Herzrhythmusstörungen und Schwindel beheben – goFit-Matte aus der Schweiz hilft effektiv

Hamburger Herzpatientin schwört auf heilsame Wirkung der Fitnessmatte

showimage Herzrhythmusstörungen und Schwindel beheben - goFit-Matte aus der Schweiz hilft effektiv

Sorgt für bessere Fitness und Gesundheit: die goFit-Matte.

Schiers (Schweiz), 12. Januar 2012. Herz-Kreislauferkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen. Allein in Deutschland erleiden viele zehntausend Menschen jährlich einen Herzinfarkt, weitere rund 200.000 Menschen müssen nach einem Schlaganfall mit erheblichen Einschränkungen zurechtkommen. Die goFit-Matte mindert das Risiko. Herzpatientin Helga Lawrenz aus Hamburg erfährt das zurzeit am eigenen Leibe.

Helga Lawrenz aus Hamburg ist glücklich: “Keiner spricht mehr davon, dass ich einen Herzschrittmacher brauche – und meine Schwindelanfälle sind deutlich seltener und schwächer geworden.” Im März 2011 hatte die Hamburgerin eine goFit-Matte gekauft, um mit Fußreflexzonenmassage ihr Restless Legs Syndrom zu lindern. “Ich litt seit sechs, sieben Jahren unter unruhigen Beinen.”

Zunächst habe sie nur mit Socken auf der Matte gehen können, “weil das am Anfang zu doll geschmerzt hat. Aber schon nach drei Wochen konnte ich barfuß darauf gehen. Inzwischen kann ich, wenn wir im Urlaub am Chiemsee sind, barfuß am Kiesstrand laufen – das war jahrzehntelang nicht möglich.”

Von erstaunlicher Eindeutigkeit aber waren die Auswirkungen der goFit-Matte auf die Gesundheit von Helga Lawrenz: “Ich lebe schon seit Jahren mit Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern und nehme Medikamente dagegen. Vor unserem Urlaub im vergangenen Jahr verstärkten sich die Symptome – ich hatte Aussetzer bis zu viereinhalb Sekunden Länge. Um diese Störungen zu beheben, bräuchte ich jetzt einen Herzschrittmacher, meinte mein Hausarzt.” Aber erst wollte sie noch mit ihrem Mann in Urlaub fahren. Der zu Rate gezogene Kardiologe willigte ein, und man vereinbarte einen Termin für Anfang August, um dann ein Drei-Tages-EKG zu machen und über den Herzschrittmacher zu entscheiden.

Herzrhythmusstörungen deutlich gelindert

“Anfang August hatte ich schon fünf Monate lang die goFit-Matte in Benutzung. Mein Restless Legs Syndrom war fast ganz verschwunden, und ich war zufrieden.” Womit aber keiner gerechnet hatte: “Bei der Auswertung des Drei-Tages-EKG meinte mein Internist, er verstehe das nicht, aber die Störungen seien deutlich geringer geworden.” Bei einer Nachuntersuchung Anfang November das gleiche Bild. “Von Herzschrittmacher keine Rede mehr. Der Internist sagte nur, ich solle auf jeden Fall die Matte weiter benutzen.”

Das tut Helga Lawrenz inzwischen ausgiebig. “Ich gehe morgens mindestens 20 Minuten, meist lese ich die Zeitung dabei, abends gehe ich dann noch einmal zehn Minuten.” Auch ihr Mann nutze inzwischen regelmäßig die goFit-Matte – obwohl er nicht krank sei, wie sie erzählt. “Aber wir haben festgestellt, dass wir uns wohler und fitter fühlen. Früher konnte ich zum Beispiel nicht mehr länger als eine Stunde Tennis spielen, sonst bekam ich Rückenschmerzen. Heute spiele ich bis zu zwei Stunden – ohne Rückenschmerzen. Das habe ich alles der Matte zu verdanken.”

goFit als Vorsorge und Mittel gegen Bluthochdruck

Das regelmäßige Gehen auf der goFit-Matte aus der Schweiz hilft unter anderem, Bluthochdruck abzubauen oder sein Entstehen schon im Vorfeld zu verhindern. Die regelmäßige Anwendung der Matte wirkt so auch vorbeugend gegen Herzinfarkt und Schlaganfall.

Die heilsame Wirkung der goFit-Matte rührt von deren Eigenschaft her, die Fußreflexzonen zu massieren. So wirkt der tägliche Gang auf der Matte auf den Organismus wie ein Spaziergang auf einem Kiesstrand: Das regelmäßige Massieren der Fußreflexzonen regt den Stoffwechsel und das Immunsystem an und fördert die Durchblutung – um nur einige der erstaunlichen Wirkungen zu nennen. Wirkungen übrigens, die jedem bekannt sind, der schon einmal Bekanntschaft mit Fußreflexzonenmassage gemacht hat.

In ihrem Ursprungsland, der Schweiz, wird die goFit-Matte seit Jahren mit großen Erfolgen in physiotherapeutischen Praxen, Wellness-Zentren und im Privatbereich eingesetzt.

Empfohlener Verkaufspreis für Endverbraucher pro Stück: 149 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Das klinge zwar zunächst nicht besonders günstig, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung unlängst über die goFit-Matte. Aber die Investition relativiere sich, wenn man bedenke, dass zum Beispiel eine manuelle Fußreflexzonenmassage bis zu 40 Euro koste.

Hintergrund: Fußreflexzonenmassage heilt und wirkt anregend

In Japan wissen Mediziner schon seit Jahrhunderten um die heilende Wirkung, die das Gehen auf einem Kiesstrand erzeugt. Basierend auf diesem einfachen Prinzip werden in asiatischen Badehäusern künstliche Kiesbeete angelegt, die ganz selbstverständlich vor und nach dem Bad mit nackten Füßen beschritten werden. Begeistert von dieser unkomplizierten Methode, das komplexe Geflecht der Fußreflexzonen zu stimulieren, haben auch die Amerikaner dieses System für viele ihrer Badehäuser übernommen.

Fußreflexzonenmassage basiert auf der Erkenntnis, dass es für jedes Organ des Körpers eine entsprechende Reflexzone auf der Unterseite der Füße gibt. Das regelmäßige Massieren dieser Punkte steigert nicht nur die körpereigene Energie und Abwehrfähigkeit, sondern gilt als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Die goFit-Gesundheitsmatte ist der Kiesstrand zuhause, im Büro oder unterwegs. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch das Gehen auf der Matte deutlich lindern. Bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten oder sonstigen therapeutischen Mitteln behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Hinweis für die Redaktion:

Mehr Informationen und Bildmaterial zu dieser Meldung erhalten Sie gerne bei Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-57 07 10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Bezugsquellen:
Telefon: 0041-71-917 2908 oder 0041-79 638 37 47
Internet: www.gofit-gesundheit.com
E-Mail: info@gofit-gesundheit.com

Über die goFit Naturheilmatte (www.gofit-gesundheit.com):

Die goFit-Fitnessmatte ist eine handliche, 50 x 50 Zentimeter große, an den Ecken abgerundete Matte aus pflegeleichtem, antistatischem Zweikomponenten-Matt-Polyurethan (Kunststoff). Ihre Oberfläche ist einem Kiesstrand nachempfunden, dessen verschieden hohe Kiesel sich nach allen Seiten bewegen können. Diese Eigenschaften machen die Matte zu einem hoch effizienten medizinischen Gerät für die mechanische Fußreflexzonenmassage. Sie basiert darauf, mit den Füßen über einen Untergrund zu gehen, der die gesamten Reflexzonen der Füße gleichmäßig aktiviert. Die goFit-Matte ist sowohl für den Einsatz in Praxen als auch für die Verwendung zuhause konzipiert.

Das regelmäßige Massieren der Reflexzone auf der Unterseite der Füße steigert die körpereigene Energie und aktiviert die natürlichen Abwehrmechanismen. Darüber hinaus gilt die mechanische Fußreflexzonenmassage in der alternativen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch die Fußreflexzonenmassage mit der Matte deutlich lindern. Und bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Kontakt:
goFit GmbH Schiers
Linda Haverkamp
Bahnhofstr. 126 b
CH7220 Schiers
+41-71-917 2908

http://www.gofit-gesundheit.com
info@gofit-gesundheit.com

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
herbert.grab@digitmedia-online.de
+49 (0)7127-570710
http://www.digitmedia-online.de