der Goldsteig http://www.goldsteig-wandern.de/ gehört: Ein 660 Kilometer langer Qualitätswanderweg, der im Oberpfälzer Wald beginnt und sich durch den gesamten Bayerischen Wald auf einer Nord- und einer Südroute zieht. Dass hier viel Natur auf einen wartet, ist klar. Man kommt zum Beispiel durch das Waldnaabtal im Oberpfälzer Wald, zur Arberseewand und auch zur “Hölle” bei Falkenstein. Ebenfalls sehenswert sind die schönsten Geotope Bayerns, das Blockmeer am Lusen, die Wildbachklamm und der Dreisessel.

Wer viel Zeit mitbringt, kann den gesamten Goldsteig erwandern und kommt auf 38 Etappen durch fünf Naturparks und einen Nationalpark. Da viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen nicht direkt am Weg zu finden sind, wurde der Weg dorthin mit zahlreichen “Ge(h)nuss-Steigen” ausgestattet, die die Wanderer auf Ein- oder Mehrtagestouren dorthin leiten.

Viele faszinierende Touren locken

Ein echtes Wander-Highlight ist eine Rundtour durch den Oberpfälzer Wald mit einer Länge von 80 Kilometern auf drei Etappen. Hier geht es zum geologisch spannenden Basaltkegel von Parkstein, zur Ruine Weißenstein, die spektakulär in Felstürme eingebettet ist, und zum wildromantischen Waldnaabtal.

Oder wie wäre es mit der Gipfelrunde, die in Bayerisch-Eisenstein beginnt und unter anderem zur Seebachschleife, dem Großen Falkenstein und zum Lusen mit dem berühmten Blockmeer führt. Von dort aus kann man bei guter Sicht bis zu den Alpen und ins Böhmische die Blicke schweifen lassen.

Wer nicht so viel Zeit mitbringt, der ist auf einer Tagestour rund um den Goldsteig gut aufgehoben. Die zu meisternde Etappe beginnt in Elisabethszell und führt über Haibach, Konzell und Riedelswald wieder zurück zum Ausgangspunkt. Das Besondere: Hier gibt es alle paar Kilometer gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Ab Mai 2012 wird es zwischen der Nord- und Südroute eine neue Querverbindung geben, die es dem Wanderer ermöglicht, hin und her zu wechseln. So werden die Erlebniswelten des Goldsteigs durch eine sogenannte “Goldene Acht” miteinander verbunden. Zu sehen gibt es dort natürlich auch eine ganze Menge, zum Beispiel der König des Bayerischen Waldes, der Große Arber, die Städte Cham, Straubing-Bogen und Regen und auch die Burgruine Neunußberg, die auf einem Höhenzug liegt. Immer wieder kann der Wanderer inne halten und die herrliche Aussicht genießen.

Zu Gast bei den Goldsteig-Ge(h)nuss-Partnern

Ca. 70 Gastgeber haben sich zusammengeschlossen, damit die Wanderer den Goldsteig noch besser genießen können. “Bei den Goldsteig-Ge(h)nuss-Partnern können sich die Gäste darauf verlassen, bei besonders engagierten Wirten angekommen zu sein, die das Wandern mit dem Genießen in besonderer Weise verknüpfen”, erklärt Veronika Perschl, die als Projektleiterin beim Tourismusverband Ostbayern verantwortlich zeichnet. Die Anbieter, die allesamt das Gütesiegel “Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” vom Deutschen Wanderverband tragen, erwarten die Gäste mit allerlei Leckereien, darunter hausgemachte Marmeladen, heimischer Käse und der “Goldsteiger”, ein Pomeranze-Kräuter-Zitrus-Likör, den es nur hier gibt. Weitere Infos gibt es beim Tourismusverband Ostbayern, im Gewerbepark D04, 93059 Regensburg, Telefon: 0941-585390, Fax: 0941-5853939 oder unter der Email-Adresse info@ostbayern-tourismus.de.

Mehr Informationen auch auf den Seiten der RatGeberZentrale: http://www.ratgeberzentrale.de/urlaub-und-reise/top-trails.html

Foto: djd/Tourismusverband Ostbayern e.V./Gerhard Eisenschink

Die RatGeberZentrale bietet Rat im Internet mit viel persönlichem Service komplett kostenlos. In der RatGeberZentrale werden Texte, Checklisten, Podcasts und Videos veröffentlicht, die nur nützliche Informationen enthalten. Ein Team aus Fachjournalisten überprüft Tag für Tag laufende Suchanfragen, sichtet Tausende von Meldungen und Artikeln, und stellt nur die ins Redaktionssystem, die Antworten auf häufig gestellte Fragen liefern.

Kontakt:
RatGeberZentrale
Richard Lamers
Kölner Str. 72
97234 Reichenberg
Tel. 0931 60099-0

http://www.ratgeberzentrale.de
lamers@ratgeberzentrale.de

Pressekontakt:
Ratgeberzentrale
Richard Lamers
Kölner Str. 72
50226 Frechen
lamers@ratgeberzentrale.de
02234/9817334
http://www.ratgeberzentrale.de