Sikkens und Herbol möchten Malerbetriebe mit neuer Maler-Software effizienter machen

AkzoNobel, Mutterkonzern von Sikkens und Herbol, und die Berliner openHandwerk GmbH starten als Kooperationspartner eine Malersoftware. Die “AkzoNobel WhiteEdition by openHandwerk” ist exklusiv für Sikkens und Herbol Kunden erhältlich.

Berlin/Köln, 03.05.2021. Die AkzoNobel Gruppe und die openHandwerk GmbH kooperieren im Bereich Handwerkersoftware für Maler. Mit der Software AkzoNobel WhiteEdition by openHandwerk bieten die Partner eine umfangreiche Malersoftware in der Cloud. Ziel ist es, Arbeitsprozesse im Büro und auf der Baustelle effizienter zu machen und Malern damit Aufträge zu erleichtern. “Mit der Software steuern unsere Kunden ihren Betrieb online. Sie passt sich zudem perfekt den individuellen Prozessen an. Die Nutzung der Software schafft Wettbewerbsvorteile und macht unsere Kunden fit für die Aufträge der Zukunft”, sagt Richard Rüttermann, Leiter Anwendungstechnisches Zentrum AkzoNobel.

Kostenlose Testphase und Webinare der Sikkens Akademie
Neben diversen Aufmaßmöglichkeiten beinhaltet die Malersoftware alle Produktdaten der Marken Sikkens und Herbol. Außerdem stellt AkzoNobel ein umfangreiches und kostenloses Leistungsverzeichnis mit über 300 Service-Positionen zur Verfügung. Sie beinhalten neben Kurz- und Langtexten vor allem über die Tiefenkalkulation auch den Materialverbrauch sowie die entsprechenden Lohnminuten. Betriebe können sich kostenlos für eine Testphase registrieren und bei Bedarf auch eine kostenlose Online-Schulung buchen. Darüber hinaus werden zukünftig Webinare zur WhiteEdition im Rahmen der Sikkens Akademie angeboten.

Zahlreiche Funktionen erleichtern Arbeitsprozesse
Als weiteren Mehrwert im Rahmen der WhiteEdition erhalten Unternehmen kostenfrei dazugehörige E-Formulare zur E-Signatur. Über die openHandwerk-App können so Aufmaße, Begehungs- und Messprotokolle, Bautagebücher oder Abnahmescheine durch Mitarbeiter oder Auftraggeber auf der Baustelle oder in der Instandhaltungsmaßnahme digital unterzeichnet werden. Von der Auftragsverwaltung und Mitarbeiterplanung über Zeiterfassung, Nachkalkulation, Baustellen- und Mängeldokumentation bis hin zur Rechnungsstellung lässt sich alles über die Software als Servicelösung abbilden. Über 18 Schnittstellen ermöglichen zudem ein Arbeiten ohne Datenbrüche.

“Mit der “AkzoNobel WhiteEdition by openHandwerk” möchten wir Malerbetriebe mit den vielen zur Verfügung stehenden Tools in der täglichen Arbeit unterstützen und ihnen sozusagen die Eintrittskarte in ihr digitales Büro liefern”, so Rüttermann.

Martin Urbanek, Geschäftsführer der openHandwerk: “Mit der WhiteEdition bieten wir Malerbetrieben ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis im Bereich Malersoftware. Neben den klassischen Produkten müssen Hersteller und Händler immer mehr in digitalen Services für ihre Kunden denken. AkzoNobel geht hier neue Wege und schafft Mehrwerte und Kundenbindung.”

Die AkzoNobel WhiteEdition by openHandwerk gibt es unter
https://www.openhandwerk.de/lp/akzonobel/.
Von ihrem Außendienstmitarbeiter erhalten Sikkens und Herbol Kunden auf Anfrage einen Gutschein für die “AkzoNobel WhiteEdition by openHandwerk”. Damit zahlen sie ein Jahr lang nur 20 Euro pro Monat – 15 Euro Rabatt auf den regulären Monatspreis und eine Ersparnis von 180 Euro.

Über AkzoNobel N.V.:

AkzoNobel ist ein börsennotiertes, weltweit operierendes Industrieunternehmen mit Schwerpunkten in Farbenherstellung und Spezialchemie. Der Stammsitz ist in den Niederlanden. AkzoNobel beschäftigen ca. 45.000 Mitarbeiter in +150 Ländern und das Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, International, Interpon und Eka. In Deutschland ist die AkzoNobel vor allem unter den Marken Herbol und Sikkens bekannt.Mit über 1.500 Mitarbeitern, sechs Produktions- und drei Verwaltungsstandorten gehört Deutschland zu den wichtigsten Märkten.

Weitere Informationen unter www.akzonobel.com

openHandwerk ist eine geräteunabhängige, webbasierte SaaS-Lösung (Software as a Service) für Handwerksbetriebe, Bauunternehmen und Servicegesellschaften. Die Plattform openHandwerk deckt dabei die gesamten Arbeitsprozesse in einem Unternehmen ohne Datenbrüche in einer Lösung ab. Hierzu gehören Auftragsverwaltung/ Projektplanung, Ressourcenmanagement, Baustellendokumentation und -kommunikation, Mängel- und Aufgabenmanagement sowie ein umfangreiches Rechnungswesen in der Cloud. Über eine Webapplikation und dazugehöriger openHandwerk-App können Workflows im Büro, auf der Baustelle oder in der Instandhaltung verwaltet werden. openHandwerk verbessert die Zusammenarbeit in Echtzeit, rationalisiert die Kommunikation und macht Unternehmen effizienter durch optimierte und digitale Prozesse. Darüber hinaus bietet openHandwerk über seinen API-Marketplace offene Schnittstellen zur Integration von Drittanbietern wie Apps, Microservices, Herstellern oder Händlern.

Weitere Informationen unter www.openhandwerk.de

Firmenkontakt
openHandwerk GmbH
Martin Urbanek
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
030 555 78 54 72
info@openhandwerk.de
http://www.openhandwerk.de

Pressekontakt
openHandwerk GmbH
Tobias Hanuschik
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
030 555 78 54 72
info@openhandwerk.de
http://www.openhandwerk.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.