Spekulieren mit System

Gewinnbringende Finanzanlagen mit Köpfchen

Wer möchte nicht finanziell unabhängig werden? Oder einen soliden Zusatzverdienst zum Arbeitseinkommen erwirtschaften? Wie Sie dies erreichen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Haben Sie schon mal etwas von Zertifikaten Handel gehört? Oder wissen Sie überhaupt was das ist?

Rein rechtlich gesehen sind Zertifikate Inhaberschuldverschreibungen, die an der Börse gehandelt werden. Der Anleger leiht durch den Kauf eines Zertifikats dem Herausgeber der Schuldverschreibung Geld. Herausgegeben werden börsennotierte Zertifikate von Banken, die auch als Emittenten bezeichnet werden. An der Börse gibt es zehntausende verschiedene Zertifikate, die von Emittenten wie der Deutschen Bank oder anderen Instituten ausgegeben werden. Als Anleger können Zertifikate an der Börse oder bei der herausgebenden Bank erworben werden. Zertifikate können zur Depotabsicherung, Ertragsoptimierung oder als Renditeturbo genutzt werden.

Für Neulinge im Handel mit Zertifikaten empfiehlt sich ein Musterdepot. Dafür gibt es einen starken Anbieter: www.onvista.de Unter my onvista können Sie Ihr Musterdepot eröffnen. Das ist kostenlos. Damit simulieren Sie Kauf/Verkauf von Zertifikaten, ohne reales Geld einzusetzen. Sie können die Strategien Ihres Investments ganz in Ruhe üben.

Wie können Sie passende Zertifikate finden? Auf der gleichen Internetseite unter „Börsen & Kurse“ suchen Sie nach Aktien, die entweder stark im Plus oder stark im Minus sind. Der Vorteil beim Zertifikaten Handel ist, dass Sie sowohl bei sinkenden Kursen, als auch bei steigenden Kursen mitverdienen können. Wenn Sie dort eine stark steigende oder stark fallende Aktie finden und anklicken, sehen Sie die Überschrift: „Passende Knock-Outs zur …Aktie“. Dort wählen Sie die Richtung aus, in die Sie die Wette abschließen möchten und die Höhe des Hebels. Wenn es am Markt eine schlechte Nachricht gab und die Aktie fällt, können Sie auf die fallende Aktie wetten. Die Höhe des Hebels bestimmen Sie!

Auf der Internetseite www.godmode-trader.de kann man Kurse in Echtzeit abfragen und passende Zertifikate finden. Die Nutzung ist kostenlos. Zertifikaten werden schon lange dafür genutzt Kursentwicklungen einer Aktie oder eines Marktes abzusichern. Zum Beispiel sichern Bauern mit Zertifikaten Ihre Ernte ab. Das heißt, Sie kaufen Zertifikate, die bei fallenden Kursen steigen. Wenn die Ernte ausfällt, gewinnen sie mit den Zertifikaten und gleichen damit den Ernteverlust aus.

Wenn Sie Zertifikate kaufen möchten, sollten Sie neben dem Preis für das Zertifikat auch die Gebühren für den Handel mit einkalkulieren. Mein Tipp: Ein günstiges Depot für den Zertifikaten Handel ist www.degiro.de Dort zahlt man pro Kauf/Verkauf etwa ab 2,6 Euro.
Anleger, die viel Wert auf Sicherheit legen, können zum Beispiel in Garantie-Zertifikate investieren. Sie gehören zu den sichersten Zertifikaten.

Mit Hebelzertifikaten haben risikobereitere Anleger die Chance, höhere Gewinne als bei einem Direktinvestment in einen Basiswert zu erhalten. Dafür haben Sie ein höheres Risiko höhere Verluste zu verzeichnen.

Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen. Geht der Emittent pleite, ist Ihre Forderung gegen den Emittenten nichts mehr wert. Deshalb sollten Sie nur Zertifikate von Emittenten erwerben, die vertrauenswürdig sind. In der Regel erhalten Sie bei den Banken vertrauenswürdige Zertifikate. Allerdings zeigt die Vergangenheit, dass auch renommierte Investmentbanken wie die US-Bank Lehman Brothers in die Insolvenz gelangen können und die Zertifikate-Inhaber hohe Verluste bis hin zum Totalverlust verkraften mussten. Deshalb gilt, um genauer Sie planen, um so besser sind die Gewinnaussichten.

Sie können mit Zertifikaten täglich 10 % bis 30% des investierten Geldes verdienen.
Mein Tipp: Man sollte mindestens fünf verschiedene Zertifikate kaufen. Um diese gezielt auszusuchen, empfehle ich das Lesen der Tageszeitungen und Magazine. Sie achten dabei sowohl auf gute als auch auf schlechte Nachrichten am Aktienmarkt. Krise bei der Firma „XY“? Für Sie wunderbar! Sie kaufen sich Zertifikaten, die auf sinkende Kurse diese Firma wetten. Der Trend hält ein paar Tage und Ihre 10-30% Gewinn sind bereits verdient. Das Gleiche funktioniert natürlich auch in die andere Richtung. Gute Nachrichten bei Firma „Z“? Der Trend hält mindestens ein paar Tage an und Sie wetten auf steigende Kurse. Aus fünf Zertifikaten, die Sie kaufen, werden Sie durchschnittlich nur mit einem Zertifikat Verlust machen. Dafür verbuchen Sie mit den anderen vier satte Gewinne. Bis zu 200% während zwei Tagen. Die Gewinne und Verluste der Zertifikate gleichen sich aus und Sie werden immer noch im positiven Bereich liegen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung meiner Empfehlungen!

Dirk Nudel
www.stressmanagement-karriere.de

Dirk Nudel ist Coach und Trainer und bietet folgende Leistungen an:
-Workshop für Stressmanagement
-Stressmanagement Training
-Stressmanagement Einzelcoaching
-Progressive Entspannung nach Jacobsen
-Mentales Training für Ihre Karriere – Karrierecoaching
-Telefoncoaching
-Berufung finden

Kontakt
Stressmanagement und Karrierecoaching
Dirk Nudel
Pilgerweg 15
40625 Düsseldorf
0152 33 99 19 00
dnudel@gmx.net
http://www.stressmanagement-karriere.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.