JYSK Holding A/S lässt neues Logistikzentrum errichten

Logistikberatung IWL AG

showimage JYSK Holding A/S lässt neues Logistikzentrum errichten

Als eine der größten Betten- und Einrichtungsketten betreibt das Dänische Bettenlager deutschlandweit nahezu 900 Fachmarkt-Filialen. Hinzu kommen Filialnetze in Österreich, der Schweiz, in Frankreich, Italien und Spanien. Aufgrund des starken Wachstums, besonders im Süden, errichtet die JYSK Holding A/S, zu der das Unternehmen gehört, in Süddeutschland nun ein hochmodernes Logistikzentrum. Neben den beiden bestehenden Logistikstandorten in Mecklenburg-Vorpommern und in Hessen soll von dem neuen Standort aus die Warenversorgung von zunächst 300 Filialen im Süden gewährleistet werden. Das Logistikzentrum wird damit künftiger Dreh- und Angelpunkt sämtlicher logistischer Aktivitäten im stark wachsenden südlichen Vertriebsraum des Dänischen Bettenlagers beziehungsweise von JYSK sein. Mit der professionellen Planung und Realisierung des Zentrums beauftragte die JYSK Holding A/S den Logistikexperten IWL AG. Die Ulmer Berater verwirklichen damit das dritte Lagerprojekt für den Konzern. Insgesamt bietet die neue, 60.000 Quadratmeter große Logistikanlage Raum für mehr als 100.000 Lagerplätze. Sie verteilen sich auf zwei automatische und ein manuelles Hochregallager sowie auf ein Blocklager. „Neben den umfangreichen Bevorratungsmöglichkeiten sieht unser Konzept die Integration moderner Lager- und Fördertechnologien vor“, erklärt Ralph Ehmann, Gründer und Vorstand der IWL AG. „Der Warentransport im Bereich der automatischen Hochregallager wird künftig durch den Einsatz einer elektronischen Palettenbahn realisiert. Auf diese Weise steigt die Durchlaufgeschwindigkeit und der Warenumschlag wird erheblich erhöht.“ Der erste Spatenstich für das neue Logistikzentrum erfolgte am 8. April 2014. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2016 geplant.
Bildquelle:kein externes Copyright

Seit 1985 bietet IWL Kunden aus Industrie und Handel sowie öffentlichen Auftraggebern Beratungsleistungen auf dem Gebiet der Prozessoptimierung. In Deutschland beschäftigt IWL am Standort Ulm derzeit 30 Mitarbeiter. International ist die IWL AG an der SCG The Supply Chain Group AG beteiligt, einer Unternehmensgruppe von Logistikberatern, in der sich insgesamt sieben hoch spezialisierte Beratungsgesellschaften organisiert haben. Diese Gruppe beschäftigt mehr als 100 Berater und setzt weltweit erfolgreich Großprojekte namhafter Referenzkunden um. Auf der Referenzliste von IWL finden sich neben den Branchengrößen Hilti und Gardena auch international bekannte Namen wie Roche Diagnostics, Stahlgruber und BMW.

IWL AG
Renate Hergöth
Hörvelsinger Weg 62/1
89081 Ulm
07 31 140 50 30
renate.hergoeth@iwl.de
http://www.iwl.de

additiv pr
Rabea Schalow
Herzog-Adolf-Str. 3
56410 Montabaur
02602/95099 23
ras@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.