Ausdauer ist gefragt! Die digitale Transformation hat die Unternehmen fest im Griff

Ausdauer ist gefragt! Die digitale Transformation hat die Unternehmen fest im Griff

Tübingen, 27.11.2018 – Wie eine qualitative Auswertung von Führungstrainings der Tübinger Unternehmensberatung Ceveyconsulting 2018 zeigt, stehen die mit der Digitalisierung verbundenen Anforderungen mittlerweile in sehr vielen Unternehmen klar im Fokus. Arbeitsmethoden, die auf Innovation, Effizienz und Kooperation ausgerichtet sind, breiten sich zunehmend aus. Die wichtigsten sind: SCRUM, Holokratie und WOL.

  • Bei SCRUM (englisch „Gedränge“) handelt es sich um ein Vorgehensmodell des Projektmanagements, welches auf kurze und effiziente Abstimmungen setzt.
  • Holokratie (nach B. Robertson) ist eine Systematik der Entscheidungsfindung in Gruppen „mit durch alle Ebenen hindurch gewünschter Transparenz und partizipativer Beteiligung“.
  • WOL (Working Out Loud, nach J. Stepper) schließlich zielt auf Lernen und Zusammenarbeit. Beides wird so gestaltet, dass dabei Wissen geteilt wird und sich jeder großzügig zeigen kann.

„Wir stellen fest, dass sich nach anfänglicher Unsicherheit, ein konstruktiver Pragmatismus in Unternehmen breitmacht, der teilweise aber auch in Ernüchterung endet“, beobachtet Tobias Heisig, Geschäftsführer Ceveyconsulting. Es wird deutlich, dass harte Arbeit gefragt ist sowie Ausdauer, Konzentration, Präzision und gleichzeitig die Offenheit für weitere Veränderungen und Anpassungen. Die bestehenden Konzepte werden gegenwärtig verfeinert. Die dafür erforderlichen Fähigkeiten, so zeigt eine Leadership Analyse von Ceveysystems (ein Schwesterunternehmen der Ceveyconsulting), betreffen das Thema Konsequenz. Dieses beinhaltet eine angemessene Fehlertoleranz, die Bereitschaft, sehr strukturiert und geplant zu arbeiten, Problemsituationen systematisch zu analysieren und ein hohes Anspruchsniveau auch unter Druck aufrechtzuerhalten. „Dabei gilt es, die eigenen Emotionen im Griff zu haben und klassische Führungstechniken, wie Zielvereinbarung und Coaching bei Zielabweichung, hoch zu gewichten“, rät Alexander Wittwer, Geschäftsführer Ceveyconsulting. Grundlage dafür ist Konsequenz im Sinne eines Commitments mit sich selbst.

Über das Unternehmen:

CEVEYCONSULTING, mit Sitz in Tübingen, bietet Beratungs-, Trainings- und Coachingleistungen, die Menschen und Organisationen darin unterstützen, Veränderung und Entwicklung so zu gestalten, dass sie bestehende und künftige Anforderungen noch besser bewältigen können. Die Geschäftsführer Tobias Heisig und Alexander Wittwer verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Themen Leadership, Sales und Change. Mit ihrer Expertise, ihrem Engagement und ihrer Erfahrung sind sie Wegbereiter für persönlichen und unternehmerischen Erfolg. Der Beraterstil von beiden zeichnet sich durch eine intelligente Einfachheit aus. Ihre pragmatische und zugängliche Arbeitsweise spiegelt sich in klaren und einfachen Konzepten wider.

 Weitere Informationen unter www.ceveygroup.com

 

Presseanfragen:

Fortis PR
Petra Winklbauer
Robert-Koch-Str. 13
80538 München
Tel.: 089/ 45 22 78-14
Fax: 089/ 45 22 78-22

E-Mail: ceveyconsulting@fortispr.de
www.fortispr.de

Fortis