Globales Ping Identity Partnernetzwerk bietet Partnern einen besseren Zugang und viele neue Vorteile

Das neue Programm stellt Kunden integrierte Partnerlösungen für komplexe IAM-Probleme zur Verfügung.

Ping würdigt Partner Microsoft, Optiv und ProofID für den Einsatz innovativer Identity-Lösungen und ihr Engagement für den Kundenerfolg.

Ping Identity kündigte heute neue Programme und Vorteile für die Technology Alliance- und Channel Programm-Partner des Unternehmens an. So wird es ein neues Online-Partnerverzeichnis geben, einen App-Integrationskatalog, Schulungs- und Informationsservices, On-Demand-Ressourcen sowie umfassende Angebote, um die Produkte von Partnern zu optimieren und deren Geschäftserfolg voranzutreiben. Zudem würdigte Ping Microsoft, Optiv und ProofID für ihre gemeinsamen Anstrengungen, innovative Identity-Lösungen auf den Markt zu bringen und durch gezielte Kundengewinnung neue Lizenzeinkünfte zu generieren.

Steigende Nachfrage nach IAM-Lösungen

Die digitale Transformation lässt die Nachfrage nach Identity- und Access-Management-Lösungen (IAM-Lösungen) steigen und schafft so die Basis für das immer stabilere Ping Partnernetzwerk. Der Übergang von traditionellen IT-Strukturen zu modernen Systemwelten sowie die immer schärfere Regulierung vieler Branchen stellen Unternehmen vor zahlreiche komplexe IT-Herausforderungen. Hier können Ping Identity und sein Partnernetzwerk den Kunden helfen, die übergreifende Marktdynamik hinter diesen Herausforderungen zu erkennen und ihnen maßgeschneiderte Lösungen für ihre IAM-Anforderungen bieten.

„Das globale Partnernetzwerk von Ping setzt sich aus führenden Beratern, Systemintegratoren, Wiederverkäufern und Technologieunternehmen zusammen“, erläutert Ping Identity CEO, Andre Durand. „Dank unseres starken globalen Partnernetzwerks und der Investitionen in unser Partner-Ökosystem sind wir bestens aufgestellt, um den Erfolg unserer Kunden auch künftig mit unserer Expertise, unseren Mehrwertservices und unseren wegweisenden Technologien zu unterstützen.“

Das Technology Alliance-Programm

Das Ping Technology Alliance-Programm (TAP) fördert die Zusammenarbeit mit anderen führenden Sicherheitsexperten und verfolgt das Ziel, mithilfe integrierter Lösungen komplexe IAM-Probleme zu lösen, die Effizienz von IAM-Produkten zu steigern und neue Technologien nutzbar zu machen. Die Intelligent Identity Platform von Ping lässt sich mit einer Vielzahl zusätzlicher, ergänzender Sicherheitstechnologien von mehr als 100 IAM-Anbietern integrieren. Das Technology Alliance-Programm bietet eine mehrstufige Struktur und ist in die Partnerkategorien Emerging, Engaged und Established unterteilt. Mit greifbarem Nutzen in den Bereichen Technik, Business und Marketing unterstützt das TAP die Produktinnovation, vergrößert die Marktabdeckung und generiert zusätzlichen Umsatz.

Weil Microsoft Ping Identity Kunden konsequent die Möglichkeit bietet, Microsoft Azure Active Directory nahtlos mit hybriden IT-Strukturen zu verbinden, wurde Microsoft kürzlich auf dem Ping Partner Summit als „Technology Alliance Partner of the Year“ ausgezeichnet.

„Für Microsoft ist die Partnerschaft mit Ping Identity von großer Bedeutung, da wir so Azure Active Directory als größtes Cloud-Unternehmensverzeichnis mit einem führenden Anbieter für lokale Identity-Technologien integrieren können“, so Sue Bohn, Director, Program Management, Microsoft Identity Division. „Wir freuen uns darauf, auch künftig gemeinsam mit Ping Identity Innovationen voranzutreiben und den Erfolg von Azure Active Directory weiter zu steigern“

Mehrstufiges Channel-Programm

Das Channel-Programm von Ping Identity bietet Value-Added-Resellern (VAR), Distributoren, Managed-Service-Providern (MSP) und Systemintegratoren die nötigen Tools und Ressourcen, um im gewerblichen Identity-Markt erfolgreich zu sein. Das mehrstufige Programm ist in vier Reseller-Kategorien unterteilt – Registered, Authorized, Preferred und Elite. Programmteilnehmer haben die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln und profitieren auf jeder Ebene von neuen Vorteilen.

Auf dem jährlichen Ping Partner Summit, der diesen Monat stattfand, wurde zudem Optiv mit dem „Channel Partner of the Year“ Award ausgezeichnet. Dem Unternehmen war es gelungen, seine Benchmarks aus dem Jahr 2017 konsequent zu übertreffen. Dazu Julie Talbot-Hubbard, Global Vice President & General Manager, Digital Identity and Data Services von Optiv: „Wir glauben, dass integrierte Lösungen der Weg sind, um übergreifende IAM-Initiativen mit allen verfügbaren Innovationen auszustatten, und so Unternehmen zuverlässigen Schutz zu bieten, ganz gleich, wo deren Daten gespeichert, genutzt und abgerufen werden. Die umfassende, standardbasierte Plattform von Ping ist ein wesentlicher Teil unserer integrierten Lösung. Sie lässt sich mit zahlreichen Bereitstellungsmodellen kombinieren und versetzt uns in die Lage, viele der kritischen Identity-Herausforderungen zu meistern, die unseren Kunden Kopfzerbrechen bereiten. Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung als Channel Partner of the Year und freuen uns darauf, gemeinsam mit Ping künftig noch mehr Kunden für nahtlose Lösungen zu begeistern, die ihnen messbare Vorteile bieten.“

ProofID wurde als „Channel Delivery Partner of the Year“ ausgezeichnet. Damit würdigte Ping den konsequenten und zuverlässigen Service und die ergebnisorientierten Angebote mit denen ProofID die komplexen Identity-Anforderungen der Ping Identity Kunden erfüllt. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als Channel Delivery Partner of the Year. Wir nutzen seit fast zehn Jahren die Ping Intelligent Identity Platform, um bei unseren Firmenkunden die digitale Transformation voranzutreiben. Die Partnerschaft ist für beide Seiten überaus positiv und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Ping Team“, so abschließend Tom Eggleston, CEO, ProofID.

Mehr über das globale Ping Partnernetzwerk erfahren Sie hier.

Unsere Vision ist eine digitale Welt, die sich auf ein effizientes Identitätsmanagement stützt. Als Identity Security Company machen wir es den weltweit größten Organisationen einfacher, Sicherheitslücken zu schließen, die Produktivität von Mitarbeitern und Partnern zu erhöhen und ein personalisiertes Kundenerlebnis zu bieten. Unser Know-how rund um Identität, unsere führende Stellung bei offenen Standards und unsere Partnerschaften mit Unternehmen wie Microsoft, Amazon und Google waren für viele Kunden der Grund, sich für Ping zu entscheiden – darunter Boeing, Cisco, GE, Kraft Foods, Walgreens und mehr als die Hälfte der Fortune-100-Unternehmen. Die Ping Identity-Plattform erlaubt Unternehmen und ihren Anwendern den sicheren Zugriff auf Cloud-, Mobil- und lokale Anwendungen sowie die Verwaltung umfangreicher Identitäts- und Profildaten. Mit Multifaktor-Authentifizierung, Single-Sign-On, Zugriffsmanagement sowie Verzeichnis- und Data-Governance-Funktionen haben IT-Architekten und Entwickler flexible Optionen, um ihre bestehenden Anwendungen und Umgebungen zu verbessern und zu erweitern.

Kontakt
Ping Identity (c/o) Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41959937
ping@maisberger.com
http://www.pingidentity.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.