Fisser Blochziehen ist jetzt UNESCO Kulturerbe

Das alle vier Jahre stattfindende „Blochziehen“ im Tiroler Dorf Fiss ist jetzt in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen worden. Damit wird eine Veranstaltung ausgezeichnet, die sich über Jahrhunderte hinweg in fast unveränderter Form erhalten hat. Seinen Namen verdankt der Fisser Fasnachtsbrauch dem Bloch, einem 35 Meter langen Zirbenstamm. Er repräsentiert einen Pflug, der die Felder für die Aussaat aufbricht und damit den Frühlingsanfang einläutet. Beim Festtagsumzug wird der Bloch auf einem geschmückten Holzschlitten von den Bärentreibern (Symbol der Naturbändiger), den Mohrelen sowie den Bauern und Handwerkern durch das Dorf gezogen. Am Ende des Stammes sorgt der Schwoaftuifl (Schweifteufel) für Belustigung bei den Zuschauern. Von der Versuchung geleitet, den Zug zu stoppen, tanzt er mit verrückten Einfällen um den Bloch herum und zieht mit einem befestigten Seil den Bloch entgegen der Fahrtrichtung. Unterstützung erhält er von seinen schaurigen Hexen mit ihrem wilden Geschrei und fuchtelnden Besen. Seine ...
Weiterlesen

Der Winter ist lang – Walliser Winter sind länger!

Im Winter geht das Wallis auf Nummer sicher: 47 Viertausender, 50 Skigebiete, 60 Rodelbahnen, 1.000 Kilometer Loipen, 2.800 Kilometer Pisten und 8.000 Kilometer Wanderwege sprechen für sich! Die unendliche Geschichte des ewigen Eises begann vor 350.000 Jahren als das gesamte Wallis ein einziges Gletschergebiet war. Davon erzählen die größte Eisgrotte der Welt mit Ausmaßen von 5.500 Quadratmetern in Saas-Fee oder der Aletschgletscher, der mit rund 23 Kilometern als längster Eisstrom der Alpen gilt. Heute noch garantieren die Gletscherskigebiete in Saas-Fee und Zermatt ganzjährige Skiaktivitäten. Bei 1.500 Metern beginnen die meisten Skigebiete der Region und erreichen Höhenlagen von bis zu 3.820 Metern. Das Wallis gilt als d e r Wintersport-Magnet der Schweiz. Wo sonst dauert die Wintersaison von November bis Ende April. Mit der Wallis Skicard, einer Prepaid Karte für das größte Skigebiet der Welt, stehen den Skifahrern und Snowboardern 2.800 km Pisten in 50 renommierten Skigebieten zur Verfügung. 1.000 Kilometer ...
Weiterlesen

Tripple B für die Schweiz

Nein, Tripple B ist diesmal kein neues Rating von Moody“s oder Fitch und damit Auslöser eines weiteren Bebens an der Finanzfront. Tripple B steht hier sogar für das Gegenteil einer Wirtschaftskrise, nämlich für die Sicherung der wirtschaftlichen Zukunftsfähigkeit durch praxisnahe, tertiäre Ausbildung, die die Wirtschaft direkt voranbringt. Konkret heißt das: in Bern, Berlin und Brüssel bietet das Institut für Marketing und Unternehmensführung der Universität Bern (IMU) in Kooperation mit der SIBE der Steinbeis-Hochschule Berlin ab Ende 2011 einen berufsintegrierten Master-Studiengang in International Management an. Das Besondere daran: das Studium will nicht nur die theoretischen Inhalte der Managementlehre vermitteln, sondern auch an die konkrete Umsetzung der Methoden heranführen. Ziel ist es, in den Partnerunternehmen der renommierten Institute durch konkrete Projekte Wachstum zu schaffen. Das gelingt über die Rekrutierung von hoch motivierten Universitätsabsolventen seitens der Institute, die sich der Herausforderung bei ihrem Arbeitgeber stellen wollen, innerhalb von zwei Jahren ein konkretes unternehmerisches ...
Weiterlesen

FORUM VINI 2011 – Drei Tage pures Weinvergnügen

FORUM VINI – 27. Internationale Weinmesse M,O,C, München, 11. – 13. November 2011 www.forum-vini.de FORUM VINI – Weingenuss Entdecken: Die Welt des Weins im M,O,C, Zum 27. Mal findet die beliebte internationale Weinmesse statt, die tausende Weinfreunde ins M,O,C, Veranstaltungscenter strömen lässt. Die größte Endverbrauchermesse in Süddeutschland bietet zahllose Möglichkeiten, den Weinkeller mit Tropfen aus allen maßgeblichen Anbaugebieten der Welt aufzufüllen. Neben den überall beliebten und bekannten Rebsorten ist viel Entdeckenswertes geboten: Schwarzriesling aus Deutschland, Caldén aus Argentinien, Tarapacá aus Chile, Braucol aus Frankreich, Langhe Favorita aus dem Piemont, Graciano aus Spanien, Furmint aus dem Burgenland, Mavrud aus Bulgarien, Gelber Muskateller aus Slowenien, Meslier aus Australien, Trincadeira Preta aus Portugal, Asyrtiko aus Griechenland und vieles andere mehr. Die Mischung macht“s In diesem Jahr sind besonders viele Produzenten selbst – viele aus den europäischen Nachbarländern – vor Ort: Deutschland ist mit 63 Weingütern vertreten, stark wie gehabt der Exportmeister Österreich mit ...
Weiterlesen

Gleichklang.de veröffentlicht Vorteile und Nachteile seines Dating-Prinzips

Die Internet-Partnervermittlung Gleichklang.de möchte ihren Interessenten eine informierte Entscheidung ermöglichen. Deshalb hat sie soeben eine detaillierte Auflistung von Vorteilen und Nachteilen ihres Angebotes im Vergleich zu den großen Mainstream Dating-Seiten vorgelegt. Die Kennenlern-Plattform www.Gleichklang.de versteht sich als alternativer Anbieter auf dem Dating-Markt für naturnahe, umweltbewegte, tiefreundliche und sozial denkende Menschen. Großen Wert legt das Portal auf Transparenz, Offenheit und Fairness. Deshalb wurde durch Gleichklang nun eine Liste der Vorteile und Nachteile einer Mitgliedschaft bei Gleichklang im Vergleich zu den Marktführern erarbeitet und wird im Internet allen Interessenten zur Verfügung gestellt. Gleichklang bietet seinen Mitgliedern die Einbettung in eine Community sozial-ökologisch denkender Menschen. Dies ist ein Vorteil für diejenigen, die diese Grundausrichtung teilen, aber ein Nachteil für alle anderen. Denn wer nicht sozial und ökologisch denkt, wird bei Gleichklang immer Außenseiter bleiben. Ein Vorteil von Gleichklang ist der aufwändige Vermittlungsalgorithmus, der sich nach Ansicht des Geschäftsführers Seksan Ammawat von den oberflächigen ...

Weiterlesen

TC eBid® läuft bereits nach zwei Jahren wie eine Eins

Ausschreibungsplattform von TimoCom überzeugt immer mehr Nutzer Düsseldorf, 2011-17-10. TC eBid® wird erwachsen: Seit dem 01.10.2009 macht die Online-Plattform für europaweite Transport-Ausschreibungen der TimoCom Soft- und Hardware GmbH die Arbeit von immer mehr Industrie- und Handelskunden sowie Spediteuren deutlich wirtschaftlicher und einfacher. Über 8.300 erfolgreich durchgeführte, internationale Transport-Ausschreibungen sprechen eine eindeutige Sprache. Mehr als 366 Ausschreibungen pro Monat Die von BMEnet, Tochterunternehmen des BME (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.), ausgezeichnete Plattform realisierte in den ersten zwölf Monaten 3.100 Ausschreibungen. Zum zweiten Jubiläum kann TC eBid® nun schon auf über 8.800 Ausschreibungen zurückblicken. Das entspricht zurzeit ganzen 366 pro Monat. Kein Wunder, dass mittlerweile über 2000 Unternehmen – vom „Big Player“ bis zum Kleinunternehmer – über diese Anwendung ausschreiben. Mehr denn je sind heutzutage Planbarkeit und Wirtschaftlichkeit Grundvoraussetzungen für ein gut laufendes Geschäft. Insbesondere in einem von Schwankungen bestimmten Transportmarkt hat die langfristige Planung von Aufträgen einen ganz besonderen Stellenwert. ...
Weiterlesen

Preiswerte Pauschalreisen Bodrum – Türkei

Wer einen preiswerte Pauschalurlaub plant, der sollte die Halbinsel Bodrum in der Türkei, ruhig ein wenig näher betrachten. Die ägäische Halbinseln Bodrum zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei. Sie liegt im Südwesten des Landes und ist für ihre wunderschönen Strände und pittoresken Fischerdörfer berühmt. Nicht nur ausländische Touristen zieht es jedes Jahr in dieses Sommerparadies, die Halbinsel ist besonders auch für die Einwohner Istanbuls ein attraktives Urlaubsziel. Typisch für Bodrum sind die weißen, würfelartigen Häuser, die sich an den Hängen über der Küste hinaufziehen. Mit ihrem strahlenden Weiß bieten sie einen faszinierenden Kontrast zum tiefblauen Meer und dem Blau des Himmels, der sich meist wolkenlos über die Halbinsel erstreckt. Um das Wahrzeichen der Stadt Bodrum, dem mittelalterlichen Kastell St. Peter, breitet sich einer der schönsten Jachthäfen der Türkei aus. Hier liegen unzählige Motor- und Segeljachten, die zusätzlich das mediterrane Flair dieser Stadt unterstreichen. In einer Reihe von kleineren Werften ...
Weiterlesen

Applaus für die Junkers-App

Mobiler Heizungsregler „Junkers Home“ gewinnt beim Internationalen Designpreis Baden-Württemberg den „Focus in Gold“ ?Junkers Home? räumt ab: Die App zur mobilen Heizungsregelung gewann beim Internationalen Designpreis Baden-Württemberg den ?Focus in Gold?. Mit der App lässt sich die Heizung bequem von unterwegs steuern. Die App „Junkers Home“ zur mobilen Heizungsregelung erhielt beim renommierten „Internationalen Designpreis Baden-Württemberg 2011“ den „Focus in Gold“. Unternehmen und Designer aus aller Welt waren aufgerufen, ihre Produkte einzureichen. 357 Einsendungen stellten sich schließlich dem kritischen Auge der Jury. 80 Mal vergab der Veranstalter Silber, nur elf Produkte erhielten die begehrte Gold-Trophäe, darunter „Junkers Home“ als Gewinner der Kategorie „Architektur (Hausautomation)“. Mit der App der Bosch Thermotechnik-Marke Junkers kann der Benutzer von unterwegs über sein iPhone®, seinen iPod touch® oder sein iPadTM seine Heizung steuern oder den Ertrag seiner Solaranlage abrufen. Ausgeschrieben wird der Preis vom Design Center Stuttgart, dem einzigen staatlichen Designzentrum Deutschlands. „Der Award genießt seit ...
Weiterlesen

Einspruch: Steuerbescheide sind genau zu prüfen

Eine hohe Zahl von Steuerbescheiden ist fehlerhaft oder schlichtweg falsch berechnet, häufig zu Ungunsten des Steuerzahlers, so das Portal Finanz.de. Daher sollten die Bescheide sofort nach Erhalt geprüft werden, um gegebenenfalls fristgerecht Einspruch zu erheben, um Steuern erstattet zu bekommen. Logo Finanz.de Der Bund der Steuerzahler geht davon aus, dass jeder dritte Steuerbescheid falsch ist. Gegen einen fehlerhaften Bescheid kann jeder Steuerzahler vorgehen, in dem er innerhalb eines Monats schriftlich Einspruch bei seinem zuständigen Finanzamt erhebt. Darauf weist das Portal Finanz.de hin. Sobald der Steuerbescheid vorliegt, sollte geprüft werden, ob alle gemachten Angaben und Beträge mit den Zahlen auf der Steuererklärung übereinstimmen. Zudem sollte darauf geachtet werden, ob der Finanzbeamte alle Freibeträge korrekt eingeräumt hat. Zu überprüfen gilt es auch, ob alle absetzbaren Kosten berücksichtigt wurden, raten die Experten von Finanz.de (www.finanz.de). Häufig legen Finanzbeamte Steuergesetze auch einfach falsch und zum Nachteil des Steuerzahlers aus oder sie versäumen anzugeben, weshalb ...
Weiterlesen

Alarm bei Fehlentwicklungen in der Produktion

(Serrig, 17. Oktober 2011) Weil die Produktionsverantwortlichen umfangreiche Datenauswertungen für ihre Steuerungsaufgaben benötigen, bietet das Dashboard der PILOT-Lösung von FELTEN eine transparente Entscheidungsbasis. Dieses Produktionsmanagement-Cockpit präsentiert die relevanten Daten grafisch gestaltetet und damit leicht verständlich. Auf diese Weise behalten die Verantwortlichen selbst bei komplexen Informationen und Kennzahlen jederzeit den Überblick. Bei kritischen Entwicklungen werden sogar Alarmfunktionen selbstständig aktiv und weisen auf die Notwendigkeit des Handelns hin. Das PILOT-Cockpit nutzt für die einfache und schnelle Übersicht grafische Visualisierungen wie Ampelfunktionen, Tachometer und Landkarten. Mit ihren jeweils roten, gelben und grünen Bereichen signalisieren sie, ob kritische, durchschnittliche oder günstige Werte bestehen. Diese Elemente werden durch klassische Tabellen und Diagramme ergänzt. Aufgrund einer solchen systematischen Anordnung lässt sich auf einen Blick erkennen, in welchem Grad die Ziele erreicht wurden und sich Schlüsselindikatoren außerhalb der definierten Toleranzbereiche befinden – beispielsweise ob Störungen in einer bestimmten Produktionslinie entstanden sind. Um an differenziertere Informationen zu gelangen, ...

Weiterlesen

Bags for cryopreservation

Hegewald bags for cryopreservation of cell preparations, blood products or also umbilical cord blood at temperatures down to -196°C have been developed in close partnership to our customers. Their design and equipment has been adapted to the very special demands of cryopreservation processes. Hegewald cryobags have been established on the market ten years ago, and since then have been successfully applied in constant quality by our customers. More than 100,000 cryobags have been produced since then with no customer complaints until today reflecting the bags high grade quality. The production of the cryobags is realized under controlled conditions. Every single bag is inspected for its quality. Indication of batch numbers on every product and also traceability of each of the materials used for manufacturing are understood as standard practice. Sterilization of single packed final products is conducted under validated conditions at sterilization sites of certified partners. Given our longtime experiences ...
Weiterlesen

67 Aussteller präsentieren sich vom 18./19. November auf der letzten Ausgabe 2011 der Berufsorientierungsmesse azubi- & studientage in Frankfurt

Rund 90 Ausbildungsberufe und 130 Studiengänge stehen zur Auswahl Gut vorbereitet mit der Messezeitung der azubi- & studientage Frankfurt Die neunte Auflage der azubi- & studientage Frankfurt gastiert am Freitag und Samstag, 18./19. November vom 9 bis 16 Uhr in der Halle 1.2 der Messe Frankfurt. Orientierungssuchende Schüler, Umschüler oder Studienwechsler können mit Ansprechpartnern von 67 Unternehmen, Hochschulen, weiterführenden Schulen und Institutionen in direkten Kontakt treten und Bewerbungsunterlagen abgeben. Neben Informationen zu Bewerbung, Zulassungsvoraussetzungen und Berufsperspektiven einzelner Berufe stehen auch Themen wie Ausbildungs- und Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalt und Freiwilligendienst auf dem Programm. Insgesamt werden auf der Messe mehr als 3.000 Ausbildungsplätze für das kommende Jahr ausgeschrieben. 86 Ausbildungsberufe und 124 Studiengänge stehen dabei zur Auswahl. Vertiefende Informationen zu den einzelnen Berufsbildern erhalten die Besucher in den Vorträgen. Der Eintritt ist frei. Unter den Ausstellern der azubi- & studientage Frankfurt 2011 sind regionale und überregionale Unternehmen aus dem Bank- und Versicherungssektor, der ...
Weiterlesen

Energiesparend im Winter der Kälte trotzen

Niedrige Heizkosten und gut für die Umwelt: VELUX Rollläden sorgen im Winter für Wohnkomfort unterm Dach. Auch wenn es draußen stürmt und schneit, kann es in der Wohnung behaglich warm bleiben: Rollläden auf VELUX Dachfenstern verbessern die Wärmedämmung. Hamburg, Oktober 2011. Mit wenig Aufwand und verhältnismäßig geringen Kosten erhöhen Rollläden die Energieeffizienz und Wohnqualität. In der kalten Jahreszeit können sich umweltbewusste Dachgeschossbewohner durch die verbesserte Wärmedämmung über ein gemütlich warmes Zuhause freuen. Wer sich im Herbst oder Winter durch die kalten Straßen kämpft, wünscht sich bei der Heimkehr ein warmes Zuhause vorzufinden, in dem er es sich gemütlich machen kann. Doch beim Aufdrehen der Heizung meldet sich das schlechte Gewissen: Umweltbewusst ist das nicht und die nächste Heizkostenabrechnung bereitet ebenfalls Sorgen. Wie lässt sich alternativ eine Wohlfühltemperatur erreichen? Rundum-Schutz mit VELUX Rollläden Ohne großen Aufwand und mit verhältnismäßig geringen Kosten sind VELUX Rollläden eine energieeffiziente Lösung. Im geschlossenen Zustand erhöhen ...
Weiterlesen

Frauen in Führungspositionen: Top Arbeitgeber deutlich bessere Quote als DAX-Konzerne

Düsseldorf, 17. Oktober 2011. Während sich am heutigen Montag die Vorstände der 30 DAX-Konzerne mit Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen über das Thema Frauenquote in Führungspositionen beraten, haben die vom CRF Institute zertifizierten Top Arbeitgeber längst gehandelt: Wie die Studie »Top Arbeitgeber Deutschland 2011« des unabhängigen CRF Institutes ergab, sind derzeit bereits 19 % der Positionen in der Führungsebene der ausgezeichneten Unternehmen mit Frauen besetzt. Innerhalb der nächsten drei Jahre streben die Unternehmen ein Frauenanteil von rund 23 % an, wie die Untersuchung ergab. Der Frauenanteil bei der Gesamtbelegschaft liegt bei den untersuchten Unternehmen derzeit bei durchschnittlich 40 %, angestrebt ist auch hier eine leichte Erhöhung dieser Marke. Verlässliches Datenmaterial über die tatsächliche Frauenquote in Führungspositionen in der deutschen Wirtschaft gibt es derzeit nicht, da einer der strittigen Punkte auch die Definition der »Führungsposition« ist. Das CRF Institute wählte bewusst eine sehr enge Begriffsdefinition, wurde die Frauenquote doch nach den ...
Weiterlesen

Neues Tariftreuegesetz verbannt Kleinbetriebe aus dem Wettbewerb

(ddp direct)Düsseldorf, 17. Oktober 2011 – Nach Ansicht des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) schießt die nordrhein-westfälische Landesregierung mit ihrem geplanten Tariftreuegesetz weit über die Zielsetzung einer sozial ausgerichteten Ausschreibungspraxis hinaus. Gerade kleine Unternehmen, die sich nur in unregelmäßigen Abständen an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen, werden durch unverhältnismäßig hohe Bürokratiekosten systematisch benachteiligt. Vor der Anhörung im Düsseldorfer Landtag erklärt Herbert Schulte, Landesgeschäftsführung des BVMW NRW: Wir kritisieren in erster Linie den umfassenden Geltungsbereich des Tariftreuegesetzes, der verheerend und destruktiv wirkt. Allein aufgrund des enormen Kostenberges durch das Präqualifikationsverfahren und die Umsetzung der ILO-Kernarbeitsnormen werden sich viele Unternehmer zweimal überlegen, ob sich die Teilnahme an einer kleineren Ausschreibung noch lohnt. Am Ende werden die Betriebe im kommunalen Besitz profitieren und sich auf Kosten der kleineren Betriebe festsetzen. Der Mittelstandsverband sieht im bevorstehenden Comeback öffentlicher Betriebe einen gesetzlich verordneten Verdrängungswettbewerb: Für den Mittelstand brachte die Beseitigung der Privilegien öffentlicher Betriebe in den Jahren 2006 ...

Weiterlesen