From left to right: Lahmeyer CEO Martin Seeger, Prof. Dr. Adriano Freire from the EGOS Institute Lisbon and Stefan Quandt, Deputy Executive Board Chairman of the “Hessischer Kreis”, together at the presentation event at Lahmeyer.

Hessischer Kreis bei Lahmeyer International

Zur Vortragsveranstaltung hatte Lahmeyer International am Abend des 31. Oktober die Freunde des Hessischen Kreises nach Bad Vilbel eingeladen. Martin Seeger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Lahmeyer International, begrüßte die rund 100 Unternehmer und Führungskräfte aus hessischen Unternehmen sowie den Gastredner Prof. Dr. Adriano Freire, der aus Lissabon angereist war. Er ist der Präsident des EGOS Institutes und Professor am The Lisbon MBA – ein gemeinsames MBA Programm vom Massachusetts Institute of Technology aus Amerika und den zwei führenden portugiesischen Business Schools.

„How to transform your organization in a disruptive world“ lautete das Thema seines spannenden Vortrages. Die Ausführungen rund um die Entwicklung und Implementierung von persönlichkeitsbasierten Systemen in Unternehmen fand exzellente Resonanz bei den Gästen. Am Ende seines Vortrages stellte Prof. Freire die EGOS Map vor, ein innovatives System, das sowohl die Geschäftsentwicklung (Strategie, Kunden, Marketing, etc.) als auch die Organisationsentwicklung (Führung, Teamarbeit, Kultur, etc.) fördert. Es wurde in multinationalen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen z.B. Telekommunikation, Energie, Banken, Consulting, Bau, Tourismus, IT, Handel, Medien, usw. mit hervorragenden Ergebnissen eingeführt.

Der Abend war ein Höhepunkt, der den Besuchern neue und interessante Perspektiven zur multinationalen Geschäfts- und Organisationsentwicklung in disruptiven Zeiten eröffnet hat. Nach dem Vortrag moderierte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Hessischen Kreises Stefan Quandt, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Delton AG, die lebhafte Diskussion. Prof. Dr. Adriano Freire beantwortete die Fragen der interessierten Teilnehmer auch beim Networking zum Ausklang des Abends.

IMG_2490-300x300 Hessischer Kreis bei Lahmeyer International

Von links: Lahmeyer CEO Martin Seeger, Prof. Dr. Adriano Freire EGOS Institut Lissabon und Stefan Quandt, stellevertretender Vorstandsvorsitzender des Hessischen Kreises gemeinsam auf der Vortragsveranstaltung bei Lahmeyer.

Ein Unternehmen – Ingenieurlösungen für eine nachhaltige Zukunft

Tractebel
Mit etwa 4.500 Beschäftigten zählt Tractebel zu den führenden spezialisierten Ingenieurgesellschaften der Welt und treibt dabei aktiv die Energiewende voran. Das Unternehmen mit Sitz in Brüssel entwickelt und realisiert Ingenieur- und Beratungslösungen sowie Innovationen für die Bereiche Energie, Wasser und städtische Infrastruktur für den öffentlichen und privaten Sektor. Mit über 150 Jahren Erfahrung und weltweiter Präsenz bietet Tractebel seinen Kunden Mehrwert im gesamten Projektablauf. Tractebel gehört zum internationalen Energieversorger ENGIE mit Hauptsitz in Paris.

Lahmeyer
Seit Dezember 2014 gehört Lahmeyer zu Tractebel und ist damit auch Teil der ENGIE Gruppe. Lahmeyer bietet als internationales Ingenieurunternehmen ein breites Spektrum an Planungs- und Beratungsleistungen. Schwerpunkt der Tätigkeit sind komplexe Infrastrukturprojekte in den Bereichen Energie, Wasser und Wasserkraft sowie Bau und Verkehr. In ihren Ursprüngen auf das Jahr 1890 zurückgehend, entwickelte sich die Gesellschaft zu einem der führenden internationalen Unternehmen mit Projekterfahrungen in 165 Ländern.

Tractebel mit Sitz in Brüssel und Lahmeyer mit Sitz in Bad Vilbel bei Frankfurt bearbeiten zahlreiche internationale Projekte gemeinsam und wachsen als ein Unternehmen immer enger zusammen.

Pressekontakt:

Lahmeyer International GmbH

Sabine Wulf
Leiterin Marketing Communications & CSR
Friedberger Straße 173
D-61118 Bad Vilbel

Tel.: +49 6101 55-0
Fax: +49 6101 55-2222
info@de.lahmeyer.com

Lahmeyer_SEO