Lebensmittel mit weniger Zucker und Fett wählen

VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Etikettenlesen

Berlin, 6. Juli 2021. Gesünder, d. h. zucker- und fettärmer essen, fängt bekanntlich beim Einkauf an. Die Etiketten der Lebensmittel bieten verschiedene Informationen, um die passenden Produkte auszuwählen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE sagt, worauf Sie achten können, damit Sie kaufen, was Sie wollen und brauchen.

Eine wichtige Informationsquelle ist die Zutatenliste. An erster Stelle steht die Zutat mit dem größten Anteil und am Ende diejenige mit dem geringsten Anteil im Lebensmittel.

Außer Zucker und Zuckerarten wie Rohzucker oder Vollzucker weisen verschiedene Bezeichnungen in Lebensmitteln auf Zucker hin. Achten Sie auf Begriffe, die auf “-ose” enden, um Zucker zu erkennen. Eine Ausnahme ist der Süßstoff Sucralose. Ebenfalls für Zucker steht alles, was Sirup heißt. Wenn Sie diese Zutaten in einem Produkt zusammenzählen, kann sich oftmals ein enormer Zuckeranteil ergeben.

Über Energie- und Fettgehalte sowie Gehalte an anderen Nährstoffen informiert die Nährwerttabelle. Sie bietet beispielsweise Unterstützung, wenn Sie Produkte auswählen möchten, die energie- oder fettärmer sind. Überlegen Sie, in welchen Mengen und wie häufig Sie das Produkt üblicherweise essen, wenn Sie die Nährwerte betrachten. Falls angegeben, erfahren Sie außerdem, welchen Energie- und Nährstoffgehalt eine Portion des Lebensmittels hat und wie groß diese ist. Prüfen Sie hierbei, ob das für Sie realistische Verzehrsmengen sind.

Der Nutri-Score erlaubt eine schnelle Einschätzung und ermöglicht es, Produkte aus der gleichen Produktgruppe auf einen Blick miteinander zu vergleichen. Ob die Lebensmittel für eine ausgewogene Ernährung gut oder weniger gut geeignet sind, sagt er jedoch nicht aus. Nutzen Sie den Nutri-Score als ersten Hinweis. Um sich ein umfassenderes Bild von einem Lebensmittel und seinem Gesundheitswert zu machen, schauen Sie zusätzlich in die Nährwerttabelle und die Zutatenliste.

Neben Zutatenliste und Nährwerttabelle gibt es weitere Hinweise zu Nährstoffgehalten. Dazu gehören nährwertbezogene Angaben wie “weniger Zucker” oder “fettarm”. Was sich dahinter verbirgt und was davon zu halten ist, verrät die neue Broschüre “Basiswissen gesund essen” der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. Das 16-seitige Themenheft informiert außerdem über eine vollwertige, ausgewogene Ernährung und gibt Anregungen zur Umsetzung. Es kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.