Future Tech Expo 2018 präsentiert Innovationen aus KI und Elektronik

Kostengünstigere, leichtere Handykameras und Roboter mit menschlichem Tastsinn

showimage Future Tech Expo 2018 präsentiert Innovationen aus KI und Elektronik

Future Tech Expo 2018

TAIPEH, Taiwan–Man stelle sich Ideen vor wie flache dünne Linsen, die Größe, Gewicht und Kosten von Handys und Kameras verringern könnten, oder eine weiche, flexible Haut für Roboter, die ihnen einen sanften, menschenähnlichen Tastsinn verleiht, oder einen blockchainbasierten Speicher für Patientenakten, der die medizinischen Kosten senkt, gleichzeitig die Privatsphäre schützt und das Vertrauen zwischen Patienten und Ärzten verbessert. All dies sind Beispiele für die neuesten Entwicklungen und Forschungen in der Künstlichen Intelligenz, Elektronik und Optoelektronik, die in Kürze auf der Future Tech Expo 2018 vorgestellt werden. Die Future Tech Expo 2018 findet vom 13. bis 15. Dezember 2018 im Taipeh World Trade Center, Halle 3, in Taipeh, Taiwan statt. Hauptorganisator ist das taiwanesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie.

Im Mittelpunkt der Future Tech Expo 2018 steht die Erfüllung der Bedürfnisse von Mensch und Industrie. Diese Ausstellung vermittelt Information über die Spitzenforschung, die zudem noch praktisch ist, und sie hilft dem Laien zu verstehen, wie die Wissenschaft sein Leben verändern könnte. Darüber hinaus werden auf der Veranstaltung die Forschungsteams aus Wissenschaft und Einrichtungen gewürdigt und honoriert, die diese entscheidenden Instrumente und Technologien der nahen Zukunft entwickeln. Die Future Tech Expo 2018 präsentiert Taiwans revolutionäre Durchbrüche in den Bereichen Optoelektronik, Elektronik und künstliche Intelligenz.

Dem Global Competitiveness Report des Weltwirtschaftsforums für 2018 zufolge ist Taiwan in der Kategorie „Innovationsökosysteme“ in Asien die Nummer eins und weltweit die Nummer vier gemessen an seiner Innovationsfähigkeit (nach Deutschland, den USA und der Schweiz).

Heute die Ideen von morgen sehen: flache Linsen, Roboterhaut, sichere medizinische Daten

Forscher der Academia Sinica haben an Metalinsen gearbeitet – vollkommen flache, dünne Linsen, mit denen Größe und Kosten von Kameras und Handys gesenkt werden könnten. Metalinsen können leicht und dünn sein, da sie nicht aus dichtem Glas oder Kunststoff bestehen. Im Gegensatz zu älteren Metalinsenprojekten, bei denen die Farben tendenziell verzerrt wurden, erzeugen diese Linsen bessere vollfarbige Bilder. Inzwischen können winzige Linsen kostengünstig mit den zur Herstellung von Computerchips verwendeten Maschinen produziert werden.

Wissenschaftler der National Chung Hsing University entwickelten eine weiche, flexible Haut für Roboter, die ihnen einen menschenähnlichen Tastsinn verleiht. Diese Forschungsarbeit könnte für viele Einsatzbereiche geeignet sein, bei denen Roboter einen feinen Tastsinn für einen vorsichtigen und sorgfältigen Umgang mit Gegenständen benötigen, darunter auch Arbeiten im Gesundheitswesen, wo Roboter in direkten Kontakt mit Menschen kommen.

Das Pingtung Christian Hospital hat einen blockchainbasierten Speicher für Patientenakten entwickelt, der die medizinischen Kosten senkt, gleichzeitig die Privatsphäre schützt und das Vertrauen zwischen Patienten und medizinischem Personal verbessert. Das System erleichtert den sicheren Austausch von vielen verschiedenen Arten medizinischer und persönlicher Daten.

Weitere Informationen über die Future Tech Expo 2018 erhalten Sie unter: http://www.futuretech.org.tw

Über die Future Tech Expo 2018
Die Future Tech Expo 2018 zeigt Taiwans Innovationen in Bereichen wie künstliche Intelligenz, grüne Energie, Biotechnologie, Pharmazeutika und Nanomaterialien, die für die Lebensgrundlage der Menschen und die Entwicklung der Gesellschaft und einer industriellen Ökonomie von entscheidender Bedeutung sind. Die alljährliche Veranstaltung fand erstmals 2017 statt und wird vom Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST) organisiert.

Um die Fähigkeit Taiwans in Bezug auf das Beherrschen praktischer Schlüsseltechnologien für die Industrie aufzuzeigen, umfassen die Auswahlkriterien sowohl die industrielle Anwendbarkeit als auch die wissenschaftliche Innovation. Innovationen werden sorgfältig aus Forschungseinrichtungen, Wissenschaftsparks und vielen anderen Quellen ausgewählt. Durch die Nutzung dieser Ausstellung, um die praktische Kreativität der taiwanesischen Industrie, Wissenschaft und Forschung zu teilen und zu veröffentlichen, verbessert Taiwan seine bereits starke Position als globale Quelle innovativer Wissenschaft und Technologie.

Über das Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST)

Wissenschaftliche und technologische Innovationen sind wichtige Impulsgeber für Wirtschaftswachstum und nationalen Fortschritt. Das Ministerium für Wissenschaft und Technologie (Ministry of Science and Technology, MOST) ist führend bei der Erforschung und Entwicklung der neuesten Technologien in Taiwan. Es ist ein Nachfolger des 1967 gegründeten National Science Council (NSC). MOST fördert die Entwicklung von Wissenschaft und Technologie, unterstützt und fördert zukunftsorientierte akademische Forschung und beaufsichtigt Taiwans Wissenschaftsparks – kritische Impulsgeber für Innovation und Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie, die Taiwan zu einem wichtigen Anbieter von praktischen Technologien gemacht haben, die weltweit von Milliarden von Menschen genutzt werden. Das Ministerium ist bestrebt, Wissenschaft und Technologie mit den Geisteswissenschaften in Einklang zu bringen, um die Originalität und internationale Wettbewerbsfähigkeit Taiwans zu fördern. MOST bietet strategische Leitlinien auf höchster Ebene für die nationale Politik, indem es den Nationalen Wissenschafts- und Technologieentwicklungsplan erstellt.

Taipei Computer Association (TCA), established in 1974, is the leading industrial organization in Taiwan. Its 4,000 members engages various fields such as software, hardware, semiconductors and components, manufacture, sales, network communication service, etc., thereby generating over 80% of the total production value of Taiwan“s Information Communication Technology (ICT). TCA offices are located in Taipei, Taichung and Kaohsiung as well as overseas offices in China, Japan and India.

Firmenkontakt
Taipei Computer Association
Kinki Kao
3F, Sec.3, Bade Rd. S0nghsan Dist., 2
10558 Taipei
+886225774249
kinki@mail.tca.org.tw
https://www.tca.org.tw

Pressekontakt
GlobalPR Agency
Mei Chang
7F., Section 4, Chengde Road, Shilin District, 182
11167558 Taipeh
+886228825577
mei@globalpr.com.tw
https://www.globalpr.agency

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.