Kurzfristiger Ferienhaus-Urlaub erfordert Flexibilität

Italien, Frankreich, Deutschland und Kroatien in diesem Sommer besonders beliebt

showimage Kurzfristiger Ferienhaus-Urlaub erfordert Flexibilität
Foto: CC-Villas / VDFA

Alfter/Bonn, 28. Juni 2011 – Ferienhaus-Urlaub ist in diesem Sommer besonders gefragt. Eng wird es für kurzfristig Entschlossene vor allem in Deutschland, Italien, Frankreich und Kroatien. Wer für Juli oder August dem Alltagsstress entkommen möchte, sollte flexibel sein – sowohl bei der Wahl des Zieles als auch des Feriendomizils an sich. Der Ferienhausverband gibt Tipps, auf was man bei der kurzfristigen Buchung sollte.

In diesem Jahr haben Ferienhaus-Urlauber frühzeitig gebucht, für kurzfristig entschlossene Reisende wird die Auswahl eng. Dennoch finden gute Ferienhausagenturen auch jetzt noch für den Sommer ein freies Ferienhaus oder eine freie Ferienwohnung, weiß Christina Olboeter-Zorn, Präsidentin des Ferienhausverband VDFA. “Wer flexibel in der Wahl des Landes und der Ferienregion ist, der wird noch fündig”, so Olboeter-Zorn.

Vereinfacht wird die Ferienhaussuche bei VDFA-Agenturen dieses Jahr durch das übersichtliche Online-Ferienhausportal www.vdfa-ferienhausportal.de . Einfach in der Suchmaske das gewünschte Reisedatum angeben und schon erhält man nur die Feriendomizile, die noch frei sind. “In unserer Datenbank sind die Angebote der Mitgliedsagenturen zusammengefasst. So braucht der Kunde nicht auf unterschiedlichen Seiten zu suchen”, erklärt die VDFA-Präsidentin. Und wer im Web nicht fündig wird, sollte lieber einmal mehr bei den Agenturen anrufen. Diese kennen vor Ort die Feriendomizile und finden mitunter doch noch ein passendes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung.

Wichtig ist, gerade im Internet bei der kurzfristigen Suche nach einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung , auf ein paar Dinge zu achten:

Tipps für die erfolgreiche Kurzfrist-Buchung eines Ferienhauses / einer Ferienwohnung:
1. Schnäppchen: “Last-Minute” darf eine Reise nur genannt werden, wenn sie erst 14 Tage vor dem Anreisedatum angeboten wird; sie muss mindestens fünf Prozent günstiger sein als der Katalogpreis. Bei VDFA-Ferienhausagenturen ist eine Anreise durchaus kurzfristiger möglich.

2. Angebot prüfen: Buchung nicht überstürzen, Angebot mit Katalog-Preis vergleichen. Vorsicht: Mögliche Preisfalle: Neben Preis werden oft auch Leistungen reduziert, z.B. statt Übernachtung mit Frühstück nur Übernachtung.

3. Kosten: Unbedingt nachfragen: Alle Kosten im Angebot enthalten? Auch Flughafengebühr (wenn der Flug gleich dazu gebucht wird), Kosten für die Endreinigung, Stromgebühren?

4. Sicherungsschein: Per Post schicken lassen oder auf Agenturen achten, die den neuen, personalisierten (inkl. Name und Adresse des Reisenden, Reisezeitraum und Reisepreis!) Online-Sicherungsschein nutzen. Dieses Dokument sichert die Ferienhausagentur gegen Insolvenz ab und schützt damit den Urlauber.

5. Reiseunterlagen: Versenden seriöse Anbieter bei kurzfristigen Buchungen i.d.R. per Fax oder E-Mail, damit sie noch rechtzeitig ankommen.

6. Flexibilität: Wer kurzfristig in den Sommer-Urlaub möchte, sollte vor allem flexibel bei der Wahl des Reiselandes und des Feriendomizils sein. Vorsicht bei einem üppigen Angebot für die restliche Sommerzeit: In der Regel gibt es nur noch Restquartiere oder neu ins Programm aufgenommene Feriendomizile.

7. Bezahlung: Überweisung oder bei sehr kurzfristigen Buchungen über Kreditkarte, Bankeinzug oder Lastschrift; auf Nachfrage teilweise direkt vor Ort.

8. Ehrlichkeit: Seriöse Anbieter geben den ursprünglichen Reisepreis oft mit an.

9. Internet: Unbedingt vergleichen und prüfen, wer dahinter steckt. (Tipps zur sicheren Online-Buchung unter www.ferienhausverband.de) Bei Unsicherheit, ob es sich um einen seriösen Anbieter oder um eine Plattform mit fraglichen Angeboten handelt, beim Ferienhausverband nachfragen.

Mehr Infos zum Verband im Internet unter www.ferienhausverband.de und bei Facebook: http://www.facebook.com/Ferienhausurlaub

Der Ferienhausverband VDFA hat sich die Förderung des Ferienhaustourismus und die Aufklärung von Ferienhaus-Urlaubern zur Aufgabe gemacht. Zudem haben sich VDFA-Mitglieds-Agenturen bestimmten Richtlinien verpflichtet, um Urlaubern Qualität und Sicherheit zu bieten. Die Unternehmen werden regelmäßig rechtlich geprüft. Alle, auch die im Internet beschriebenen Feriendomizile müssen vor Aufnahme in das Programm von der Agentur persönlich vor Ort besichtigt worden sein. So wird eine objektive und korrekte Beschreibung des Feriendomizils und der örtlichen Angaben sichergestellt. VDFA-Mitglieds-Agenturen bieten Feriendomizile in Belgien, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kanada, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Südafrika, Türkei, Tschechien, Ungarn, USA und Zypern an.

Kontakt:
Ferienhausverband VDFA
Christina Olboeter-Zorn
Mendener Str 63
53757 Sankt Augustin
+49 (0)2241 ? 8 46 78 08

www.vdfa-ferienhausportal.de
presse@vdfa.de

Pressekontakt:
CS Communication, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Sohn
Brechtstr. 4
32257 Bünde
info@cscommunication.de
+49(0) 5223- 65 41 31
http://www.touristik-pr.cscommunication.de