Hallobabysitter.de kooperiert mit Navarella

München/Berlin – HalloBabysitter.de kooperiert mit den Machern der App Navarella. Die App kombiniert Prinzipien, die man von Whatsapp und dem Online-Dienst Google Maps kennt und richtet sich an Mütter, Väter, Omas, Opas, Kindermädchen, Babysitter und alle anderen, die kleine Kinder betreuen müssen.

„Navarella ist der perfekte Kooperationspartner für hallobabysitter.de“, weiß Angelika Hage, Projektleitern bei Hallo Familie in Berlin. „Über unsere Web-Seite lassen sich sehr gut Babysitter für den eigenen Nachwuchs finden. Probleme für die Eltern können auftreten, wenn die Babysitter dann wechseln.“ „Ich war immer wieder damit konfrontiert, dieselben Informationen zu meinen Kindern kommunizieren zu müssen, auf welchen Spielplatz sie gehen wollen, welche Spaziergeh-Route sie am liebsten möchten, also dass, was Kindern eben wichtig ist – und am Ende hat man immer irgendwas vergessen“, fügt die App-Erfinderin, Franziska Fasshauer, hinzu. Über eine Karte in der App lassen sich Routen, wie etwa die zum Kindergarten oder zum Lieblingsspielplatz der Kinder, online hinterlegen. Darüber hinaus können an durch den User bestimmten Punkten Sprachnachrichten hinterlegt werden, so dass die Kinder optimal betreut werden. So lässt sich hier etwa die Info hinterlegen, dass eines der Kinder gerne ein bisschen länger bei der Baustelle bleibt, weil dort die Bagger arbeiten, während ein paar Straßen weiter beide Kinder vom Schaufenster einer Zoohandlung begeistert sind.

Durch Navarella lässt sich die Informationsvermittlung rund um das Thema Kinderbetreuung effizient und zeitsparend gestalten. Über eine Karte in der App lassen sich Routen, wie etwa die zum Kindergarten oder zum Lieblingsspielplatz der Kinder, online hinterlegen. Die App unterstützt die Routenfunktion auch mittels der Möglichkeit eines optionalen GPS-Trackings. So findet der Babysitter eindeutig den richtigen Spielplatz. Darüber hinaus können an durch den User bestimmten Punkten Sprachnachrichten hinterlegt werden. So lässt sich hier etwa die Info speichern, dass eines der Kinder gerne ein bisschen länger bei der Baustelle bleibt, weil dort die Bagger arbeiten, während ein paar Straßen weiter beide Kinder vom Schaufenster einer Zoohandlung begeistert sind. Auf diese Weise lassen sich Fehler zulasten der Kinder durch den „Übergabe“-Stress vermeiden und verringern.

Durch die Zusammenarbeit von Hallobabysitter.de lassen sich also zwei Probleme lösen, mit denen Eltern immer wieder zu kämpfen haben: Sie finden zum einen den passenden Babysitter für ihr Kind oder ihre Kinder und könnten mittels der App sicherstellen, dass ihre Kinder auch durch verschiedene Babysitter optimal betreut werden.


Hallo Familie GmbH & Co. KG

Die Hallo Familie GmbH & Co. KG wurde 1999 von vier visionären Gesellschaftern aus Oldenburg gegründet und hat Niederlassungen in Oldenburg und Berlin. Der Dienst hallobabysitter.de gehört in Deutschland und in Österreich (mit hallobabysitter.at) zu den marktführenden Vermittlungsdiensten dieser Art und wird auch von Firmen für deren Mitarbeiter genutzt, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Zu den Kooperationspartnern gehört unter anderem der pme Familienservice. Im Auftrag von mehr als 700 Arbeitgebern unterstützt die pme Familienservice Gruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, Beruf und Privatleben zu vereinbaren und mit freiem Kopf arbeiten zu können.


Navarella App

Navarella ist eine Navigations-App, die es erlaubt an vom Nutzer festgelegten Punkten Sprachnachrichten zu hinterlassen. Sie kombiniert dabei Prinzipien, die jeder Smart-Phone-Benutzer und -Benutzerin von Anwendungen wie Whatsapp und Google Maps kennt.

Die Zielgruppe der App sind zum einen alle die, die Kinder betreuen müssen, also Eltern, Großeltern, Nannys oder Babysitter. Mit Hilfe der App können Routen zum Kindergarten, zur Schule oder auch die übliche Spaziergehrunde gespeichert werden. Mit Hilfe der Sprachnachrichten können weitere Informationen, die die Betreuung der Kinder vereinfachen, online hinterlegt werden. Auf diese Weise muss nicht immer wieder derselbe Sachverhalt kommuniziert werden und als Elternteil weiß man das Kind optimal versorgt.

Die App richtet sich auch an Reise-BloggerInnen und -Influencer sowie Tourismus-verbände. Erstere müssen meist umständlich über sozialen Medien-Kanäle oder entsprechende Web-Seiten ihre Touren durch eine Stadt oder Gegend präsentieren. Navarella ermöglicht es ihnen diese Touren in der App zu speichern und gleichzeitig Informationen an ihre Fans weiterzugeben. So wird eine höhere Bindung zwischen Fan und Online-Persönlichkeit erreicht und die Fans können die Touren ihres Lieblingsbloggers oder -loggerin ganz einfach nachmachen, beziehungsweise -reisen. Tourismusverbände profitieren natürlich ebenso von der App, sie können Wandertouren oder Routen, die an Sehenswürdigkeiten vorbeiführen, anlegen und mittels der Sprachfunktion Informationen zu den Orten und Plätzen zur Verfügung stellen. Die kann zum Beispiel durch Dialektsprecher oder -sprecherinnen erfolgen, um so eine höhere Bindung an den Ort oder die Gegend, in der Urlaub gemacht wird, zu erzielen.

Zum jetzigen Zeitpunkt (Januar 2019) ist geplant, die App in einer Version auf den Markt zu bringen, die die Routen- und die Sprachnachrichtenfunktion enthält. Erste Kooperationen mit einem Online-Dienst für die Suche von Babysittern und mehreren Reise-Influencern sind am Entstehen oder bereits bestätigt. Geplant ist es, die App gezielt zu erweitern, um etwa auch komplette Reiseführer zur Verfügung zu stellen.

Ist auf diese Weise eine hinreichend große Menge an Daten entstanden, sollen diese mittels Maschine Learning-Algorithmen analysiert werden und mittels der Analyse-Ergebnisse eine noch intuitivere und leichter zu bedienende App gestaltet werden.

hallofamilie