Thomas Filor: Berlin will Wohnungen zurückkaufen

Das Land Berlin will Tausende Wohnungen zurückkaufen

Magdeburg, 17.01.2019. „Die Mietpreise in Berlin und in Berlins Umland steigen weiterhin enorm“, leitet Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg das Thema der Woche ein. „Daher hat sich das Land Berlin nun entschieden, Tausende Wohnungen zurückzukaufen“. Dabei handle es sich vor allem um Wohnungen des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen. Diese wurden vor einigen Jahren nach und nach privatisiert. Regierungschef Michael Müller (SPD) bot Deutsche Wohnen bereits Verhandlungen an. „Mit dem Angebot sollen zehntausende Wohnungen zurückgekauft werden, die ursprünglich der Firma GSW gehörten. Die GSW war zuvor im Landesbesitz“, erklärt Filor die Situation. „Ich hätte gern wieder die Bestände der alten GSW in unserem Besitz“, sagte Michael Müller von der SPD in einer Pressekonferenz. „Ziel der Aktion ist es, ein bezahlbares Mietniveau in der Hauptstadt zu sichern. Damals hatte es heftige Proteste von Mieterseite gegen den Verkauf der GSW an Deutsche Wohnen gegeben“, erklärt Thomas Filor. Eine konkrete Summe hinsichtlich des Rückkaufangebots gab es bislang noch nicht. 

Die GSW – zuvor von öffentlichen Kassen finanziert – wurde ab 2004 schrittweise privatisiert. Seit 2013 war sie dann Teil der Deutsche Wohnen SE. Die Reaktion von Deutsche-Wohnen-Vorstandschef Michael Zahn lautete: „Wir können uns vorstellen, bei etwaigen Verkäufen von Berliner Beständen das Land zu präferieren. Das Bemühen, den kommunalen Bestand in Berlin zu stärken, unterstützen wir gerne.“ Man sei an einer „Kooperation mit Berlin interessiert“, wolle aber nicht die gesamte GSW aus der Hand geben. „Der Konzern wurde von Mietern und Mieterschutzverbänden in den vergangenen Jahren immer wieder stark kritisiert für seine Mieterhöhungen und machte Schlagzeilen wegen des Umgangs mit Mietern“, so Thomas Filor weiter. „Die letzten Schlagzeilen gab es, als sich der rot-rot-grüne Senat vergangenen Herbst dafür eingesetzt hatte, Wohnungen in der Karl-Marx-Allee in Berlin zu kommunalisieren, die ursprünglich Deutsche Wohnen kaufen wollte“, so Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg abschließend. „Durch den Rückkauf wird ein starkes Zeichen gesetzt“. 

Über Thomas Filor

Der Immobilienexperte Thomas Filor ist seit rund 20 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Schwerpunkt sind denkmalgerechte Sanierungen von Wohnimmobilien. Besonderer Wert wird dabei auf die Erhaltung kulturhistorisch bedeutsamer Immobilien gelegt. Dabei werden bevorzugt Objekte in Magdeburg und Leipzig erworben, die kernsaniert werden müssen.