Anwenderin berichtet: goFit-Matte verbessert Sehkraft bei trockener Makula – sofort

Schiers (Schweiz) / Böblingen, 12. November 2012. Sofort nach dem ersten Gehen auf der goFit-Matte habe sie deutlich besser sehen können, berichtet eine ältere Dame in ihrem Dankschreiben an goFit. Sie hat denn auch gleich für ihre in den USA lebenden Kinder weitere goFit-Matten bestellt.

Eugenie Langmesser ist für ihr Alter sehr vital. Die 88-Jährige wohnt in einem Seniorenheim im schwäbischen Böblingen. “Außer ein paar Kleinigkeiten – die kommen eben im Alter – bin ich ganz zufrieden. Allerdings leider ich unter der trockenen Makula, und das hat mir zunehmend zu schaffen gemacht. Das Lesen und das Fernsehen ist mir immer schwerer gefallen.” Alle schulmedizinischen Bemühungen hätten die Entwicklung nicht wirklich aufhalten können, erzählt sie.

Bis ihre in den USA lebende Tochter einen Artikel in der “Zeit” entdeckte, in dem über die goFit-Matte und ihre heilsame Wirkung gerade bei Makuladegeneration berichtet wurde. “Meine Tochter hat mich darauf aufmerksam gemacht und die Matte für mich bestellt. Ich muss Ihnen sagen, ich war sehr skeptisch und habe das nicht für möglich gehalten: Aber als die Matte kam und ich darauf gegangen bin, konnte ich noch am selben Abend die kleinen Untertitel auf dem Fernsehschirm lesen. Das hatte ich schon lange nicht mehr gekonnt.”

Das Ganze ist etwa sechs Wochen her, seither geht Eugenie Langmesser jeden Morgen auf der goFit-Matte – “je nachdem wie lange ich Zeit habe.” Anfänglich hätten ihre Fußsohlen ziemlich geschmerzt, erzählt sie, “aber das hat sich schnell gegeben.” Inzwischen sei das überhaupt kein Problem mehr. Vor allem aber: “Ich sehe seither wesentlich deutlicher und klarer. Das ist wunderbar. Ich bin sehr dankbar dafür und habe auch gleich meinen beiden Kindern, die in den USA leben, jeweils eine Matte schicken lassen.”

Netzhaut wieder aktiviert

Die heilsame und anregende Wirkung der goFit-Matte rührt von deren Eigenschaft her, die Fußreflexzonen zu massieren: Das regt den Stoffwechsel und das Immunsystem an und fördert die Durchblutung – auch die Durchblutung der Netzhaut, was zu den beschriebenen Verbesserungen der Sehkraft führt. Wirkungen übrigens, die jedem bekannt sind, der schon einmal Bekanntschaft mit Fußreflexzonenmassage gemacht hat.

In ihrem Ursprungsland, der Schweiz, wird die goFit-Matte seit Jahren mit großen Erfolgen in physiotherapeutischen Praxen, Wellness-Zentren und im Privatbereich eingesetzt.

Empfohlener Verkaufspreis für Endverbraucher pro Stück: 159 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Das klinge zwar zunächst nicht besonders günstig, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Aber die Investition relativiere sich, wenn man bedenke, dass zum Beispiel eine einzige manuelle Fußreflexzonenmassage bis zu 40 Euro koste.

Hintergrund: Fußreflexzonenmassage heilt und wirkt anregend

In Japan wissen Mediziner schon seit Jahrhunderten um die heilende Wirkung, die das Gehen auf einem Kiesstrand erzeugt. Basierend auf diesem einfachen Prinzip werden in asiatischen Badehäusern künstliche Kiesbeete angelegt, die ganz selbstverständlich vor und nach dem Bad mit nackten Füßen beschritten werden. Begeistert von dieser unkomplizierten Methode, das komplexe Geflecht der Fußreflexzonen zu stimulieren, haben auch die Amerikaner dieses System für viele ihrer Badehäuser übernommen.

Fußreflexzonenmassage basiert auf der Erkenntnis, dass es für jedes Organ des Körpers eine entsprechende Reflexzone auf der Unterseite der Füße gibt. Das regelmäßige Massieren dieser Punkte steigert nicht nur die körpereigene Energie und Abwehrfähigkeit, sondern gilt als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Die goFit-Gesundheitsmatte ist der Kiesstrand zuhause, im Büro oder unterwegs. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch das Gehen auf der Matte deutlich lindern. Bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten oder sonstigen therapeutischen Mitteln behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Hinweis für die Redaktion:

Mehr Informationen und Bildmaterial zu dieser Meldung erhalten Sie gerne bei Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-57 07 10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Bezugsquellen:
– Telefon: 0041-71-917 2908 oder 0041-79 638 37 47
– Internet: www.gofit-gesundheit.com
– E-Mail: info@gofit-gesundheit.com

Über die goFit Naturheilmatte (www.gofit-gesundheit.com):

Die goFit-Fitnessmatte ist eine handliche, 50 x 50 Zentimeter große, an den Ecken abgerundete Matte aus pflegeleichtem, antistatischem Zweikomponenten-Matt-Polyurethan (Kunststoff). Ihre Oberfläche ist einem Kiesstrand nachempfunden, dessen verschieden hohe Kiesel sich nach allen Seiten bewegen können. Diese Eigenschaften machen die Matte zu einem hoch effizienten medizinischen Gerät für die mechanische Fußreflexzonenmassage. Sie basiert darauf, mit den Füßen über einen Untergrund zu gehen, der die gesamten Reflexzonen der Füße gleichmäßig aktiviert. Die goFit-Matte ist sowohl für den Einsatz in Praxen als auch für die Verwendung zuhause konzipiert.

Das regelmäßige Massieren der Reflexzone auf der Unterseite der Füße steigert die körpereigene Energie und aktiviert die natürlichen Abwehrmechanismen. Darüber hinaus gilt die mechanische Fußreflexzonenmassage in der alternativen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch die Fußreflexzonenmassage mit der Matte deutlich lindern. Und bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Kontakt:
goFit GmbH Schiers
Linda Haverkamp
Bahnhofstr. 126 b
CH7220 Schiers
+41-71-917 2908
info@gofit-gesundheit.com
http://www.gofit-gesundheit.com

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127-570710
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de