Richtfest für das erste SKYPARK-Projekt auf einem ECE- Shopping-Center

Berlin, 31. Mai 2018

 

Am gestrigen Abend feierten die Projektpartner MQ Real Estate und die ECE gemeinsam mit rund 200 geladenen Gästen das Richtfest des weltweit ersten SKYPARK in Berlin. Der ergänzende Neubau auf dem von der ECE betriebenen Ring-Center ist das erste modular errichtete Hotel auf einem Shopping-Center.

Auch der Zeitpunkt für das Richtfest ist besonders: Ein Richtfest wird eigentlich dann gefeiert, wenn der Rohbau eines Gebäudes fertiggestellt und der Dachstuhl errichtet bzw. das Dach erstellt ist. Diese konventionelle Definition ist so auf das SKYPARK-Konzept von MQ Real Estate nicht anwendbar, denn MQ Real Estate geht neue, eigene Wege. Das Immobilien Start-Up aus Berlin fängt dort an zu bauen wo andere aufhören. Dabei werden so einige, in der Immobilienbranche gängige Konventionen durchbrochen: Dachflächen von Bestandseigentümern werden langfristig lediglich angemietet; die Gebäude im Werk komplett aus Holz vorgefertigt und die zum Teil bereits möblierten Zimmermodule werden per Kran auf das Bestandsgebäude „aufgesetzt“.

„Wir bauen mobile Immobilien und können damit bisher ungenutzte Nachverdichtungspotentiale heben. Mit unserem SKYPARK-Konzept können Immobilieneigentümer die Renditen ihrer Immobilien steigern, ohne selbst investieren oder gar die Immobilie verkaufen zu müssen“, so Dr. Nikolai Jäger, Gründer und Geschäftsführer von MQ Real Estate.

Hohe Anforderungen an nachhaltiges Bauen hat sich MQ Real Estate dabei selbst auferlegt. Die Modulneubauten erreichen nicht nur einen Niedrigenergie-Standard (KfW 55), „wir können mit unseren Neubauten auch eine sensationelle CO²- Bilanz vorweisen. In dem Hotelgebäude auf dem Ring-Center in Berlin mit 151 Hotelzimmern sind insgesamt über 1.500 Tonnen CO² gebunden. Es ist ein CO² negatives Gebäude in seiner Herstellung“, ergänzt Björn-M. Hiss, Gründer und Geschäftsführer von MQ Real Estate.

Nachdem im Februar dieses Jahres die Arbeiten an dem Neubauprojekt auf dem Ring-Center begonnen wurden, freuen sich die Initiatoren MQ Real Estate mit ihrem Projektpartner ECE nun über den guten Baufortschritt und luden dazu Partner, Investoren und Medienvertreter ein, um diesen Anlass gemeinsam zu feiern. Das Einkaufszentrum ist zu zwei Drittel im Eigentum eines geschlossenen Immobilien-Fonds der DWS und wird von der ECE betrieben. „Wo innovative Ideen neuen Raum geben, sind wir gerne mit dabei. Wir freuen uns, wie schnell der ergänzende Neubau entstanden ist“, so Ulrich Steinmetz, bei der DWS unter anderem zuständig für die geschlossenen Immobilienfonds.

„Mit dem Konzept der urbanen Nachverdichtung in Modulbauweise setzt das „SKYPARK-Projekt“ neue Maßstäbe für eine innovative und nachhaltige Entwicklung von Hotelflächen in deutschen Großstädten.“, hebt Dr. Andreas Mattner, ECE-Geschäftsführer für den Bereich Office, Traffic, Industries, hervor. „Wir sind sehr stolz, dass wir als Kooperationspartner von MQ Real Estate diese bislang einzigartige Projektentwicklungsidee gemeinsam realisieren und unsere Kompetenz in der Entwicklung nachhaltiger Hotelprojekte weiter stärken.“, so Mattner weiter.

Derzeit sind bereits rund 50 Hotelzimmer auf dem Parkdeck „installiert“: So konnten sich die Gäste auf dem Richtfest schon einen Eindruck von dem fertigen Hotel machen. Die Eröffnung ist für Herbst 2018 geplant. Es wird von der Novum Hospitality aus Hamburg unter ihrer neuen Millennial Marke niu betrieben.

 MQ-SKYPARK-Berlin-Visualsierung-300x144 Richtfest für das erste SKYPARK-Projekt auf einem ECE- Shopping-Center

Über MQ Real Estate:

Das Berliner Start-up MQ Real Estate geht neue, eigene Wege, indem es nicht ausgelastete, oberste Parkhausflächen aufstockt und so Raum für Neues schafft. Das einzigartige Hotelkonzept der modularen Nachverdichtung spiegelt urbanen Zeitgeist wider und fördert eine zukunftsorientierte Stadtentwicklung. Dank einer hochstandardisierten Modulbauweise und unter konsequenter Verwendung von ökologischen Baustoffen werden oberste Parkhausflächen in europäischen Großstädten revitalisiert. Die vorproduzierten SKYPARK-Hotelzimmermodule bleiben dauerhaft mobil und können wieder abgebaut, versetzt bzw. in neue Nutzungskonzepte überführt werden. Weitere Informationen unter: www.mqre.de

 

Über ECE Projektmanagement:

Die ECE entwickelt und betreibt Shopping-Center und realisiert andere Großimmobilien wie Konzernzentralen, Bürohäuser, Industriebauten, Logistikzentren, Verkehrsimmobilien, Hotels und Stadtquartiere. Sie bietet alle Dienstleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand. 1965 von Versandhauspionier Werner Otto gegründet, befindet sich die ECE bis heute im Besitz der Familie Otto und wird von Alexander Otto als CEO geleitet. Das Unternehmen betreut ein Marktwertvolumen (Assets under Management) von rund 34 Mrd. Euro und ist mit rund 200 Einkaufszentren im Management (davon über 50 im Management der MEC METRO-ECE Centermanagement GmbH & Co. KG) und Aktivitäten in 12 Ländern europäische Marktführerin im Shopping-Center-Bereich. Zur Erfolgsbilanz der ECE zählen   u. a. das ThyssenKrupp Quartier in Essen, die neue Philips-Deutschlandzentrale in Hamburg, die Hauptbahnhöfe in Leipzig, Köln, Hannover und Wien, das Hotel „Motel One“ am Wiener Hauptbahnhof sowie das kürzlich fertiggestellte 25hours-Hotel in Düsseldorf. Darüber hinaus befinden sich derzeit u.a. vier weitere Hotels in der MesseCity Köln und in Hamburg im Bau bzw. in der Planung.

www.ece.de

Meike Neitz