Die FDM Group spricht sich gegen geringere Einstiegsgehälter aus

Als eines von wenigen Unternehmen spricht sich die FDM Group klar gegen die Senkung von Einstiegsgehältern aus. Viele Unternehmen haben beschlossen, Berufseinsteigern weniger Gehalt zu bezahlen, um für andere Bereiche einsparen zu können. Was halten jedoch die Absolventen davon, nachdem sie Zeit, Engerie und Geld in ihr Studium investiert haben?

showimage Die FDM Group spricht sich gegen geringere Einstiegsgehälter aus
FDM Group

Frankfurt, November 2011

Eine gerade durchgeführte Studie des Economic Policy Institutes besagt, dass sich Einstiegsgehälter, unter Abzug der Inflationsrate, seit dem Jahr 2005 erheblich verschlechtert haben. Waren es früher im Durchschnitt noch rund 40.000 EUR, bekommen Berufseinsteiger heute nur noch durchschnittlich 35.700 EUR, also rund 11 Prozent weniger. Zwar wird oft mit mehr Gehalt gelockt, doch was letztendlich im Vertrag steht und am Ende des Monats nach allen Abzügen auf dem Konto auftaucht, führt meistens zu enttäuschten Gesichtern, weniger Motivation und nachlassendem Erfolg.

Leider ist das auch auf die IT-Branche übergesprungen. Bei weibichen Berufseinsteigern in die IT-Sparte konnte man beobachten, dass konstant über die letzten Jahre hinweg den Frauen für die gleiche Arbeit niedrigere Gehälter gezahlt wurden als den männlichen Kollegen.

Der Chief Executive Officer der FDM Group, einem international agierenden IT-Dienstleister, Rod Flavell, äußert sich verärgert zu der Situation: „Wenn man bedenkt, dass Studenten ihre Zeit, sehr viel Energie und Arbeit und in den meisten Fällen gespartes Geld oder einen aufgenommenen Kredit in einen Abschluss investiert haben, um anschließend in die Berufswelt eintreten zu können, sind die jüngsten Studien für mich schockierend! Als ein internationales Unternehmen, unter anderem auch mit einem Standort in Frankfurt am Main, wollen wir Studenten und Absolventen die Möglichkeit geben, bei uns das Gegenteil zu erleben. Wir haben ein Konzept für Berufseinsteiger entwickelt, das die letzten Jahrzehnte sehr erfolgreich und nachgefragt war. Und auch trotz der Finanzkrise haben wir die Gehälter nicht gesenkt, eher angehoben. Das gilt für beide: Männer und Frauen – wir machen da keinen Unterschied!“

Die FDM Group war bisher schon für die Karriere von über 3.000 Absolventen verantwortlich. Mit einem mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Programm für diejenigen, die anstreben, ihre Karriere in der IT-Branche zu beginnen, hat die FDM Group tausenden von Young Professionals die Tür zu dieser Möglichkeit geöffnet. Während eines 12-16-wöchigen Intensivtrainings lernen die Absolventen eine Kombination aus fachlicher und technischer Umsetzung in den Bereichen Entwicklung (Java und .Net), Anwendungs- oder Infrastruktursupport, Software Testing oder Projektmanagement Office. Bereits während des Trainings werden die Absolventen mit einem Überbrückungsgehalt vergütet, anschließend werden sie als IT-Cosnultants als voll bezahlt – und das nicht zu knapp.
Oft verdienen Abolventen, die in die IT-Branche eintsteigen, nur 24.000EUR in ihrem ersten Job. Das sind Zahlen, die verärgern. Nicht nur werden die Einsteiger oft als persönliche Assistenz ausgenutzt, sondern zusätzlich auch noch als nicht-vollwertige Mitarbeiter angesehen.

Die FDM Recruitment Managerin Madeleine Field sagt: „Während der letzten 20 Jahre haben wir mehreren tausend, motivierten Absolventen dazu verholfen, die berühmte Kluft zwischen Abschluss und Jobeinstieg zu überbrücken. Wir sind begeistert, dass sich die Niederlassung in Frankfurt am Main als so erfolgreich herausstellt und wollen weiterhin so viele Absolventen wie möglich auf ihrem Weg zum Erfolg begleiten!“

Die FDM Group ist ein internationaler IT-Dienstleister, der sich auf fünf Kernbereiche spezialisiert hat: Anwendungssupport, Infrastruktursupport, Java- und .Net-Entwicklung, Testing und Projekt Management. Bekannt für exzellente Beratung arbeitet die FDM Group mit mehr als 200 bekannten Unternehmen weltweit zusammen. Mit Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland, Luxemburg, der Schweiz, den USA und Hong Kong stellt FDM seinen Kunden die besten IT-Berater zur Seite, die nach effektiven und nachhaltigen Lösungen im Bereich Informationstechnologie suchen. Die FDM Group ist in den letzten zwei Jahrzehnten kontinuierlich gewachsen und hat sich zu einem mehrfach preisgekrönten IT-Dienstleister entwickelt. http://www.fdmacademy.de

Kontakt:
FDM Group
Alice Sophie Allardt
Mainzer Landstraße 41
60329 Frankfurt am Main
alice.allardt@fdmgroup.com
0697560050
http://www.fdmacademy.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.