Ferienprogramm der Stadt führte auch in die Asklepios Klinik Oberviechtach: Wenn Kinder in der Klinik staunen, lernen und Spaß haben

Gloeckner_Ferienprogramm_300kb Ferienprogramm der Stadt führte auch in die Asklepios Klinik Oberviechtach: Wenn Kinder in der Klinik staunen, lernen und Spaß haben

Dr. Christian Glöckner erklärt den Ultraschall. (Foto: Asklepios Oberviechtach)

OBERVIECHTACH. Wann muss man eigentlich ins Krankenhaus? Wo genau soll ich bei einem Ultraschallgerät hinschauen? Und wie kann man das Innere des Darms fotografieren? Diese und viele Fragen mehr hatten 28 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren im Gepäck, als sie im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Oberviechtach das Krankenhaus in der Teunzer Straße besuchten. Neben verständlichen Antworten und spannenden Vorführungen an insgesamt fünf Stationen wartete auch eine gesunde Brotzeit auf die Kinder, so dass am Ende der Erkundungstour alle Kinder und die Klinikmanagerin der Asklepios Klinik Oberviechtach, Kathrin Hofstetter, unisono von einem „tollen Tag“ sprachen, der im kommenden Jahr sicher seine Wiederholung finden soll.

Begrüßt wurden die kleinen Gäste von Dr. Christian Glöckner. Der Ärztliche Direktor der Klinik ließ es sich dabei nicht nehmen, selbst den in Kleingruppen aufgeteilten Kindern an der Station „Ultraschall“ das Gerät und seinen Nutzen zu erklären. Höhepunkt war jeweils die praktische Herz-Untersuchung eines „mutigen“ Besuchers, der wie die anderen Zuschauer aus dem Staunen nicht mehr herauskam, als laut die Herztöne durch das Zimmer klangen.

Ob mit Mundschutz, OP-Haube und -Kittel anhand eines Mäusespiels die Arbeit eines Operateurs simulieren, beim Röntgenbild-Raten den Bruch erkennen oder selbst einen Gips anlegen: Die Kinder hatten eine Menge zu tun – und sehr viel Spaß dabei. „Für uns sind solche Besichtigungen wichtig, auch weil wir den Kindern die Angst vor dem Krankenhaus nehmen wollen. Das geht am besten mit Informationen, die jeder versteht, und indem wir auch den kleinen Besuchern zeigen, dass es unsere Aufgabe ist, Menschen gesund zu machen“, so Dr. Glöckner. Nicht zuletzt aber ist es der menschliche Umgang, für den die Klinik steht, der manche Scheu nimmt. Oder wie es ein Kind treffend formulierte: „Die sind ja alle total nett hier.“

Asklepios Klinik Oberviechtach
Kathrin Hofstetter
Klinikmanagerin
Teunzer Str. 15
92526 Oberviechtach
Tel.: +49 (9671) 930 100
Fax: +49 (9671) 3507
E-Mail: k.hofstetter@asklepios.com
www.asklepios.com

Pressekontakt:
Bernhard Krebs
Tel.: +49 (9471) 604 77 84
Fone: +49 (160) 94 74 13 65

– – –
Als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung stellt die Asklepios Klinik Oberviechtach mit den Abteilungen Innere Medizin, Allgemeinchirurgie und Orthopädie/Unfallchirurgie sowie verschiedenen Belegabteilungen  eine Rundumversorgung für die Menschen der Region sicher. Die Patienten sind in ansprechenden Ein- und Zweibettzimmern mit jeweils eigenem Sanitärbereich untergebracht. Schwerstkranke Patienten werden in der Intermediate Care Station (IMC) optimal betreut. Die Anwendung neuer Behandlungsmethoden ist auf die größtmögliche Schonung der Patienten ausgerichtet. Bei kleineren operativen Eingriffen bietet man auch die Möglichkeit der ambulanten Operation. Für Notfälle steht rund um die Uhr eine leistungsfähige Ambulanz mit qualifiziertem Personal bereit.

Über redkrebs

redkrebs ist Redaktion und Agentur mit den Schwerpunkten Tourismus, Produktion und IT. Kunden von redkrebs vertrauen auf journalistische Professionalität, Beratungskompetenz und Flexibilität.