Collax präsentiert Collax V-Cube+ für kleine und mittelständische Unternehmen

Durchgängige, voll integrierte Lösung für Hochverfügbarkeit und Virtualisierung

showimage Collax präsentiert Collax V-Cube+ für kleine und mittelständische Unternehmen

Collax V-Cube+

Die Collax GmbH, Spezialist für IT-Infrastruktur-Lösungen, bietet mit Collax V-Cube+ eine durchgängige und voll integrierte Lösung für hochverfügbare, virtualisierte und leistungsstarke IT-Infrastrukturen in kleinen und mittelständischen Unternehmen an.

Die Lösung Collax V-Cube+ bildet das sichere und skalierbare Fundament für die IT in kleinen und mittleren Unternehmen. Setzen Unternehmen Collax V-Cube+ ein, können sie eine konsolidierte, leistungsstarke und hochverfügbare IT-Plattform aufbauen und alle unternehmenskritischen Anwendungen ausfallsicher und zuverlässig betreiben.

Hochverfügbare Infrastrukturen mit Collax V-Cube+

Collax V-Cube+ stellt die Virtualisierung auf Basis eines modernen Hypervisors für den Betrieb der virtuellen Maschinen bereit. Dank des integrierten Clustering schafft Collax V-Cube+ eine stabile und hochverfügbare Infrastruktur: Die Lösung ermöglicht es, zwei oder mehr Nodes in einem Verbund zusammenzufassen, um die virtuellen Maschinen auf die Nodes im Cluster zu verteilen und so die Auslastung der Infrastruktur zu optimieren. Sollte einer der Nodes im Cluster ausfallen, ist dafür gesorgt, dass die virtuellen Maschinen auf einem anderen Node im Cluster weiterarbeiten. Dabei ist gewährleistet, dass diese virtuellen Maschinen alle Aufgaben und Funktionen fortführen können. Alle virtuellen Maschinen des Clusters können auch in ein einheitliches Backup aufgenommen werden.

Hilfreiche Funktionen

Hilfreiche Funktionen in einer virtualisierten Umgebung wie “Bare-Metal-Restore”, “File-Recovery” oder “Instant-VM” gewährleisten maximale Sicherheit und Flexibilität. “Bare-Metal-Restore” ermöglicht die Wiederherstellung eines kompletten Systems oder auch einzelner VMs. Mit der Funktion “File-Recovery” können IT-Verantwortliche einzelne Dateien und Verzeichnisse aus einem gesicherten Image wiederherstellen. Zudem ist es möglich, eine VM aus dem Backup für Testzwecke zu starten ohne Konflikte im Netzwerk auszulösen (“Instant-VM”).

Integriertes Storage-System macht SAN überflüssig

Collax V-Cube+ verbindet die Nodes im Cluster auf Basis der Technologie “Embedded SAN” zu einem gemeinsamen, redundanten und hochverfügbaren Storage-System mit integrierter Speicherverwaltung. Hierzu müssen die Nodes lediglich mit ausreichenden Festplattenkapazitäten ausgestattet werden. Alle Daten stehen stets synchronisiert auf den Nodes im Cluster zur Verfügung. Der IT-Betrieb ist damit ausfallsicher und hochverfügbar, die Anschaffung eines kostenintensiven SANs ist überflüssig.

Hohe Skalierbarkeit: IT-Infrastrukturen flexibel erweitern und anpassen

Mit Collax V-Cube+ können kleine und mittelständische Unternehmen ihre Infrastruktur Schritt für Schritt dynamisch auf- und ausbauen und sie schnell, einfach und flexibel an ihre geschäftlichen Anforderungen anpassen. So können sie – mit nur wenigen Mausklicks oder mit einem Upgrade – VMs migrieren, die Zahl der Nodes erhöhen oder auch ihre Ressourcen wie beispielsweise die Storage-Kapazitäten erweitern.

Intuitive Benutzeroberfläche für IT-Verantwortliche

Mit der intuitiven, browserbasierenden Administrationsoberfläche von Collax V-Cube+ können IT-Verantwortliche ihre Aufgaben schnell und effizient erledigen – sei es, eine neue Anwendung aufzusetzen, virtuelle Maschinen im Cluster zu verteilen, die Storage-Kapazitäten und Ressourcen zu verwalten sowie Daten und Systeme zu sichern und wiederherzustellen. Die Verwaltungsoberfläche ist dabei redundant in den Cluster integriert. Zudem können Administratoren ihre IT-Infrastruktur remote konfigurieren und verwalten und sich dank der integrierten Reporting- und Analysefunktionen einen Überblick über die Ist-Situation verschaffen, um anhand dieser Informationen entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

“Die zunehmende Abhängigkeit von IT und das gleichzeitig permanent steigende Datenwachstum machen es auch für kleine und mittlere Unternehmen erforderlich, eine IT-Plattform zu schaffen, die zuverlässig, sicher und stabil ist”, erklärt Falk Birkner, Geschäftsführer der Collax GmbH, “Mit Collax V-Cube+ bieten wir eine Lösung an, die Hochverfügbarkeit und Stabilität für die IT-Infrastruktur gewährleistet, kosteneffizient ist und minimalen Aufwand für Unternehmen garantiert – sowohl bei der Implementierung als auch in der Administration.”

Preise und Verfügbarkeit

Collax V-Cube+ steht ab sofort zur Verfügung und wird auch als Appliance (Hardware mit vorinstallierter Software) vertrieben. Die Lizenz für Collax V-Cube+ für zwei Nodes wird im Subskriptionsmodell angeboten und kostet für ein Jahr 1.370 Euro und für drei Jahre 3.570 Euro ohne Support und Hardware (jeweils zzgl. MwSt.). Interessenten können sich eine kostenfreie Testversion für 30 Tage herunterladen: http://www.v-der-server.de/produkte/v-cubeplus.

Collax – Flexible IT

Flexibilität, Kosteneffizienz und Unabhängigkeit sind entscheidende Erfolgsfaktoren für kleine und mittelständische Unternehmen. Der Anspruch der Collax GmbH ist es deshalb nur IT-Lösungen zu entwickeln und zu vertreiben, die es diesen Unternehmen ermöglicht flexibel zu agieren, nachhaltig zu wirtschaften und zukunftsorientiert zu handeln. Das Produktportfolio der Collax GmbH umfasst sowohl durchdachte Komplettlösungen wie den Collax Business Server, das Collax Security Gateway und die Collax Groupware Suite als auch den modular aufgebauten Collax Platform Server. Unternehmen können damit eine maßgeschneiderte Infrastruktur aufsetzen: Collax bietet Module für Storage, Archivierung, Netzwerkmanagement und -optimierung, Kommunikation, Sicherheit, Backup & Restore, Remote und Mobile Connectivity und mehr. Ein bedeutender Bestandteil des Collax-Produktportfolios ist Collax V-Cube+. Diese Lösung leistet Virtualisierung und schafft dank des Clusterings und des “Embedded SAN” Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit. Damit können auch kleine und mittlere Unternehmen ihre Infrastruktur konsolidieren, ihre Hardwareauslastung steigern und kostengünstig eine hochverfügbare und ausfallsichere Plattform schaffen. Neben diesen Produktlösungen dienen die Collax-Plattformen auch als Basis für ganzheitliche Lösungsangebote von Softwarehäusern sowie als hochflexible IT-Infrastruktur im Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München wurde im Jahr 2005 gegründet. Heute kann Collax rund 30.000 Installationen und 6.000 Kunden vorweisen. Der Lösungsanbieter vertreibt seine Produkte indirekt über rund 600 Partner: Distributoren, Systemhäuser und VARs sowie ISVs und OEMs. Weitere Informationen finden Sie auf www.v-der-server.de sowie auf www.collax.com.

Kontakt:
Collax GmbH
Susanne Garhammer
Gutenbergstr. 1
85737 Ismaning
+49 (0) 89-990157-0
susanne.garhammer@collax.com
http://www.collax.com