Mit der Tallabe-Kappe den aufrechten Gang lernen

Helmut Freinecker erfand modisches Kopfbedeckungsaccessoire mit medizintechnischem Clou

showimage Mit der Tallabe-Kappe den aufrechten Gang lernen

Helmut Freineckers Erfindung – die Tallabé-Kappe – sorgt für einen aufrechten Gang. (Bildquelle: Tallabé)

NEUFAHRN – Mit einem modischen Accessoire für den Kopf will Helmut Freinecker (48) die Menschen von Rückenschmerzen befreien. Die Idee zu seiner Tallabe-Kappe, die einen 650 Gramm schweren medizintechnischen Clou enthält, bekam der Erfinder aus Afrika, wo noch heute Wasserkrüge auf dem Kopf transportiert werden. „Mein Rücken war krumm wie ein Fragezeichen, mit der Tallabe-Kappe gehe ich jetzt wieder aufrecht“, sagt Helmut Freinecker, der aus dem oberbayerischen Neufahrn (Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen) kommt.

Die Idee zu der ungewöhnlichen Schirmmütze, die auch seinen eigenen Rundrücken wieder gerade machte, kommt aus Nigeria. „Dort transportiert man auch heute noch Wasserkrüge auf dem Kopf“, sagt der Erfinder. „Tallabe heißt übersetzt: etwas auf dem Kopf tragen, ohne es festzuhalten.“ Hierzulande war es im vergangenen Jahrhundert noch üblich, für eine gerade Körperhaltung mit Büchern auf dem Kopf zu balancieren.

Ein „unsichtbares Gewicht“ in die bewährte Kopfbedeckung zu integrieren, war für den gelernten Kfz-Techniker-Meister und Inhaber einer Autowerkstatt die Herausforderung. In vielen Nächten innerhalb von rund drei Jahren habe er getüftelt, um eine Trainingsmöglichkeit zu entwickeln, die den Haltungsapparat effektiv und richtig trainiert. „Ich wollte einen Personal-Trainer für den täglichen Weg der Besserung.“

Herausgekommen ist eine Kappe, die zu 100 Prozent aus atmungsaktivem Polyester besteht. Das Inlay sei mit luftdicht versiegeltem Granulat versehen, das aus 0,2 bis 0,6 Millimeter großen medizintechnischen Sandstrahlgutkörner besteht. „Die Herausforderung bestand darin, auf kleinstem Raum rund 650 Gramm Gewicht unterzubringen.“ Eingearbeitete Silberfäden wirken antibakteriell und transportieren den Schweiß nach außen. Für die 129 Euro teure Tallabe-Kappe ist ein Gebrauchsmuster vom Patentamt vergeben.

„Nicht die Länge des Tragens, sondern die Häufigkeit der Reizeinwirkung konditioniert das Gehirn, wieder die richtigen Muskeln für die optimale Haltung einzuschalten“, sagt Freinecker. Rund dreimal die Woche zehn Minuten Bewegung mit der Tallabe-Kappe reicht nach seiner Empfehlung aus.

Gesundheitlich hat sich für Erfinder Helmut Freinecker das Entwickeln der Kappe bereits rentiert: Er hat schon lange keine Rückenschmerzen mehr und geht aufrecht. „Mittlerweile trage ich Tallabe nur mehr drei bis vier Mal im Monat beim Gassi-Gehen.“

Jetzt soll die rückenstärkende Kopfbedeckung von Helmut Freinecker auch anderen Menschen helfen. Noch wird die Tallabe-Kappe, die in drei unterschiedlichen Größen erhältlich ist, in Kleinserie mit viel Handarbeit und hohem technischen Aufwand auf seinem Bauernhof in der Nähe von Bad Tölz hergestellt. Die Unikate der medizintechnischen Schirmmütze mit eigener Kennzeichnungsnummer und persönlicher Widmung gehen bisher nur an Insider.

Über die Tallabé Gmbh & Co. KG
Das Unternehmen Tallabe Gmbh & Co KG aus dem Umland von München hat sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte des aufrechten Ganges, um eine Komponente zu erweitern: den Tallabe Effekt. „Wir dürfen also davon ausgehen, dass der Tallabe-Effekt, an den viele Wissenschaftler glauben, und damit die Idee von Stolz und einem unbeschwerten Leben durch das Tragen unserer Sportkappe erfüllt werden kann“, sagt Gründer und Initiator Helmut Freinecker (48).
Die Inspiration für die innovative Kappe stammt von Naturvölkern aus Indien und Afrika. Seit jeher transportieren die Menschen hier schwere Lasten auf dem Kopf, klagen aber weder über Rückenschmerzen noch über Verspannungen. Ganz im Gegenteil. Diese Menschen haben eine besonders aufrechte Haltung, wie vielfältige Studien beweisen. Models und Schauspieler nutzen diesen Effekt schon lange zu Trainingszwecken, indem sie dafür Bücher auf dem Kopf tragen. Orthopäden und Mediziner bestätigen, dass ein leichter Druck auf den Kopf ausreicht, um den Körper in eine aufrechte Position zu bringen und die Nacken-, Schulter, Bauch- und Rückenmuskulatur zu aktivieren.

Firmenkontakt
Tallabe GmbH & Co. KG
Helmut Freinecker
Kirchstraße 8
82544 Neufahrn bei Wolfratshausen
+49 (0) 8170 9192
office@tallabe.com
www.tallabe.com

Pressekontakt
Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
+49(0)8561910771
+49(0)8561910773
josef.koenig@koenig-online.de
www.koenig-online.de/pressefach_taballe.html

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.