Für Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum – Rosenberger OSI präsentiert Identification Patch Cord (IDP)

Verkabelungsspezialist entwickelt neue Lösung für die schnelle und sichere Identifizierung von Patchkabelenden

Augsburg, 12. März 2019 – Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI), Hersteller von innovativen faseroptischen Verkabelungsinfrastrukturen in Europa, gibt bekannt, dass ab sofort eine neue Produktlösung für mehr Betriebssicherheit von Rechenzentren am Markt erhältlich ist. Das von Rosenberger OSI entwickelte Identification Patch Cord (IDP) macht die sichere Identifizierung von Patchkabelenden einfacher und schneller und leistet dadurch einen großen Beitrag zur Verfügbarkeit der IT-Anwendungen im Rechenzentrum.

„Im operativen Betrieb eines Rechenzentrums besteht oft die Notwendigkeit, die LWL-Datenverkabelung zu rekonfigurieren. Dies geschieht im Allgemeinen durch manuelles Umpatchen von Patchkabeln in Verteilern. Nicht selten kommt es hierbei jedoch zu Unterbrechungen der aktiven Datenübertragungen durch das Ziehen des falschen Patchkabels, selbst wenn dieses anhand der Verkabelungsdokumentation vorab überprüft wurde“, erklärt Harald Jungbäck, Produktmanager für Rechenzentrums-Verkabelungssysteme bei Rosenberger OSI.

Einfache Bedienbarkeit auch während des Betriebs
Rosenberger OSI hat auf Basis dieser Problemstellung das Identification Patch Cord (IDP) entwickelt. Dank einer externen Lichtquelle, die einfach an einem Ende eines umzupatchenden Patchkabels auf den Stecker gesteckt wird, kann dessen anderes Ende eindeutig und sicher identifiziert werden. Die Lösung kann dabei problemlos durch eine einzige Person während des laufenden Betriebs angewendet werden.

Kostengünstig und optimale Betriebssicherheit für RZ-Betreiber
Auf aktive elektrische bzw. optische Komponenten wird bei dieser Lösung verzichtet, was eine einfache und kostengünstige Nachrüstung bestehender LWL-Verkabelungen in Rechenzentren ermöglicht. „Durch unsere Entwicklung erhöhen wir nicht nur die Verfügbarkeit von IT-Anwendungen, sondern sorgen gleichzeitig für optimale Betriebssicherheit von Rechenzentren“, so der Produktmanager.

Pressemeldung als Word-Dokument: 1903_Rosenberger_OSI_IDP_final

Bildmaterial zum Download: Rosenberger_OSI_IDP.zip

###

Über Rosenberger OSI:
Seit 1991 gilt Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI) europaweit als Experte für faseroptische Verkabelungs- und Servicelösungen für Rechenzentren, lokale Netzwerke, Telekommunikation und Industrie. Die Produkte und Dienstleistungen sind überall dort zu finden, wo größte Datenmengen schnell und sicher übertragen werden müssen. Neben der Entwicklung und Herstellung des breiten Portfolios an LWL- und Kupferverkabelungssystemen, bietet Rosenberger OSI darüber hinaus eine Vielzahl an Services wie Planung, Installation und Instandhaltung von Verkabelungsinfrastrukturen an. Rosenberger OSI beschäftigt rund 600 Mitarbeiter in Europa und ist seit 1998 Teil der global operierenden Rosenberger Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Hochfrequenz-, Hochvolt- und Fiberoptik-Verbindungslösungen mit Hauptsitz in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.rosenberger.com/osi

###

Pressekontakt:

ROSENBERGER OSI
Bettina Missy
Tel.: +49-821-24924-910
bettina.missy@rosenberger.com

PROFIL MARKETING OHG
Martin Farjah
Public Relations
Humboldtstr. 21
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-531-387 33 – 22
Fax: +49-531-387 33 – 44
m.farjah@profil-marketing.com

ProfilMarketing