Systemintegration nach Maß: Auf den Kunden zugeschnittene Erfassungslösungen

ALOS stellt mit Version 4.0 die neueste Generation der Kodak Capture Pro Software vor

showimage Systemintegration nach Maß: Auf den Kunden zugeschnittene Erfassungslösungen

Capture Pro Software V3

Köln, 25. Juli 2012 – ALOS, beratendes Systemhaus für Enterprise-Content- und Dokumenten-Management-Lösungen, begleitet mit Ihrer Projekterfahrung Kunden auf dem Weg in ein modernes Capturing-System. Perfekt aufeinander abgestimmte Module ermöglichen eine flexible Belegerfassung, mit der spezifische Anforderungen realisiert werden können.
Zum Produkt- und Serviceportfolio der in Deutschland und der Schweiz tätigen ALOS Gesellschaften zählt nunmehr die neueste Version der Capturing-Software Kodak Capture Pro.

Produktivität, intuitive Bedienbarkeit und Systemkompatibilität
Produktivität, intuitive Bedienbarkeit und Offenheit gegenüber nachgelagerten Systemen sind die Hauptcharakteristika der Capture Pro Software von Kodak. Zu den Neuerungen zählen Funktionen zur automatischen Bildverbesserung und zur Indizierung und Prüfung doppelter Dateneinträge sowie erweiterte Datenbankfunktionen. Zudem wird kein Hardware Dongle mehr benötigt.
Viele Archivierungs-Lösungen verfügen über einen Basic Scan Client. Dieser reicht für einfache Scan-Aufgaben zwar aus, unterstützt jedoch meistens nicht alle Funktionen des Scanners, wie zum Beispiel das Dual-Stream-Scannen für die gleichzeitige Ausgabe in schwarz-weiß und Farbe. Sobald mehr Funktionalitäten benötigt werden, ist der Einsatz externer Scan Clients erforderlich. Die Capture Pro Software von Kodak ist so flexibel konzipiert, dass sie an die verschiedenen Anforderungen der Kunden angepasst werden kann. Unterschiedliche Ausgabeformate sind einstellbar, unabhängig davon, welches Archivierungssystem angeschlossen ist. Ebenso ist u.a. auch die Ausgabe als PDF-A möglich. Eine Produktivitätssteigerung erfährt die Dokumentenverarbeitung durch die Möglichkeit, dass die Capture Pro Software Aufgaben, wie das Auslesen von Barcodes oder die automatische Indizierung, bereits beim Scannen automatisiert ausführt, wodurch nachgelagerte Prozesse entlastet werden. Zudem kann eine anspruchsvolle Stapelverarbeitung parallel zu anderen Scanaufgaben erledigt werden – rechenintensive Prozesse wie die Erstellung von durchsuchbaren PDF”s laufen im Hintergrund, während weiter gescannt werden kann.

Individuell anpassbare Bedieneroberfläche
Die neue Version bietet eine vereinfachte Bedienoberfläche, die auf einzelne User angepasst werden kann. Dabei können Anwender auch aus einer Vielzahl von Sprachen wählen, damit die Software auch bei unterschiedlicher Muttersprache stets verständlich bleibt. Dies vereinfacht die Bedienung zusätzlich und sorgt für produktiveres Scannen. Sind die Scananwendungen einmal angelegt, wie z.B. Rechnungen, Kundenkommunikation, Lieferanten, Personal, kann mit nur wenigen Klicks von einer Anwendung zur nächsten gewechselt werden. Wird von mehreren dezentralen Scanplätzen aus gearbeitet, lassen sich Dokumente unabhängig voneinander an einen Speicherplatz auf dem Server scannen und mit Capture Pro gemeinsam weiterverarbeiten.
“Die neue Version Capture Pro 4.0 von Kodak zeichnet sich durch eine Leistungsvielfalt aus, die Unternehmen bei der Optimierung des gesamten Workflows unterstützt. Sie ermöglicht nun eine individuelle Anpassung der Bedienoberfläche an das jeweilige CI des Unternehmens. Des Weiteren ist kein Hardware Dongle mehr nötig, stattdessen gibt es Freischaltcodes. Positiv ist die Möglichkeit einer 30-tägigen Testphase der Capture Pro Software”, sagt Dieter Woeste, Geschäftsführer der ALOS GmbH. Der Anwender hat die Möglichkeit Kodak Capture Pro sofort für eine 30-tägige Testphase einzusetzen.

Die ALOS GmbH ist ein beratendes Systemhaus für Enterprise Content Management (ECM) mit Sitz in Köln. Das Unternehmen ist Microsoft Gold Certified Partner und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter, die bundesweit umfassende Services erbringen. Diese reichen von der Konzeption über die Einführung bis zum Betrieb der eingeführten ECM-Lösung. Außerdem verfügt ALOS über herstellerautorisierte Serviceorganisationen für Software-Support sowie Reparatur und Wartung von Imaging Hardware vor Ort. Zu den Kunden von ALOS zählen Unternehmen aller Branchen. Das mehr als 50 Jahre bestehende Systemhaus legt seit jeher höchsten Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit und eine hohe Servicekompetenz.

Kontakt:
ALOS
Andreas Rische
Dieselstr. 17
50859 Köln
0 22 34 / 40 08 – 18
Andreas.Rische@Alos.de
http://www.alos.de

Pressekontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Wilm Tennagel
Stefan-George-Ring 2
81929 München
0 89/ 99 38 87 – 48
wilm_tennagel@hbi.de
http://www.hbi.de