Teilnahme am e4 TESTIVAL Start-up Award noch bis zum 20. Mai möglich

e4-Testival-Hockenheimring_web-300x137 Teilnahme am e4 TESTIVAL Start-up Award noch bis zum 20. Mai möglichInnovative Elektro-Mobilität beim e4 TESTIVAL auf dem Hockenheimring

Vom Samstag, 15. Juni, bis Sonntag, 16. Juni 2019, findet auf dem Hockenheimring das zweite e4 TESTIVAL statt. Gezeigt wird dabei die gesamte Bandbreite an E-Fahrzeugen – von E-Autos über E-Roller, E-Bikes und E-Skateboards bis hin zu E-Transportern. Das innovative Veranstaltungsformat bietet den Besuchern eine einmalige Möglichkeit, alle Fahrzeuge auf unterschiedlichen Strecken des weltbekannten Grand-Prix-Geländes selbst zu testen und zu fahren. Start-up Unternehmen haben die Möglichkeit, sich bis zum 20. Mai 2019 online zu bewerben, um ihre Ideen für die Mobilität der Zukunft auf der Veranstaltung einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Schirmherrschaft des Start-up Awards hat der Baden-Württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann übernommen.

Gefragt sind hier neben jungen Unternehmen auch Initiativen, studentische Gruppen und Hochschulabsolventen mit innovativen Ideen zu den Themen E-Fahrzeuge, E-Mobilitätskonzepte, Technik, Zubehör und Kleidung sowie Services, Dienstleistungen und Apps. Gesucht werden kreative Vorschläge sowohl für den ländlichen als auch für den urbanen, städtischen Raum. Eine Teilnahme lohnt sich, denn es winken attraktive Preise. Die Anmeldegebühr beträgt 149 Euro. Als Ansprechpartnerin für Rückfragen steht Ursula Kloé von der Agentur JU-KNOW GmbH unter der Rufnummer 0 62 21 / 89 26 56 oder per E-Mail unter uk@ju-know.com gerne zur Verfügung. Weitere Infos zum e4 TESTIVAL gibt es außerdem bei Facebook, Instagram, Youtube und unter e4testival.com.   

Eine Jury prämiert die besten Beiträge

Aus allen Einsendungen ermittelt eine Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die Teilnehmer, die sich am 15. Juni in einer jeweils dreiminütigen Pitch-Vorstellung auf der Bühne um den e4 TESTIVAL Start-up Award bewerben können. Alle nominierten Finalisten des Start-up Awards werden per E-Mail benachrichtigt. Wer die Nominierung bestätigt, erhält für beide e4 TESTIVAL Tage am 15. und 16. Juni 2019 kostenfrei eine Fläche in der Start-up Box, um sich und seine Idee an den zwei Tagen den Zuschauern und Gästen zu präsentieren. Die Gewinner werden unmittelbar nach Abschluss der Abstimmungs-Auswertung am Nachmittag des 15. Juni bekannt gegeben und prämiert.

Vorteile für die Finalisten

Die Vorteile für alle Finalisten: freie Eintrittskarten für zwei Personen, ermäßigte Eintrittskarten zum halben Preis für maximal zehn Personen. Darüber hinaus stehen Multichannel-Medialeistungen und ein umfangreiches Kommunikationspaket vor, während und nach dem e4 TESTIVAL zur Verfügung – beispielsweise Einbindung in den Newsletter sowie die Aktivitäten auf den Social-Media Kanälen und der Webseite.

Große Siegerehrung mit dem Verkehrsminister

Darüber hinaus erfolgt die Einladung zur großen E-Party auf dem Ausstellungsgelände am Samstag, 15. Juni, ab 19 Uhr. Für die Sieger lohnt sich Teilnahme. Als Preis gibt es eine Award-Urkunde aus den Händen von Verkehrsminister Winfried Hermann, einen Zugang zum e4 TESTIVAL-Network mit zahlreichen Experten aus Geschäftsentwicklung, Finanzen, Marketing und Vertrieb, Sonderkonditionen für ausgewählte Beratungsleistungen aus dem e4 TESTIVAL-Network, einen kostenfreien Workshop-Tag mit Experten des Gründerinstituts der SRH Hochschule Heidelberg sowie einen kostenfreien Beratungstag mit Experten der Agentur
JU-KNOW. Auf Wunsch ist zudem das kostenfreie Einschalten von bis zu fünf exklusiven Fragen in das e4 TESTIVAL Research Paket inklusive Beratung zu Konzept & Analyse durch Experten der Agentur JU-KNOW für bestmögliche Erkenntnisse möglich. Das Gewinnerpaket hat einen Wert von insgesamt 5.000 Euro.

Bekannte Unternehmen präsentieren sich im Forum

Im parallel stattfindenden Forum der Veranstaltung stehen Themen wie Reichweite, Laden oder Alltagstauglichkeit von Elektromobilität im Fokus. Experten von SAP, ZEAG Energie, Heidelberger Druck – HD Wallbox und weiteren Unternehmen stehen für fundierte, sachliche Auskünfte bereit. Dazu werden Start-up Unternehmen neue Produkte und Services für Alltag und Freizeit präsentieren. Während sich Pedelecs, also teil-elektronisch angetriebene Fahrräder, und E-Bikes aktuell großer Beliebtheit erfreuen, nimmt die Elektromobilität beim Auto erst nach und nach Fahrt auf. Häufig stehen der Kaufentscheidung noch Vorbehalte entgegen – wie beispielsweise die geringe Reichweite und Unsicherheit hinsichtlich der Auflademöglichkeiten. Durch das Selbst(er)fahren der E-Mobile sollen Vorbehalte abgebaut und das Interesse an dieser neuen Technologie unterstützt werden. So entstand auch die Idee zur fahraktiven Messe für Elektromobilität.

Die Macher des e4 TESTIVAL

Die Köpfe hinter dem e4 TESTIVAL sind Thomas Reister von der emodrom GmbH und Alexander Nieland von der e4 QUALIFICATION GmbH, die auch als Veranstalter auftritt. Das Forum und der Start-up Award werden inhaltlich und konzeptionell von Ursula Kloé und Jürgen Häussler entwickelt, Gründer der Beratungsagentur JU-KNOW GmbH.

Die Zusammensetzung der Jury

Die Jury, die sowohl die Finalisten nominiert als auch über die Awards-Gewinner am 15. Juni 2019 entscheidet, hat den für „Neue Ideen für die Mobilität der Zukunft“ notwendigen umfangreichen Erfahrungshorizont: Professor Dr. Markus Grottke (Prorektor Forschung und Professor für Digital Business AKAD University Stuttgart), Professor Dr. Kirstin Kohler (Professorin für User Experience Design und Human Centered Innovation an der Hochschule Mannheim in der Fakultät für Informatik), Ingrid Kühnel (Geschäftsführerin Verkehrsverbund KreisVerkehr Schwäbisch Hall GmbH), Matthias Lingner (Transportation Designer und Gründer eines e-Bike Concept Stores in Berlin), Malte Schmeck (e-mobil BW / Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg / Cluster Elektromobilität Süd-West: Digitalisierung, IKT, Start-ups) sowie Kai F. Wißler (Vorstand Invenio AG).

Tickets und Testfahrten

Tickets für das e4 TESTIVAL können online auf der Website www.e4testival.com oder an der Tageskasse erworben werden. Beim Onlinekauf sparen Besucher 7,90 € pro Ticket und vermeiden Wartezeiten an der Tageskasse. Registrierungen für Testfahren sind ebenfalls online im Anschluss an den Ticketkauf oder an der Tageskasse möglich.

Bildunterschrift: e4 TESTIVAL am Hockenheimring (Foto: e4 TESTIVAL, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung, weitere Medien stehen zum Download auf der Website der Veranstaltung zur Verfügung)

Ansprechpartner für die Presse
Jürgen Häussler, JU-KNOW GmbH
Telefon: +49 (0) 62 21 / 892 656, E-Mail: jh@ju-know.com

Das e4 TESTIVAL ist ein Gemeinschaftsprojekt von:

e4 QUALIFICATION GmbH (Veranstalter)
Am Motodrom, D-68766 Hockenheim
www.e4qualification.gmbh

emodrom GmbH
Am Motodrom, D-68766 Hockenheim
www.emodrom.com

JU-KNOW GmbH
Am Büchsenackerhang 70-1, D-69118 Heidelberg
www.ju-know.com

Über newslounge

newslounge ist ein Service der AktivMedia Marketing- und Medienkommunikation GmbH