IVU: Mobiles Ticketing für Stadtverkehr Detmold

Berlin/Detmold, 28. November 2018 – Smartphone statt Kleingeld: Fahrgäste des Stadtverkehrs Detmold können ab sofort ihr Mobilgerät verwenden, um Fahrscheine zu kaufen und Fahrten zu validieren. Die Grundlage für das neue Angebot bildet die IVU.ticket.app vom Berliner IT-Spezialisten IVU Traffic Technologies und dem Londoner Tech-Startup UrbanThings.

Stadtverkehr Detmold betreibt acht Linien im gesamten Stadtgebiet, die jährlich rund 5,5 Millionen Fahrgäste befördern. Die App SVDsmart ermöglicht es den Kunden nun, einen Fahrschein direkt auf ihrem Smartphone zu kaufen. Beim Zustieg halten sie dann nur noch den digitalen QR-Code vor das Lesegerät, um den Fahrschein zu validieren. Vor dem ersten Kauf müssen sich die Kunden lediglich einmalig registrieren. Anschließend kann das Unternehmen die Accounts und Rechnungen bequem im Fahrgeldmanagementsystem IVU.fare verwalten. Alles Weitere findet auf den Endgeräten der Nutzer statt. Das minimiert den Wartungsaufwand und die Kosten.

„Die App hat sich als ein sehr attraktives Produkt für den Stadtverkehr Detmold erwiesen und eignet sich sehr gut, um ein einfaches mobiles Ticketing auf dem Handy anzubieten“, sagt Wolfgang Janz, Geschäftsführer der Stadtverkehr Detmold GmbH. „Trotz der zahlreichen Aufgaben, die sich aus der Adaption der App für den deutschen ÖPNV-Markt ergeben, konnte die App auch dank des professionellen und engagierten Projektmanagements von UrbanThings und der IVU als strategischer Partner nach sehr kurzer Vorbereitungszeit eingeführt werden.“

„Mit den angedachten Erweiterungen wird die App schnell der zentrale Baustein der digitalen Vertriebsstrategie des Stadtverkehrs Detmold werden“, so Wolfgang Janz weiter. Ab Mai 2019 vereinfacht eine Check-In/Be-Out-Lösung den Zustieg noch einmal: Fahrgäste scannen dann nur noch einen Code im Eingangsbereich, um sich zu validieren. Ein gesonderter Fahrscheinkauf entfällt. Stattdessen berechnet IVU.fare automatisch den günstigsten Tarif nach dem Best-Price-Modell.

„Unsere IVU.ticket.app ist insbesondere für kleine und mittlere Verkehrsunternehmen ein einfacher und kostengünstiger Einstieg in das mobile Ticketing“, sagt Bastian Dittbrenner, zuständiger Geschäftsbereichsleiter bei IVU Traffic Technologies. „Sie können damit ein modernes Angebot für ihre Kunden schaffen, auch wenn der Verkehrsverbund keine entsprechende Lösung anbietet.“

Carl Partridge, Geschäftsführer von UrbanThings, ergänzt: „Wir freuen uns und sind stolz darauf, mit Stadtverkehr Detmold unseren ersten Kunden in Deutschland gewonnen zu haben. Nachdem wir bereits in Bristol und Avenmouth erfolgreich gestartet sind, möchten wir nun gemeinsam mit unserem Partner IVU weitere deutsche Kunden für die Leistungsfähigkeit und den Mehrwert unserer Ticketless-App begeistern.“

Pressekontakt:
Dr. Stefan Steck
Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
T +49.30.85906-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 500 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

IVU Traffic Technologies AG