Monforts auf der AMB 2012 UniCen 1000: 5-Achs-Bearbeitung bis 2500 mm Länge

Erstmals zeigt das Mönchengladbacher Traditionsunternehmen A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG ein komplettes 5-Achs-Bearbeitungszentrum der Reihe UniCen 1000 mit einer Bearbeitungslänge von bis zu 2500 mm.

showimage Monforts auf der AMB 2012  UniCen 1000:   5-Achs-Bearbeitung bis 2500 mm Länge

Setzt Maßstäbe: das auf 2500 mm verlängerte Bearbeitungszentrum für das Hartzerspanen ?UniCen 1000? von Monforts Werkzeugmaschinen zum Drehen, Fräsen und Bohren besonders harter Materialien.

Damit reagiert das Unternehmen auf die allgemeine Entwicklung in vielen Bereichen, vor allem in der Energietechnik, hin zu immer größeren Komponenten. Die Maschine ist zu sehen auf der AMB in Stuttgart vom 18. bis 22. September in Halle 8, Stand A81. Außerdem informiert Monforts über die Kombination „Weichzerspanen – Härten – Hartzerspanen“ durch Laserintegration in einer „RNC 400 LaserTurn“ und verschiedene interessante Fertigungsbeispiele.
Die UniCen 1000 genießt bei Anwendern einen hervorragenden Ruf, vor allem, wenn es auf hohe Dauergenauigkeit auch bei extrem anspruchsvollen Materialien ankommt. Nachdem Monforts Werkzeugmaschinen vor einiger Zeit seiner Standardmaschine mit 1500 mm Drehlänge eine auf 800 mm verkürzte Version zur Seite gestellt und so dem Wunsch viele Anwender auf möglichst geringen Platzbedarf bei der Bearbeitung kurzer Bauteile entsprochen hatte, geht es jetzt in die andere Richtung. Auf 2500 mm Drehlänge hat das Unternehmen die hydrostatische Z-Achse erweitert.
Dadurch lassen sich auf dem 5-Achs-Dreh-/Fräszentrum auch große Achsen und Wellen problemlos bearbeiten. Alle Maschinen weisen einen maximalen Bearbeitungsdurchmesser von 1000 mm auf. Sie können mit bis zu 120 Werkzeugen in einem Schwenkbereich von 190° drehen, fräsen und bohren. Die UniCen 1000 eignet sich vor allem für die Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe wie z. B. Nickelbasislegierungen, die typischerweise für Turbinenkomponenten eingesetzt, beispielsweise so genannter Blisks (Blade integrated disks) für Turbomaschinen, die besonders hohe Ansprüche an Steifigkeit und Genauigkeit der Maschine stellt.
Wenn auch die neue verlängerte UniCen 1000 im Mittelpunkt des Monforts-Messeauftritts steht, wird das Unternehmen in Stuttgart außerdem über weitere interessante Maschinen und Anwendungsbeispiele informieren. Ein Beispiel: Komplettbearbeitung in einer Aufspannung. Die kürzlich vorgestellte „RNC 400 LaserTurn“, kann in einer Aufspannung weichzerspanen, mittels integriertem Laser, der in einer standardisierten Schnittstelle des Typs VDI-40 wie ein konventionelles Zerspanwerkzeug sitzt, härten und abschließend in derselben Aufspannung hartzerspanen. Traditionell verfügen alle Monforts-Maschinen über eine besonders steife und hervorragend dämpfende hydrostatische Säulenführung. Sie prädestiniert die Maschinen für die Bearbeitung besonders harter und zäher Stähle. Entnommen wird in der Regel ein fertiges Teil, das nicht weiter bearbeitet werden muss. Die Vorteile: kürzere Fertigungsabläufe, geringere Logistikkosten, bessere Maschinenauslastung und nicht zuletzt eine höhere Produktqualität, da alle Abläufe automatisiert ohne Aufspannungswechsel ablaufen.
Dank des leistungsfähigen Lasers lassen sich sogar keramische Werkstoffe wie Siliziumnitrid, die bislang aufwändig geschliffen werden mussten, zerspanen. Der Laser erweicht das Bauteil direkt vor der Schneide so weit, dass das Material zerspant werden kann. Mit Rauigkeiten von Ra = 0,2 µm ist auch hierbei selten eine weitere Bearbeitung notwendig. Das spart gegenüber dem Schleifen erheblich Zeit und Kosten.

Die A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG fertigt eine umfassende Palette von CNC-Hochleistungsdrehmaschinen in verschiedensten Ausbaustufen zur Bearbeitung mit Gegenspindel oder 4-Achsen sowie flexible Dreh-Fräszentren mit 5-Achsen-Bearbeitung. Besonderes Merkmal aller Maschinen ist die hydrostatische Führung mit einer 10-Jahresgarantie auf Verschleißfreiheit. Nahezu alle modernen an-wendungstechnischen Bearbeitungsverfahren können mit Monforts Drehmaschinen realisiert werden.

Kontakt:
A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG
Dr. Dominic Deutges
Schwalmstraße 301
41238 Mönchengladbach
+49-2161-9461-0
deutges@monforts-wzm.de
http://www.monforts-wzm.de

Pressekontakt:
Redaktionsbüro Pyper
Michael Pyper
Höhenstr. 4
61273 Wehrheim
06081-16967
m.pyper@redaktionsbuero-pyper.de
http://www.bartkowiak-online.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.