Clusterkonferenz in Karlsruhe bietet Anfang Juli umfassenden Überblick zur Mikrosystemtechnik aus Baden-Württemberg

Die Vorbereitungen zur Clusterkonferenz des Spitzenclusters MicroTEC Südwest im Kongresszentrum Karlsruhe sind nahezu abgeschlossen. Etwa 150 angemeldete Teilnehmer werden sich am 5. und 6. Juli in knapp 30 Sessions und Vorträgen einen umfassenden Überblick zu den Aktivitäten in der Clusterregion und über die Akteure im Cluster verschaffen. Kurzfristige Anmeldungen sind noch über die Website des Spitzenclusters http://www.microtec-suedwest.de möglich.

Die Clusterkonferenz des Spitzenclusters MicroTEC Südwest umfasst die öffentlichen Statusseminare aller vom BMBF geförderten Verbundprojekte im Rahmen des Spitzenclusters. In Verbindung mit der abendlichen Netzwerkveranstaltung bieten sich zusätzlich Möglichkeiten zum gegenseitigen Kennenlernen und Ideenaustausch. Deshalb ist die Konferenz nicht nur für Projektbeteiligte, sondern auch für zahlreiche Vertreter aus Unternehmen interessant, die bereits Produkte der Mikrosystemtechnik fertigen oder es künftig tun wollen.
Die Konferenz präsentiert die Leitthemen mit den dazu gehörenden Verbundprojekten. Ausgehend von der zugrundeliegenden Clusterstrategie werden die Produktions- und Integrationsplattformen sowie die “Leuchttürme Gesundheit und Mobilität” vorgestellt. Ergänzt werden diese Leitthemen durch die Schwerpunkte Produktentstehungsprozesse, Innovationsförderung, Internationalisierung sowie Qualifizierung. Alle Informationen zur Konferenz finden Sie auf hhtp://www.microtec-suedwest.de unter dem Navigationspunkt Clusterkonferenz 2011.
Einen hervorragenden Überblick über laufende Förderprogramme der EU, des Bundes und des Landes erhalten die Gäste des MST-Infotages am 5. Juli vormittags, organisiert von den Clusterpartnern Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) und Baden-Württemberg International (bw-i) als Begleitveranstaltung zur Clusterkonferenz. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Interessenten nutzen ein separates Anmeldeformular:
http://microtec-suedwest.de/cms/upload/PDF_extern/MST-Infotag_Agenda_050711-FINAL.pdf

Über den Spitzencluster MicroTEC Südwest und das Clustermanagement MST BW
Der Mikrosystemtechnik-Cluster im Südwesten Deutschlands vereinigt über 350 Firmen, Institutionen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit mehr als 1.200 Wissenschaftlern. Damit gehört der Spitzencluster MicroTEC Südwest zu den größten Technologie-Netzwerken in Europa. Etwa jedes siebte weltweit erteilte Patent in diesem Technologiefeld kommt aus der Clusterregion. Ziel der Akteure ist es, die international führende Stellung Baden-Württembergs im Bereich der Mikrotechnologien bis zur Weltspitze auszubauen. Mit Global Playern wie Bosch, Roche Diagnostics, Daimler, Festo, Zeiss, SICK, Endress+Hauser oder Balluff sowie vielen innovativen mittelständischen Unternehmen bildet der Spitzencluster MicroTEC Südwest eine branchenübergreifende Basis für zukünftige Leitinnovationen und für neues Wachstum in der Region.

Koordiniert und geleitet werden alle Aktivitäten innerhalb des Clusters vom Fachverband MST BW (Mikrosystemtechnik Baden-Württemberg e.V.) mit Sitz in Freiburg. Vom Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg mit dem Management des Spitzenclusters MicroTEC Südwest beauftragt, ist der Verband zentraler Ansprechpartner und vertritt die Interessen seiner Mitglieder auch gegenüber Politik und Institutionen. Als Schnittstelle im Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft fördert MST BW die Mikrosystemtechnik in der industriellen Umsetzung, in Forschung und Lehre sowie in der Ausbildung und kommuniziert die Leistungsfähigkeit Baden-Württembergs auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik – national und international.

Weitere Informationen im Internet unter: http://www.microtec-suedwest.de und http://www.mstbw.de

Kontakt:
Mikrosystemtechnik Baden-Württemberg e.V. (MST BW)
Peter J. Jeuk
Emmy-Noether-Straße 2
79110 Freiburg
0761 / 89 75 98-75

http://www.mstbw.de
peter.jeuk@mstbw.de

Pressekontakt:
Sympra GmbH (GPRA)
Helmut v. Stackelberg
Stafflenbergstraße 32
70184 Stuttgart
mst-bw@sympra.de
0711 / 94 76 70
http://www.sympra.de