Jobsuche – Nur die persönliche Strategie führt zum Erfolg

showimage Jobsuche - Nur die persönliche Strategie führt zum Erfolg
Perfekt bewerben

München, 16. Juni 2011 – Obwohl die Zahl der Arbeitslosen unter 3 Millionen gesunken ist und dieser Abwärtstrend anhält, stehen die Unternehmen weiter unter Druck: Steigende Energiepreise und die EU-Schuldenkrise lassen die Arbeitgeber eher vorsichtig agieren. Viele Arbeitnehmer machen sich nach wie vor Gedanken um ihren Arbeitsplatz. Was, wenn ich mich plötzlich woanders bewerben muss? Reicht es, in ein paar Online-Netzwerken angemeldet zu sein? Und wie finde ich nach der Ausbildung den richtigen Job?

Kurzum: Es ist nie verkehrt, sich Gedanken für den Fall zu machen, dass eine Bewerbung bei einem neuen Arbeitgeber ansteht. Denn Bewerben ist nicht einfach die Suche nach irgendeiner Tätigkeit, sondern Karriere- und Lebensplanung. Flexibilität ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. “Die Bereitschaft, nach einer betriebsbedingten Kündigung längere Fahrzeiten zur neuen Arbeitsstelle zu akzeptieren, bewahrt oft vor dauerhafter Arbeitslosigkeit und erhöht mittelfristig die Chancen, beim nächsten Stellenwechsel wieder in Heimatnähe eine zufriedenstellende Aufgabe zu finden”, erklärt Sabine Kanzler. Sie ist Autorin des Vahlen Praxis Ratgebers “Die perfekte Bewerbung: Das persönliche Erfolgskonzept bei der Jobsuche”. In ihrem Buch zeigt sie Bewerbungswilligen eindrücklich, dass der individuelle Weg wichtiger ist als alle Patentrezepte oder Erfolgsformeln.

Die Autorin, selbst Coach, empfiehlt aber auch, immer wieder die persönlichen Hemmnisse oder Schwächen zu analysieren, um bei Bedarf bewusst und vor allem rechtzeitig gegensteuern zu können. Im Vorteil ist auch, wer weiß, wie andere ticken. “Schauen Sie hinter die Kulissen der “anderen” Seite. Machen Sie sich vertraut mit dem Denken und Funktionieren von Personalberatungen, Jobbörsen oder Social Media”, rät Sabine Kanzler und stellt dazu umfangreiche Informationen zur Verfügung. In ihrem Ratgeber hilft sie, den eigenen individuellen Bewerbungsweg zu erarbeiten, die persönliche Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt zu steigern und den eigenen Wert selbstbewusst zu bestimmen.

Für eine erste Orientierung hilft auch folgende Checkliste “Informationsbeschaffung zur Entscheidungsfindung”:

– Haben Sie Ihren Informationsbedarf aufgelistet?
– Haben Sie sich umfassend genug informiert?
– Haben Sie sich informiert, welche Informationsquellen zu Ihrem Thema existieren?
– Haben Sie die Relevanz dieser Quellen geprüft?
– Haben Sie mit mindestens einer Person gesprochen, die eine völlig andere Meinung vertritt als die Ihre?
– Haben Sie sich über die kurz- und mittelfristigen Folgen Ihrer Entscheidungen Gedanken gemacht und auch schriftlich fixiert?

Sabine Kanzler, Die perfekte Bewerbung: Das persönliche Erfolgskonzept bei der Jobsuche, Verlag Franz Vahlen, 2011, 282 Seiten, kartoniert mit CD-ROM, EUR 19,80, ISBN: 978-3-8006-3792-8, www.vahlen.de/802887

Pressekontakt:
Karen Geerke
Verlag C.H.Beck oHG
Tel. (089) 381 89-512
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Karen.Geerke@beck.de
Internet: www.presse.beck.de

Der Verlag C.H.Beck (gegründet 1763) zählt zu den großen, traditionsreichen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werke, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte Titel wie Schönfelder “Deutsche Gesetze”, Palandt “Bürgerliches Gesetzbuch” und die “Neue Juristische Wochenschrift”, aber auch praktische Ratgeber für den Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und der beck-community (www.beck-community.de) aktiv. Mit dem beck-stellenmarkt (www.beck-stellenmarkt.de) unterhält C.H.Beck Deutschlands größte Jobbörse für Juristen. Unter dem Dach der BeckAkademie (www.beck-akademie.de) veranstaltet der Verlag jährlich mehrere hundert Fortbildungen in den Bereichen Recht und Steuern. Darüber hinaus ist C.H.Beck an einigen juristischen Fachverlagen im In- und Ausland mehrheitlich beteiligt. Das Familienunternehmen besteht in sechster Generation.
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
Mathias.Bruchmann@beck.de
089/38189-266
http://www.presse.beck.de