WordPress-Plugin von podcast.de

Das Medienportal podcast.de hat ein WordPress-Plugin veröffentlicht, das Funktionen von podcast.de integriert. Mithilfe des Plugins können Teile des Podcast-Verzeichnisses einfach in ein WordPress-Blog übernommen werden.

Die erste Version des Plugins ermöglicht es, eine Liste von Abonnements aus dem Verzeichnis als Widget (Seitenbar-Element) in ein Blog zu übernehmen. Installation und Integration erfolgen nach Eingabe eines Benutzernamens weitgehend automatisch. Für Tests gibt es die Benutzer “Reise” und “Wissenschaft”, die die besten Podcasts der gleichlautenden Themenbereiche zusammenfassen.

Das Widget ist vielseitig anpassbar. So lässt sich der Titel ebenso individualisieren, wie der Link unterhalb der Liste. Neben den Podcasts kann die Podcast-URL mit einem kleinen Icon eingeblendet werden. Die Auswahl der Podcasts funktioniert automatisiert über die Abos von Benutzern bei www.podcast.de. Weitere Optionen folgen in Kürze.

Das Plugin kann über das WordPress-Plugin-Verzeichnis heruntergeladen werden, wo podcast.de eine eigene Seite besitzt. Das hat den Vorteil, dass Blogger informiert werden, sobald eine neue Version des Plugins erscheint.

Alle relevanten Informationen zum neuen WordPress-Plugin gibt es auf http://blog.podcast.de/wordpress-plugin/.

Über podcast.de

Das Internetportal podcast.de ist mit 300.000 Besuchern das größte europäische Webangebot zum Thema Podcasting. Im Verzeichnis findet der Besucher fast 2.000.000 Hörbeiträge und Videos aus 10.000 Quellen. Dank des redaktionell sortierten Kataloges und der Suchfunktion werden Podcasts einfach auffindbar. Durch Bewertungen und Kommentare der über 60.000 Mitglieder starken Community werden jeden Montag die Podcharts unter podcharts.de ermittelt. Die Inhalte können online und mobil direkt genutzt werden.