Kinderuniversität zum „Klimawandel“ auf Juist vom 04. Juli bis 29. August 2013

Kinderuni auf Juist zeigt den Jüngsten Wege zur Nachhaltigkeit

showimage Kinderuniversität zum "Klimawandel" auf Juist vom 04. Juli bis 29. August 2013

Kinderuniversität zum „Klimawandel“ auf Juist vom 04. Juli bis 29. August 2013

Juist, Juni 2013 – Auf Juist wird viel für den Klimaschutz getan. Und das hat sehr nachvollziehbare Gründe: Gemeinsam möchte man die schöne Insel mit ihrer gesunden Luft bewahren und verstärkt den Folgen des Klimawandels entgegenwirken.
Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit der Kutsche – auf der autofreien Insel Juist kommt man nur so von A nach B. Auch der gesamte Transport von Waren und Gütern erfolgt auf Juist mit Kutschen. Selbst die Polizei ist mit dem Rad und die Müllabfuhr mit dem Pferdefuhrwerk unterwegs. Dadurch hält man die CO2-Emissionen im Bereich der Mobilität so gering wie möglich und trägt viel dazu bei, dass Juist eine klimaneutrale Insel wird. Dabei ist allerdings nicht nur die Hilfe der Einheimischen, sondern auch die der Gäste gefragt. Denn viele haben auf Juist ein zweites Zuhause gefunden. Die meisten Stammgäste sind schon als Kind mit ihren Eltern nach Juist gekommen. Heute fahren sie immer noch nach Juist – nun mit ihren Kindern und das soll sich weiter fortsetzen. Gerade den jüngsten Gästen will Juist das Thema Nachhaltigkeit näher bringen, denn ihr Verhalten und Handeln ist gerade für den Bereich Klimaschutz entscheidend für die Zukunft.

Darum widmet sich die Kurverwaltung Juist vom 04. Juli bis 29. August 2013 den Jüngsten mit einem ganz besonderen Projekt: Mit der Juister Kinderuni, die bereits zum dritten Mal stattfindet, will Juist Kindern auf spannende und abwechslungsreiche Weise viel Wissenswertes zum Thema Klimawandel, Klimaschutz und Nachhaltigkeit vermitteln.

Gemeinsam umdenken und Verantwortung übernehmen – Die Kinderuni Juist zeigt, wie es gehen kann
Zur Kinderuni kommen spannende Leute, wie z. B. Nico Paech, der viel zum Thema Einkaufen oder Konsum erzählt. Oder Professor Stefan Rahmsdorf, der bekannte Wissenschaftler beim Potsdam Institut für Klimaforschung. Er stellt sein neues Kinderbuch „Wolken, Wind und Wetter“ vor, das 2012 zum Umweltbuch des Jahres ausgezeichnet wurde.
Bei Björn Hansen kann man mal so richtig in die Pedale treten und Strom erzeugen. Dabei können die Kinder hautnah fühlen, wie viel Strom ein Laptop oder eine Kaffeemaschine verbraucht. Nadja Ziebarth wird über die Folgen von Plastikmüll am Strand informieren. Vielleicht kann man ja gleich im Anschluss an den Vortrag direkt etwas dagegen unternehmen?
Mit dem Wissen, das die Kinder durch die Vorträge der Kinderuni bekommen, bringen sie ihre Eltern richtig ins Staunen.
Es finden auch noch zahlreiche weitere Veranstaltungen statt, wie z. B. eine Klimawandel-Show am 04. Juli, die Zukunftswerkstatt „Nachhaltig Leben“ am 13. August oder auch ein Vortrag zum Thema „So reisen wir nachhaltig“ am 29. August.
Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Engagiertes Juist
Marketingleiter Thomas Vodde von der Kurverwaltung Juist hat die Kinderuni mit ins Leben gerufen und ist auf Juist sehr engagiert im Bereich Klimaschutz:“Wir wollten umdenken und Verantwortung für unsere schöne Insel übernehmen“, erklärt er. „So hat sich die nachhaltige Entwicklung für die Nordseeinsel mittlerweile zur täglichen Aufgabe entwickelt. Das Meerwasser-Erlebnisbad ist mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach ausgerüstet und die Stromversorgung der Inselgemeinde ist „grün“. Verantwortung zu übernehmen heißt, die unersetzlichen Biotope wie das Wattenmeer zu erhalten und den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren“, so Vodde weiter.

Der CO2-Ausstoß soll von den jährlich anfallenden 19.500 Tonnen auf Null reduziert werden. Ziele, die schon jetzt und auch zukünftig auf der Insel Juist einen weiteren Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz leisten. Mit der Kinderuni werden auch die Kinder auf die wichtigen Themen unserer Zeit mit interessanten, spannenden Aktionen und Vorträgen aufmerksam gemacht.

Die Kurverwaltung Juist ist gern bei der Suche nach geeigneten Unterkünften behilflich.
Beispiel:
Eine Woche auf Juist für eine Familie mit 2 Kindern (inklusive Teilnahme an der Kinderuni) in einer Ferienwohnung mit Überfahrt und Kurbeitrag kostet ca. 1250 EUR.

Weitere Informationen:
Kurverwaltung Juist
Strandstr. 5, 26571 Juist,
Tel. 04935 809 210
E-Mail: pauschal@juist.de www.juist.de

Pressekontakt:
PR Office, Bettina Häger-Teichmann,
Kommunikation für Hotellerie und Touristik,
Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg, Tel. 05234 / 2990, Fax 05234 / 690081, bettina.teichmann@pr-office.info,
www.pr-office.info

Bildrechte: Kurverwaltung Juist

Weiße, lange Sandstrände, gesunde Nordseeluft und Meer wohin man schaut.
Juist entschleunigt und ist die ideale Urlaubsinsel für die ganze Familie, für Paare, für Singles, für Naturliebhaber und und und….

Juist – Töwerland – die autofreie Nordseeinsel zu der man immer wieder zurück möchte. Wer einmal Juist erlebt hat, kommt immer wieder. Das ganze Jahr über hat Juist eine Menge zu bieten: Ruhe, intakte Natur, Wattenmeer, gesunde Luft,Strand und Meer, Erholung, Spaß, Kultur und vieles mehr.

Kontakt
Kurverwaltung Juist
Thomas Vodde
Strandstraße 5
26571 Juist
04935 809106
kv.juist@googlemail.com
http://www.juist.de

Pressekontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.