“KMU-innovativ”-Förderung für Technologievorreiter Proton Motor Fuel Cell GmbH: Mittelstand macht Klimaschutz mobil und stärkt ÖPNV

Neuer Projektverbund “NEXUS-fc” erhält rund 1,4 Mio. EUR für zweijährige Laufzeit. / Proton Motor-Brennstoffzellen zur Integration in ÖPNV-Schnellladestationen.

Puchheim bei München, 18. August 2021 – In vielen Bereichen der Spitzenforschung sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Vorreiter des technologischen Fortschritts. Mit dem Programm “KMU-innovativ” des Berliner “Bundesministeriums für Bildung und Forschung” (BMBF) werden Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln vereinfacht. “KMU-innovativ” ist in Technologiefeldern integriert, die für Deutschlands Zukunft besonders wichtig sind, wie die Ressourceneffizienz und der Klimaschutz. Für ein diesbezügliches Vorhaben hat der neue Projektverbund “NEXUS-fc” jetzt eine öffentliche Förderung in Höhe von rund 1,4 Millionen EUR für die Laufzeit Februar 2021 bis Januar 2023 erhalten. Mit Anmeldung in der Kategorie “Klimaschutz” sieht das Projektziel von “NEXUS-fc” die Entwicklung und Herstellung von einer netzunabhängigen batteriegepufferten Schnellladestation mit Brennstoffzellen-Speisung für den Projektpartner “In-der-City-Bus GmbH” als Unternehmen der “Stadtwerke Frankfurt am Main” vor. Von der wird die weltweit erste Version auf Wasserstoff-Brennstoffzellen-Basis in dieser Leistungsklasse eingesetzt, um fehlende Ladeleistungen aus Stromnetzen für batteriebetriebene Busse zu kompensieren.

ÖPNV-Schnellladestationen auf Basis der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie

Neben In-der-City-Bus ( www.icb-ffm.de) gehören die “Proton Motor Fuel Cell GmbH” ( www.proton-motor.de), der fast 290.000 EUR zugewiesen werden, die Acherner “Schäfer Elektronik GmbH” ( www.schaeferpower.de) mit ihrer Expertise auf dem Gebiet von Stromversorgungssystemen für industrielle Anwendungen und das “Karlsruher Institut für Technologie” ( www.kit.edu) als Mitglieder zum Konsortium. Diesem ist auch der in Achern ansässige nichtantragstellende assoziierte Partner “fischer Power Solutions GmbH” ( www.fischer-group.com) per Zulieferung einer Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterie angeschlossen. Schon im September 2019 gaben beide Geschäftsleitungen von Schäfer Elektronik und Proton Motor das Joint Venture “NEXUS-e GmbH” ( www.nexus-e.de) zur Entwicklung und Vermarktung von Brennstoffzellen-Schnellladestationen für E-Fahrzeuge bekannt.

Zukunftsweisendes Konzept für Ladeinfrastruktur zur Vermeidung von Netzausbau

Ein zentraler Ansatz zur Erreichung von Deutschlands Klimazielen ist die Elektrifizierung des ÖPNV und des Individualverkehrs und damit die Realisierung von lokal emissionsfreiem Verkehr. Die Energieversorgung von regenerativen Energien unterliegt Schwankungen, die schwer planbar sind. Dennoch muss die Leistungsbilanz im Versorgungsnetz zu jedem Zeitpunkt ausgeglichen sein. Sowohl die Elektrifizierung des ÖPNV als auch die Einspeisung von regenerativer Energie stellen – nicht zuletzt für den Verbraucher wie Kunden – eine große Herausforderung an das Versorgungsnetz dar. Mit dem Ansatz zur Batteriepufferung der Ladeinfrastruktur, gespeist von einer Brennstoffzelle, werden Angebote mit einer oder mehreren Schnellladestationen an Standorten ohne ausreichende Netzanschlussleistung überhaupt erst sinnvoll möglich. In Zukunft werden wohl auch Raststätten mit der Optimierung von Netzanschlüssen wirtschaftlich konfrontiert. Das “NEXUS-fc”-Konzept vermeidet teuren Netzausbau und sorgt für einen bilanziellen Ausgleich der bezogenen Energie über den Tag bei gleichzeitiger Pufferung von Leistungsspitzen. Der Einsatz von Wasserstoff-Brennstoffzellen von Proton Motor als Energiespeicher trägt entscheidend zur CO2-Verminderung bei.

DE:
Die international tätige Proton Motor Fuel Cell GmbH ( www.proton-motor.de) ist mit mehr als 20 Jahren Erfahrung Deutschlands Experte für Energielösungen mit Cleantech-Technologien und auf diesem Gebiet Spezialist für Brennstoffzellen. Proton Motor mit Sitz in Puchheim nahe München bietet komplette Brennstoffzellen- und Brennstoffzellen-Hybridsysteme aus eigener Fertigung – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Realisierung kundenspezifischer Lösungen. Der Fokus von Proton Motor liegt auf stationären Anwendungen wie z.B. Back-up-Power und Energiespeicherlösungen sowie auf mobilen Lösungen wie etwa Back-to-Base Anwendungen. Zum Einsatz können die Lösungen zudem im maritimen als auch im Rail-Bereich kommen. Das Produktportfolio umfasst Basis-Brennstoffzellen-Systeme, Standardkomplettsysteme und maßgefertigte Systeme. Im September 2019 wurde durch Inbetriebnahme der neuen automatisierten Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fertigungsanlage die Serienproduktion gestartet

Proton Motor ist im stationären Bereich für Kunden aus den Bereichen IT, Telekommunikation, öffentliche Infrastruktur und Gesundheitswesen in Deutschland, Europa und dem Nahen Osten mit Stromversorgungslösungen für den Gleichstrom- und Wechselstrombedarf tätig. Neben der Stromversorgung bietet SPower auch Lösungen für Solarsysteme sowie eine neue Produktlinie für die Speicherung von Solarenergie. Die aktuell 93 Mitarbeiter große Proton Motor Fuel Cell GmbH unter Geschäftsführung von Dr. Faiz Nahab ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der “Proton Motor Power Systems PLC” ( www.protonpowersystems.com) mit Konzernsitz im englischen Newcastle upon Tyne. Seit Oktober 2006 ist das Unternehmen an der Londoner Börse notiert (Tickersymbol: “PPS” / WKN: A0LC22 / ISIN: GB00B140Y116).
———-
EN:
About Proton Motor Fuel Cell GmbH ( www.proton-motor.de)
With more than 20 year of experience, the internationally active Proton Motor Fuel Cell GmbH is Germany”s expert for energy solutions with cleantech technologies and a specialist in fuel cells in this field. Located in Puchheim near Munich, Proton Motor, offers complete fuel cell and fuel cell hybrid systems from its own production – from development to production to the implementation of customer-specific solutions. Proton Motor focuses on stationary applications such as back-up power and energy storage solutions, as well as mobile solutions such as back-to-base applications. The solutions can also be applied in the maritime and rail sectors. The product portfolio includes basic fuel cell systems, standard complete systems and customised systems. The official commissioning of the new fuel cell stack machine to start the series production took place in September 2019.

Proton Motor is active in the stationary sector for customers in the IT, telecommunications, public infrastructure and healthcare sectors in Germany, Europe and the Middle East with power supply solutions for DC and AC demand. In addition to power supply, SPower product range also offers solutions for solar systems and a new product line for the storage of solar energy. Proton Motor Fuel Cell GmbH, with currently 93 employees under the management of Dr. Faiz Nahab is a wholly-owned subsidiary of “Proton Motor Power Systems plc” ( www.protonmotor-powersystems.com) with headquarters in Newcastle upon Tyne, England. The company has been listed on the London Stock Exchange since October 2006 (Ticker symbol: “PPS” / WKN: A0LC22 / ISIN: GB00B140Y116).

Firmenkontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Leonie Würzner
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (89) 1276265-61
l.wuerzner@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Pressekontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Ariane Günther
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 / 89 / 127 62 65-96
a.guenther@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Bildquelle: Schäfer Elektronik