Digitalradio DAB+: Bundesweiter Aktionszeitraum im Mai

ARD, Deutschlandradio, Privatsender und weitere Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland bewerben wieder gemeinsam den digitalen Radiostandard von heute, DAB+. Der bundesweite Aktionszeitraum findet vom 13. bis 24. Mai statt.

Crossmediales Marketing, nationale Promotion

Die Freude am Radiohören und der Genuss des klaren, digitalen Klangs über DAB+ stehen im Mittelpunkt. Zu den crossmedialen Maßnahmen zählen:

  • TV-Spots im Ersten und den Dritten Programmen
  • Bundesweit ausgestrahlte Radiospots und Programmtrailer im öffentlich-

    rechtlichen und privaten Hörfunk. Die Spots sind unter dabplus.de/haendler

    abrufbar

  • Print-Anzeigen in reichweitenstarken Publikumstiteln, bundesweite Werbung

    in Tageszeitungen sowie in Händler-Fachpublikationen. Die Motive sind

    ebenfalls unter dabplus.de/haendler abrufbar

  • Social-Media-Aktivitäten, Newsletter für B2C und B2B-Zielgruppen
  • Schulungen für Mitarbeiter des Elektrohandels in knapp 1.000 Märkten sowie

    Regalbranding im PoS-Markendesign von DAB+

    Die neuen Hörfunkspots setzen einen Schwerpunkt auf den klaren, digitalen Klang, zum Beispiel im Auto oder in der Freizeit unter dem Slogan „DAB+, denn so geht Radio heute.“ Die Betonung liegt auf dem freien und kostenlosen Empfang, besonders unterwegs. Alle Anzeigen und Spots setzen unter dem Markenclaim „DAB+. Mehr Radio“ auf prägnante, saisonal passende Schlagzeilen und verweisen auf die Webseite dabplus.de sowie den Fachhandel.

    DAB+ folgt auf UKW

    Die Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland setzen im Rahmen von regelmäßigen Aktionszeiträumen ein gemeinsames Signal für den digital- terrestrischen Radiostandard. Die Maßnahmen werden branchenübergreifend getragen, bei privaten Anbietern auch ganzjährig, z.B. in durchgängig eingesetzten Radiospots. Die gemeinsame Botschaft lautet: DAB+ ist für den Hörfunk von zentraler Bedeutung. Ziel ist es, die Geräteverbreitung in Haushalten und Fahrzeugen zu steigern.

Wachsendes Programmangebot

In den letzten Monaten hat die Programmvielfalt weiter zugenommen: Es gibt über 250 regional unterschiedlich ausgestrahlte Angebote öffentlich-rechtlicher und privater Radiosender. DAB+ ist fast vollständig in Deutschland verfügbar, auch die Autobahnen sind fast voll ausgebaut. 40 Prozent der Neufahrzeuge rollen inzwischen mit einem DAB+ Radio vom Band.

Alles zu DAB+ auf www.dabplus.de

Wichtige Informationen zum Empfang von DAB+ zu Hause oder im Auto bietet das Internetportal www.dabplus.de. Postleitzahlengenau zeigt die Empfangsprognose an, welche Programme am jeweiligen Standort zur Verfügung stehen. Programmkarten beschreiben Stil und Inhalte der jeweiligen Hör-Angebote. Umfangreiche Datenbanken zu Geräten, Herstellern und Fachhändlern unterstützen bei der Suche nach einem passenden Gerät. Der kostenlose DAB+ Newsletter informiert über aktuelle Entwicklungen beim digitalen Radiostandard. Für den Handel ist das von der ARD Koordination DAB+ entwickelte internationale Markendesign unter dablus.de/haendler kostenlos abrufbar.

###

Über DAB+: Digitalradio DAB+ ist der überall frei empfangbare Radiostandard von heute, der die analoge Frequenzknappheit beendet. DAB+ ist der Nachfolger von UKW und verbindet den klassischen Radioempfang ohne Internetkosten mit der Vielfalt digitaler Programmangebote. Nicht nur alle öffentlich-rechtlichen Anbieter, sondern auch immer mehr private Radioveranstalter senden ihre Programme über DAB+. Dabei wächst die Zahl der individuellen Programmangebote, die nur auf DAB+ verfügbar sind, kontinuierlich. Je nach Geräteausstattung bieten DAB+ Radios für zu Hause oder das Auto wertvolle Zusatzdienste wie Farbdisplays mit Albumcover, Wetterkarten und Programmvorschauen. Alle DAB+ Radios haben UKW inklusive.

Über uns: Das Digitalradio Büro Deutschland mit Sitz in Berlin ist eine Gemeinschaftsinitiative des Vereins Digitalradio Deutschland, also ARD, Deutschlandradio, privaten Radioveranstaltern, Geräteherstellern und Netzbetreibern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Digitalradio DAB+ in Deutschland zu etablieren. Das Digitalradio Büro informiert die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und die Einführung von DAB+ in Deutschland. Der Zugang zum Digitalradio Deutschland e.V. steht allen Marktteilnehmern offen, die sich für DAB+ engagieren. Weitere Informationen zu DAB+ unter: dabplus.de

###
Kontakt für Medienvertreter: Carsten Zorger
Digitalradio Büro Deutschland Tel.: +49 30 8503 6841 presse@dabplus.de

ProfilMarketing