PHOTISMOS – Von einer glühenden FPÖ Anhängerin zur Flüchtlingsmama

PhotismusKarina-212x300 PHOTISMOS - Von einer glühenden FPÖ Anhängerin zur Flüchtlingsmama

Prolog:
Auf der Suche nach dem Sinn meines Lebens fand ich das Glück darin, andere Menschen in ein neues Leben zu begleiten. Aus mir als ungeliebtem und unerwünschtem Kind wurde eine liebende und glückliche Frau, die durch ihre Wertschätzung für andere die Liebe und Anerkennung erhielt, die sie zuhause vergeblich erhofft hatte.
Durch meine prägenden Erlebnisse mit Obdachlosen, in Österreich gastierenden Ureinwohnern Nordamerikas und Flüchtlingen aus Kriegsgebieten fand ich einen Platz im Leben, der mich glücklich machte. Ich habe dieses Buch geschrieben, um meine Erinnerungen in Worten festzuhalten. Es erzählt von einer Zeit, in der ich erfuhr, was im Leben wirklich zählt. Ich erlebte, wie sich Glück anfühlt, dass Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft glücklich machen. Glücklichsein ist ein Zustand, der meiner Meinung nach vielen Menschen leider verborgen bleibt, denn wahres Glück hat nichts mit Reichtum zu tun.
Obwohl viele Enttäuschungen und negative Erfahrungen meinen Weg prägten, so erfuhr ich doch oftmals Liebe und Dankbarkeit, wo ich sie gar nicht erwartet hätte. Jedes negative Erlebnis wurde durch diese Momente der Wertschätzung aufgehoben. Diese Erlebnisse machten mich zu der Frau, die ich heute bin: eine glückliche Frau, die durch die Hilfe für andere, die Zusammenarbeit am großen Projekt der nationenüberschreitenden Menschlichkeit und die dadurch entstandenen Bindungen zu anfangs fremden Menschen Freunde fürs Leben gefunden hat.
Ich denke doch, dem Sinn des Lebens ein Stück weit nähergekommen zu sein.
Ich beende diese Einleitung zu meinem Werk mit dem Gedanken:
“Nur wer das Unglück kennt, kann das Glück schätzen!”
Quelle: http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_289

Klappentext:
PHOTISMOS ERLEUCHTUNG ist die beeindruckende Biografie einer Frau, deren Leben viele Tiefen und nur gelegentliche Höhen erfuhr, die ihre Menschlichkeit erkannte.
Geboren in ein prägendes Umfeld, das viel Raum für Ängste und Vorurteile ließ, fand Brigitte Holzinger als junge Frau im Lager der FPÖ Bestätigung ihrer Ansichten. Doch es kam der Augenblick des Hinterfragens: »Ist das wirklich meine Welt?«
Als sich im Jahr 2015 hunderttausende Menschen auf den Weg in ein besseres Leben machten, schrien die alten Ängste auf, doch gleichzeitig meldeten sich leise Stimmen von Mitgefühl und Menschlichkeit. In der Begegnung mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen kam für die Autorin der Moment ihrer persönlichen Erleuchtung und Wandlung.
Diese Menschen brauchten jemanden, der für sie da war, eine Stimme, die für sie sprach. Mit all ihrer Kraft und unbeugsamem Willen, weit über die Grenzen der Belastbarkeit hinaus, wurde die Autorin zu dieser Stimme. Sie setzte sich für »ihre« Jungs ein, wo sie nur konnte, und scheute weder Konflikte noch Willkür. Sie hörte zu, sie tröstete, sie half.
Sie war zur »Flüchtlingsmama« geworden.

Produktinformation:
Taschenbuch: 252 Seiten
Verlag: Karina Verlag (Nova MD); Auflage: Erstauflage (16. September 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3966980754
ISBN-13: 978-3966980753

Mehr Infos unter:
https://www.karinaverlag.at/

Firmeninformation:
Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal.
Zusätzlich gibt es auch zwei Bücher zum Thema MS. Diese sind aber keine Fachbücher über die Krankheit MS (Multiple Sklerose), sondern die MS-Geschichte der Autorin.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy” wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdofree.com/
http://kindereck.jimdofree.com/
http://pressemeldungen.jimdofree.com/
https://lesenmachtgluecklich.jimdofree.com/
https://buchstabensueppchen.jimdofree.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/
https://pixabay.com/de/users/BrittaKummer-6894213/