Mambo Kurt und Lee Jay Cop: Revolution of the Heimorgel

Laut und Lästig Open Air in Kamen

Am Samstag wird sich in Kamen wieder alles um alternative Musik drehen. Die Musiker-Initiative Laut und Lästig hat alle Register gezogen und konnte für ihr jährlich stattfindendes Open Air wieder einige attraktive Bands gewinnen. Die Top Acts dieses Jahr sind: Mambo Kurt und Lee Jay Cop.
Mambo Kurt, der leicht durchgeknallte Orgel-Chef aus dem Ruhrgebiet wird bekannte Hits durch die Orgelmühle drehen. So gibt es “Rage Against the Machine” als Swing, “Nirvana” als Mambo, “Tina Turner” als Highspeed-Polka und “Slayer” als Hardrock.
Lee Jay Cop sind vielleicht die Neuentdeckung des Jahres. Die Rocker vom Deich werden in Kamen ihr neues Album “Revolution of the Dog” vorstellen, dass am 2. September offiziell erscheint. Die Cops verbindet die Leidenschaft für Westfalen und Moin mit Kamen. Sie waren im Juni auch schon zu Gast beim Westfälischen Abend der Kamener Band Westwerker.

“Wir sind froh, zwei so unterschiedliche Musikrichtungen bei unserem Open Air zu haben. Darum geht es ja bei der Musik, das macht sie spannend. In den letzten Jahren haben Bands, wie Sondaschule oder Montreal das Ding ordentlich gerockt. Das werden die beiden Top Acts am Samstag auch schaffen… auf Ihre Art und Weise”, sagt Sascha Lehnen, der Vorsitzende der Initiative.
Ausser den beiden Top Acts spielen noch sechs weitere Bands.

Das Open Air ist umsonst und draussen und findet an der Gesamtschule Kamen, Gutenbergstraße 4, 59174 Kamen, statt.

Die Musikerinitiative Laut und Lästig wurde 1988 gegründet. Ihr Anliegen ist die Förderung von Kamener Bands. Dazu veranstaltet sie regelmäßig Konzerte, das Open Air und Workshops. Das Open Air der Initiative ist eine Veranstaltung für Freunde der Rockmusik. Hier finden Vertreter und Freunde der alternativen, punkgeprägten und rocklastigen Musik eine Plattform.

Kontakt:
Laut und Lästig
Sascha Lehnen
Oststraße 9
59174 Kamen
sascha.lehnen@gmail.com
0151-25269165
http://www.facebook.com/event.php?eid=140406729381044