Wrike stellt Leistungsindex für Arbeitsmanagement vor
Index identifiziert sieben Faktoren, wie Unternehmen ihr Arbeitsmanagement signifikant verbessern können München, 11. September 2019 – Wrike bietet ab heute einen Leistungsindex für Arbeitsmanagement an. Der Index hilft Unternehmen dabei, Schwachstellen in ihrem Arbeitsmanagement zu identifizieren. Bewertet wird anhand der sieben Faktoren Führung, Eigenverantwortung, Integration, Messung, Investition, Effizienz und Engagement. Unternehmen, die ein leistungsstärkeres Arbeitsmanagement anstreben, können sich im Rahmen des neuen Evaluierungsprogramms kostenlos bewerten lassen und erhalten maßgeschneiderte Aktionspläne. Operative Effizienz hat bei CIOs höchste Priorität Die ersten Unternehmensevaluationen, die im Rahmen des Leistungsindex für Arbeitsmanagement durchgeführt wurden, zeigen, dass fehlende Systemintegration der größte Hemmschuh für ein leistungsstarkes Arbeitsmanagement ist. Sind Unternehmen nicht in der Lage, Kernsysteme erfolgreich zu integrieren, behindert das die funktionsübergreifende Zusammenarbeit und vereitelt Bemühungen um operative Effizienz. Laut dem State of the CIO 2019 Report von IDG bezeichnen aktuell 40 Prozent der CIOs die Steigerung der operativen Effizienz als oberste Geschäftspriorität. Die fünf Schritte des ...

Weiterlesen
Keine Automatisierungs-Strategie in deutschen Büros
– 85 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr Entlastung bei Routine-Arbeiten im Büro – „Dateiverwaltung und -dokumentation“ ganz oben auf der Wunschliste – Strategie für Automatisierung fehlt im Großteil der Unternehmen München, 5. April 2018 – Wunsch und Wirklichkeit klaffen beim Thema Automatisierung in Unternehmen weit auseinander. Das zeigt der aktuelle Wrike Digital Work Report 2018. Unternehmen besitzen mehrheitlich keine Automatisierungsstrategie oder eine solche nur für einzelne Abteilungen. Demgegenüber wünschen sich Mitarbeiter gerade bei Routine-Aufgaben mehr technologische Unterstützung. Der Digital Work Report fragt den Automatisierungsbedarf von rund 3.000 Wissensarbeitern in Deutschland, Großbritannien und Frankreich ab und untersucht das Potential, das sie in der Automatisierung für sich selbst und das Unternehmen als Ganzes sehen. Automatisierung bringt Produktivität und Wettbewerbsvorteil Die Teilnehmer der Studie sehen in der Automatisierung von Routine-Aufgaben ein großes Potential für die individuelle Produktivitätssteigerung: Mehr als jeder vierte Büroangestellte in Deutschland, Frankreich und Großbritannien könnte nach eigener Einschätzung 25 ...

Weiterlesen
Wrike stellt drei neue Integrationen vor
Mit den drei Integrationen Microsoft Outlook, Gmail und Slack arbeitet Wrike an der Optimierung des digitalen Ökosystems von Unternehmen „Wir verbessern kontinuierlich das digitale Ökosystem“, so Andrew Filev, CEO von Wrike. Die Einbindung unterschiedlicher Arbeitssoftware in ein einheitliches, digitales Ökosystem ist für Unternehmen eine große Herausforderung. Wrike stellt mit Gmail, Microsoft Outlook und Slack drei weitere Integrationen vor und sichert so eine reibungslose Zusammenarbeit über Software-Grenzen hinweg. Der Experte für Arbeitsmanagement baut damit seine Position als verbindende Basis im Ökosystem für erfolgreiche Teams und Unternehmen weiter aus. Die neuen Integrationen erhöhen die Produktivität, vereinfachen die Zusammenarbeit und sorgen für reibungslose Abläufe für Unternehmen: – Nutzer von Microsoft Outlook können ab sofort ihre E-Mails mit Aufgaben in Wrike verknüpfen oder Mail-Korrespondenzen in strukturierte Arbeitsabläufe umwandeln. Sind diese Gesprächsverläufe einmal in Wrike abgebildet, können sie effizient bearbeitet, verfolgt und geteilt werden. – Slack verzeichnet bereits sechs Millionen Nutzer weltweit. Mit der neuen ...
Weiterlesen
Wrike stellt Integration mit Microsoft Teams vor
Die Integration verbessert Möglichkeiten der Zusammenarbeit durch Aufgaben- und Arbeitsablauf-Management in chat-basierter Umgebung München, 16.03.2017 – Wrike, Anbieter der gleichnamigen Arbeitsmanagement-Software, kündigt eine Integration mit Microsoft Teams an, der chat-basierten Arbeitsumgebung in Microsoft Office 365. Die Integration ermöglicht es Wrike, den 85 Millionen monatlich aktiven Nutzern von Office 365 einen Zugang zu seiner leistungsstarken, kollaborativen Arbeitsmanagement-Lösung zu geben. Nutzer von Microsoft Teams haben dank der Integration die Möglichkeit, direkt aus der chat-basierten Arbeitsumgebung heraus Aufgaben zu kreieren und Status anzupassen. So werden Unterhaltungen in Microsoft Teams produktiver und leichter umsetzbar. Außerdem können Nutzer auf ein Gantt-Diagramm, eine Visualisierung ihres Arbeitsplans in einer Zeitleiste, zugreifen. Da die Zusammenarbeit angesichts verstreut arbeitender Teams immer komplexer wird, ist es für Unternehmen wichtig, sich neuesten Arbeitsmanagement-Technologien zu öffnen. Mitarbeiter können damit im Kontext des jeweiligen Projektes kommunizieren und Inhalte teilen. Mit Microsoft Teams und Wrike haben Nutzer von Office 365 nun mehr Werkzeuge für ...

Weiterlesen
Wrike kündigt Zwei-Wege-Synchronisation mit JIRA an
• Bringt Developer und andere Abteilungen näher zusammen • Daten aus Wrike sind in JIRA sichtbar und umgekehrt • Entwickelt von Wrike-Partner Unito München, 31.08.2016 – Wrike , Anbieter der gleichnamigen Arbeitsmanagement-Plattform, hat eine weitere Kooperation mit Synchronisations-Experte Unito angekündigt: Aufgaben und Projekte in Wrike können nun mit Vorgängen in JIRA synchronisiert werden. Die neue Verbindung zwischen Wrike und JIRA ermöglicht es, abteilungsübergreifend Aufgaben zu besprechen, Status-Updates zu teilen und gemeinsam genutzte Dashboards zu aktualisieren, ohne sich in verschiedene Tools einloggen zu müssen. JIRA ist eine Lösung zur Vorgangs- und Projektverfolgung, die vor allem von Software-Entwicklern und in der Qualitätssicherung genutzt wird. In einem typischen Synchronisations-Szenario mit Wrike legt ein Projektleiter eine Produktanfrage oder eine Bug-Benachrichtigung als Aufgabe in Wrike an und weist sie einem Entwickler zu. Dadurch wird automatisch ein Vorgang in JIRA erstellt, der den gleichen Namen trägt. Wenn ein Entwickler den Vorgang in JIRA aktualisiert oder abschließt, ...

Weiterlesen