Bei der EM – sprachlich – am Ball bleiben

Mit der Fußball-App des Verbands der Konferenzdolmetscher kann man das EM-Geschehen in vielen Sprachen kommentieren

Deutschland im Viertelfinale

showimage Bei der EM - sprachlich - am Ball bleiben

Tor! Gol! Mål! Für alle, die bei der K.-o.-Runde der Fußball-EM in mehreren EM-Sprachen jubeln möchten, ist die neue App des VKD genau das Richtige.

Berlin, 21. Juni 2012. Die Vorrundenspiele der Fußball-EM sind beendet, acht Mannschaften haben es ins Viertelfinale geschafft – darunter auch das deutsche Team. Wer nicht nur den eigenen Favoriten anfeuern, sondern auch einmal gemeinsam mit anderen Fans jubeln oder schimpfen möchte, für den ist die kostenlose Fußball-App des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) genau das Richtige.

Das interaktive Glossar des VKD liefert die Übersetzungen wichtiger Begriffe und Redewendungen aus der Welt des Fußballs in allen EM-Sprachen. Wie wäre es also mit “Das war doch eine Schwalbe!” auf Spanisch? “Pfeif doch endlich ab!” auf Tschechisch? Oder “Schöner Pass!” auf Englisch? Und so funktioniert’s: Die App ist auf der Website des VKD unter www.vkd.bdue.de zu finden und kann kostenfrei in die eigene Website oder Facebook-Seite eingebunden werden. So sind die Übersetzungen jederzeit abrufbar – und bei allen Begegnungen stets zur Hand.

Auch Klaus Ziegler verfolgt die Spiele der EM – doch nicht nur aus reinem Interesse am Fußball. Der Diplom-Dolmetscher ist, wie viele seiner Kollegen aus dem VKD, immer wieder bei Großereignissen und Einzelveranstaltungen, etwa im Rahmen der Champions League, im Einsatz. Ganz gleich, ob live im Fernsehen oder bei Pressekonferenzen: Seine Sätze erreichen ein Millionenpublikum. “Diese Herausforderung liebe ich, deshalb arbeite ich immer wieder gerne bei großen Turnieren”, sagt der 46-Jährige. “Man leistet hier einen kleinen, aber entscheidenden Beitrag zur professionellen Präsentation eines Großereignisses.” Vor Ort verbringt Ziegler, der in Kolumbien geboren wurde und neben Deutsch und Spanisch auch aus dem Französischen und Englischen dolmetscht, teils viele Stunden im Stadion, im Studio oder im Ü-Wagen. “Als Fußballfan ist es natürlich ein besonderes Vergnügen, auf diese Art hautnah mit von der Partie zu sein”, erzählt er.

Als “Stimme aus dem Off” ist auch Marten Henschel, der viele Jahre am Seminar für Übersetzen und Dolmetschen (SÜD) der Universität Heidelberg unterrichtet hat, oft im Sportbereich tätig. Er kennt den entscheidenden Unterschied zwischen verschiedenen Einsatzbereichen bei großen Turnieren: “Bei Pressekonferenzen haben Dolmetscher manchmal Zeit, aus der ‘Tiefe des Raumes’ zu denken. Das Mediendolmetschen dagegen ist immer ein rasantes Kurzpassspiel: Ein anderthalb Minuten langes Live-Interview ist nur zu schaffen, wenn man das ‘Tiqui-taca’ kommunikativ so beherrscht wie das spanische Team die Pässe auf dem Rasen”, erklärt der 46-Jährige. Als Dolmetscher für Deutsch und Portugiesisch begleitet er schon heute eines der nächsten Fußball-Großereignisse: Bei mehreren Konferenzen zur Vorbereitung der WM 2014 in Brasilien war er bereits im Einsatz. “Veranstaltungen wie die EM oder die WM bieten uns Konferenzdolmetschern die Chance, unseren Beruf einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Diese Gelegenheit nutze ich gern”, so Marten Henschel. Das nächste Turnier kann also kommen.

Hinweis für Redaktionen:
Die beiden Dolmetscher Klaus Ziegler und Marten Henschel stehen gerne für ein persönliches Interview zu ihren Einsätzen im Bereich Fußball zur Verfügung.

Bildrechte: Ingo Bartussek – fotolia.com

Der Verband der Konferenzdolmetscher im BDÜ (VKD im BDÜ) e.V.
Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (VKD im BDÜ) e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit 444 Mitglieder. Die Aufnahme in den Verband unterliegt strengen Aufnahmekriterien: Bei den meisten Mitgliedern handelt es sich um Konferenzdolmetscher mit einem Hochschulabschluss. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de.

Kontakt:
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Aleksandra Kwasnik
Herzogstraße 82
80796 München
089.32212400
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Alexandra Bernd
Fürstenwall 65
40219 Düsseldorf
0211 / 88 27 36 15
alexandra.bernd@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de