6,2 Megawatt in der Slowakischen Republik installiert – Deutsche Vario green energy Gruppe bringt sechs slowakische Solarparks ans Netz
Holzgerlingen/München, den 06.07.2011. Sechs Solarparks mit einer Leistung von jeweils 1 bis 1,2 Megawatt hat die Vario green energy Gruppe im Mai und im Juni 2011 an drei Standorten in der Slowakischen Republik fertig gestellt. Die schlüsselfertigen Anlagen hat das Unternehmen an deutsche und slowakische Investoren übergeben. Die Projektplanung, die Systemkonfiguration und die Lieferung aller Komponenten realisierte die Vario green energy Concept GmbH aus Holzgerlingen bei Stuttgart zusammen mit der Vario green energy Parks GmbH aus München. Die sechs Photovoltaik-Kraftwerke in Poltár, Biskupice und Rumince besitzen eine Gesamtleistung von 6,2 Megawatt. Fast 70.000 Solarmodule speisen künftig eine jährliche Strommenge von über 7 Mio. Kilowattstunden ins lokale Netz. Nach dem aktuellen slowakischen Einspeisetarif erhalten die Anlagenbetreiber eine Vergütung von 38,23 Eurocents. „Trotz des aufwendigen Genehmigungsverfahrens in der Slowakei sind wir sehr zufrieden mit dem Projektverlauf und dem hohen Maß an Professionalität aller Beteiligten“, sagt Axel Fellhauer, Geschäftsführer der Vario green energy. ...

Weiterlesen
Ausgezeichnete Entwicklungskompetenz bei Gustav Klein
Die Gustav Klein GmbH & Co. KG aus Schongau erhält das Gütesiegel „Top 100“. Mentor Lothar Späth gratuliert. Schongau – Nur kreative Unternehmen mit Weitblick und Sinn für Neues haben es in die Riege der 100 innovativsten Mittelständler geschafft. Gustav Klein gehört 2011 zum 3. Mal in Folge dazu und bekommt von Lothar Späth im Ostseebad Warnemünde das Gütesiegel „Top 100“. Themen wie „Elektromobilität“ und „intelligente Stromnetze“ sind derzeit in aller Munde. Auch für Gustav Klein ist die Elektromobilität das derzeit am schnellsten wachsende Geschäftsfeld. Das Schongauer Unternehmen entwickelt und vertreibt Komponenten, Systeme und Anlagen für industrielle Strom-versorgungen, zum Beispiel Gleich- und Wechseltrichter, Frequenzwandler oder Hochleistungssysteme. Insgesamt beträgt der Anteil von innovativen Verbesserungen am aktuellen Umsatz der vergangenen  3 Jahre 45 %. Die wichtigste Innovation sind Testsysteme zum Prüfen von Batterien und elektrischen Antrieben. Aber auch Brennstoffzellen oder andere Energiespeicher können mit den Produkten von Gustav Klein geprüft werden. Die Stromversorgungssysteme ...

Weiterlesen
Rechtzeitig zur Urlaubssaison – Bio-Reisetipps für ökologisch sinnvollen Urlaub in Italien
Auf dem Portal www.biourlaub-italien.de finden ökologisch Interessierte  alle notwendigen Infos, um seinen Italien-Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis machen und dabei gleichzeitig einen respektvollen Umgang mit Natur und Menschen zu gewährleisten. Bei Biourlaub Italien kann man sich nicht nur eine Unterkunft – von italienischen Umweltverbänden zertifiziert –  bequem von zuhause aus suchen, sondern erhält auch wertvolle Infos über Bio-Restaurants, Bio-Märkte und Alternative Läden in der Umgebung des Urlaubsorts. Bei Biourlaub Italien erfährt man mehr über die Alltagskultur der Italiener, wie bspw. die hier weit verbreiteten typischen „Sagre“, die – in Deutschland weitgehend  unbekannt – einen spannenden Einblick in die italienische Alltagskultur geben. Dazu gehören unter anderem auch der Palio (der nicht nur in Siena und nicht nur auf Pferden stattfindet). Ein reichhaltiges Angebot an Tipps für Freizeitaktivitäten im Einklang mit der Natur und in direktem Kontakt zu den Menschen vor Ort, Hinweisen zu Nationalparks und Musik-Festivals oder besonderen Orten, wie z.B ...

Weiterlesen
Schöne Aussichten – Tourismus mit Nachhaltigkeit – forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2011 erschienen!
Die neue Ausgabe des Entscheidermagazins forum Nachhaltig Wirtschaften ist am 1. Juli erschienen. Kernthemen: Nachhaltigkeit im Tourismus, Energiewende, Ökomode und Fußball & CSR. Saubere Strände, unberührte Natur, fremde Länder, freundliche Menschen – das ist das Bild vom perfekten Urlaub. Doch wie lassen sich Reisen sanft gestalten? Der Schwerpunkt Tourismus von forum 3/2011 zeigt Licht und Schatten des Wirtschaftszweigs, die wunderbare Vielfalt verantwortungsvollen Reisens und Wege, wie Unternehmen und Urlaubsreife zur ökologischen und ethischen Balance ihres Erholungsziels beitragen können. Erneuerbare Energien sind die Lösung für eine lebenswerte Zukunft – doch nicht leicht zu steuern. Für eine sichere Versorgung mit grünem Strom brauchen wir dezentrale Lösungen, gut ausgebaute Netze sowie effiziente Speichertechnologien. Das forum-Energie-Special beleuchtet die vielfältigen Möglichkeiten dafür: eine Roadmap für die Energiewende bis 2050, Erfolgsgeschichten von Pionieren, sowie spannende Beiträge zu Potenzialen von Effizienz, Green IT und „energiereichen“ Investments. Die Rubrik forum Praxis wühlt sich vom Acker bis auf den ...

Weiterlesen
Koopmanndruck bekennt sich zum aktiven Umweltschutz
Stuhrer Unternehmen nimmt nun auch Photovoltaikanlage in Betrieb. Stuhr, 30. Juni 2011. Unternehmerisches Umweltbewusstsein gewinnt in der Druck- und Medienbranche zunehmend an Bedeutung. Nachhaltigkeit und der schonende Umgang mit Ressourcen sind nicht nur Eckpfeiler der Firmenphilosophie, sondern gelebte Praxis. „Wir sehen dies als unsere Pflicht gegenüber den Menschen und der Natur an, die auf gleicher Ebene mit der Qualitätssicherung steht“, betont Knut Winneckens, Geschäftsführer von Koopmanndruck aus Stuhr. Als Teil einer umfassenden Gesamtstrategie hat die auf Produktion und Versand hochwertiger Mailings spezialisierte Druckerei nun eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Die erste Ausbaustufe mit 500 Quadratmetern wurde auf dem Verwaltungsgebäude installiert und speist jährlich voraussichtlich 900 Kilowattstunden Strom in das öffentliche Netz ein. Eine Investition, die das langjährige ökologische Engagement des Unternehmens unterstreicht: Nach erfolgreich absolvierter Prüfung wurde Koopmanndruck vor wenigen Monaten nach der internationalen Norm DIN EN ISO 14001:2009 zertifiziert, die Auszeichnung mit dem Gütesiegel des Forest Stewardship Council (FSC) ...

Weiterlesen
So vermindern Sie den Hitzestress Ihrer Kuh!
In Deutschland gibt es von Jahr zu Jahr mehr Sommertage (Temperaturen über 25 °). An diesen Tagen leiden die Rinder unter Hitzestress. Die Thermoregulation der Tiere ist in dieser Situation deutlich eingeschränkt. Überschüssige Wärme kann dann nicht mehr über die Haut abgestrahlt werden. Die Rinder müssen versuchen die überschüssige Wärme durch Atmen und Transpirieren abgeben. Gelingt es den Tieren nicht, die überschüssige Wärme zu verlieren, besteht die Gefahr, dass die Kühe überhitzen. Bei steigender Temperatur sinkt die Futteraufnahme Die Tiere versuchen nun weniger Hitze zu produzieren, um diesem Hitzekollaps vorzubeugen. In der Folge nehmen die Rinder zunächst weniger Futter auf um den Stoffwechsel zu entlasten. Das verschlechtert zum einen die Energieversorgung und führt dazu, dass die Milchleistung, abhängig von der Temperatur, um 10 – 25 % sinkt. Risiko der Azidose steigt Kühe die unter Hitzestress leiden, atmen stark und kauen daher weniger wieder. Dadurch, dass sich zu wenig Speichel bildet, ...

Weiterlesen
4. Norddeutsche Geothermietagung: Vorläufiges Programm online
Veranstaltung bietet aktuelle Hintergrund- und Praxisinformationen zu oberflächennaher und tiefer Geothermie in Norddeutschland (Freiburg/Hannover, 30.6.2011) Vom 26. bis 27. Oktober 2011 findet im Geozentrum Hannover die 4. Norddeutsche Geothermietagung statt. Das vorläufige Programm ist nun online unter www.norddeutsche-geothermietagung.de einsehbar. Veranstalter ist die Freiburger Agentur Enerchange, Veranstaltungspartner sind die drei Institute des Geozentrums Hannover sowie das Unternehmen hannoverimpuls. Die Tagung bietet mit einem Kongress, einer Ausstellung, einem abendlichen Get-Together und Workshop sowie einer Exkursion vielfältige Möglichkeiten sich über die aktuellen Entwicklungen in der Erdwärmenutzung in Norddeutschland zu informieren und neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Das Geozentrum Hannover ist als Veranstaltungspartner aktiv an der Gestaltung des Tagungsprogramms beteiligt, womit gewährleistet ist, dass die aktuell relevanten Erkenntnisse zu Forschung und Technik der Geothermie in das Programm einfließen. Als Schwerpunkte im Bereich oberflächennahe Geothermie sind unter anderem folgende Themen vorgesehen: Aktuelle Rahmenbedingungen für die Erdwärmenutzung in Niedersachsen, Energieeffizienz von Wärmepumpen sowie Herausforderungen und Lösungsstrategien bei ...

Weiterlesen
Solarheizung mit kleinster Kollektorfläche am Markt
Consolar präsentiert neue Generation der Solarheizung SOLAERA: 20 Prozent weniger Kosten und die vierfache Menge an Sonnenenergie Frankfurt am Main, 29. Juni 2011 – Solaranlagenhersteller Consolar stellt die nächste Generation der Solarheizung SOLAERA vor. SOLAERA ist das solare Vollversorgungs- Heizsystem mit der höchsten Energieausbeute und dem kleinsten Platzbedarf im Markt. So gewinnen die neuen Hybridkollektoren von SOLAERA gerade in den kritischen Wintermonaten November bis Februar im Vergleich zu herkömmlichen Solarwärmekollektoren die bis zu vierfache Energiemenge. Aufgrund der Betriebsweise unterhalb der Außentemperatur im Zusammenspiel mit einer Wärmepumpe erzeugen die Kollektoren bereits 50 Prozent mehr Energie als normale Kollektoren. Hinzu kommt die Wärme, die durch ein eingebautes Gebläse aus der Umgebungsluft entzogen wird. Insgesamt ergibt sich dadurch bei einer Anlage mit beispielsweise 25 Quadratmetern Kollektorfläche das Vierfache an Wärme. Dies ist ein bislang noch nicht erreichter Technologiesprung, der auch im Hinblick auf die angestrebte Energiewende Zeichen setzt. Niedrigere Kosten und kleinstmöglicher Platzbedarf auf dem Dach und im Keller Neben ...

Weiterlesen
Solarkraftwerk Wildflecken geht auf ehemaligem Bundeswehrgelände ans Netz
Wildflecken: Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Solarkraftwerks Wildflecken am 24.06.2011, durch die BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH, sichert das Unternehmen eine zukunftsfähige Entwicklung der Konversionsflächen. „Die militärische Nutzungshistorie des Geländes, die Bundeswehr war hier bis ins Jahr 1998 präsent, geht damit zu Ende und wird einer nachhaltigen und innovativen Verwendung zugeführt“, so der Bürgermeister der Gemeinde Wildflecken Alfred Schrenk. Mit dem ersten mit Solar Frontier CIS (Kupfer, Indium, Selen)-Dünnschichtmodulen ausgestatten Freiflächen-Solarkraftwerk der Firma BELECTRIC können 158 Vier-Personen Haushalte pro Jahr mit Sonnenstrom versorgt werden. Dies entspricht einer Einsparung von 413 Tonnen CO2 pro Jahr. Eine besondere Leistung stellt die Integration in das empfindliches Landschaftsbild der Hohen Rhön dar. Dies war von Beginn an ein wichtiger Aspekt bei der Planung und Realisierung des 551kW Kraftwerks. Inmitten des Naturparks Rhön gelegen ist die Anlage hervorragend in das Terrain eingepasst und so gut wie nicht sichtbar. Projektleiter Günther Blank verdeutlichte dies: „Das Solarkraftwerk ist ein ...

Weiterlesen
Sonnenstrom für Zwickau – PV-Anlage der NATURSTROM AG am Netz
Düsseldorf / Zwickau, 29. Juni 2011. Mit der Inbetriebnahme von zwei Photovoltaikanlagen in Zwickau zeigt die NATURSTROM AG ein weiteres Mal, dass die Verbraucher durch die Wahl ihres Stromversorgers aktiv die Energiewende gestalten können. Die Anlagen auf dem Dach einer Industriehalle des Industrieparks metaWERK an der Pölbitzer Straße wurden durch den naturstrom-Förderfonds mit ermöglicht. Denn für jede an Endkunden gelieferte Kilowattstunde naturstrom stellt das Unternehmen, einer der ältesten und zugleich erfolgreichsten unabhängigen Ökostromanbieter Deutschlands, gemäß den Bedingungen des Grüner Strom Label e.V. für den Bau neuer Ökokraftwerke und die Förderung der Erneuerbaren Energien 1 Cent netto bereit. Über 175 Neuanlagen sind auf diesem Wege bereits entstanden. Die in Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Anlagenbauer Saxony Solar AG konzipierten und errichteten Anlagen verfügen mit ihren über 5.000 Modulen über eine Nennleistung von zusammen 403 kWp und liefern pro Jahr voraussichtlich rund 380.000 Kilowattstunden (kWh) sauberen Strom. „Das entspricht dem jährlichen Bedarf von ...

Weiterlesen
Sommerunwetter: Ehrenamtliche Hagelschätzer taxieren Schäden in der Landwirtschaft
„Im Juni, Bauer, bete, dass der Hagel nicht alles zertrete“, lautet eine Bauernregel. Denn Hagel, für manche ein beeindruckendes Naturphänomen, bringt Landwirten oft den wirtschaftlichen Ruin. Vor den finanziellen Verlusten können sie sich nur mit einer entsprechenden Versicherung schützen. Doch wer will das Ausmaß der Zerstörung auf dem Feld beurteilen? Es sind ehrenamtliche Schätzer, die nach einem Hagelschlag die Schäden begutachten und die Versicherer bei der Regulierung unterstützen. Für ihre Erfahrung und ihr Fachwissen gibt es bis heute keinen Ersatz. Hagelschlag bedroht die Ernte. Bereits kleine Hagelkörner können für Feldfrüchte verheerend sein. Und diese Form des Niederschlags nimmt ständig zu. Hat es zum Beispiel in Baden-Württemberg 1986 nur fünf Tage gehagelt, waren es 2004 schon 34 Tage. Trotz dieser Entwicklung sind immer noch unzählige Hektar Ackerflächen in Deutschland nicht gegen die Folgen von Hagelschlag versichert. Aber hagelfreie Regionen gibt es nicht: Viele Landwirte in Teilen Sachsens, Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns mussten ...

Weiterlesen
Für das neue Fernheizwerk in Turin Nord wurden Frequenzumrichter von Elettronica Santerno gewählt
In das derzeit noch im Bau befindliche Werk werden Frequenzumrichter von Elettronica Santerno zur Steuerung der Umlaufpumpen des Fernheizwassers montiert. Die Einbeziehung in dieses Projekt verdankt das Unternehmen seiner klaren Zielsetzung: Spitzentechnologie, industrielle Innovation und energetische Effizienz. Imola (BO), Mai 2011 – Elettronica Santerno hat seine Teilnahme an dem wichtigen Projekt Turin Nord von Iren Energia verkündet. Hierbei handelt es sich um eine Gesellschaft der Iren Gruppe, die in den Bereichen der Erzeugung und Verteilung von elektrischer und thermischer Energie über erneuerbare oder vergleichbare Energiequellen tätig ist. Das Projekt sieht den Bau einer neuen Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit einer elektrischen Leistung von 400 MW und einer thermischen Leistung von 220 MW vor. Die Anlage gewährleistet ab der Saison 2011−2012 die Fernbeheizung einer Volumetrie von 18 Millionen Kubikmetern, was einer Bevölkerungszahl von circa 180 Tausend Einwohnern entspricht. Nach Beendigung der Arbeiten können circa 55 % der Bevölkerung Turins fernbeheizt werden. Hiermit geht eine erhebliche ...

Weiterlesen
Teilnahme von Erneuerbaren Energien am Regelenergiemarkt vom Bundeskabinett beschlossen
Die intransparenten Zulassungsregelungen am Regelenergiemarkt für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie (EE) werden mit der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beseitigt Somit können EE-Anlagen zukünftig nicht nur auf dem Strommarkt, sondern auch auf dem Markt für kurzfristig bereitzustellende Regelleistung, dem Regelenergiemarkt, zur Stabilität der deutschen Energieversorgung beitragen und zugleich höhere Erlöse erwirtschaften. So werden in Zukunft etwa Biogasanlagen einen Teil der im Stromnetz auftretenden Schwankungen ausgleichen, da sie sich in der Regel vorzüglich für eine äußerst kurzfristige Herunterregelung eignen, wenn schwankungsintensive Stromquellen wie etwa Windkraft- oder Solaranlagen für einen kurzen Zeitraum besonders viel Energie produzieren. Biogasanlagen fungieren in diesem Fall wie ein virtueller Speicher, der allein durch eine intelligente Steuerung Aufnahmekapazitäten in Form von negativer Regelenergie bereitstellt. Die heute verfügbare Regelenergieleistung aller deutschen Biogasanlagen entspricht mehr als der doppelten Regelkapazität des größten deutschen Pumpspeicherkraftwerks in Goldisthal/Thüringen. Ausdrücklich erwähnt der am 6. Juni 2011 im Bundeskabinett beschlossene EEG-Erfahrungsbericht das Ziel der Politik, ...

Weiterlesen
Schneller, besser, einfacher: Das neue Outfit für die Domain www.Solarmodule.org durch den Besitzerwechsel
Vor kurzem kam es zum Besitzerwechsel bei der Internetplattform Solarmodule.org. Der Geschäftsführer Patrick Thoma, der seit Jahren in der Solarbranche tätig ist, weiß die Vorteile des virtuellen Marktplatzes zu schätzen – sowohl für die Verbraucher, als auch für die Unternehmen. So eine Plattform ermöglicht den Kunden die einfache Suche nach den Händlern, das Anfordern der Angebote und den Preisvergleich. Das ist sehr wichtig, denn sonst ist ein Kauf der Photovoltaikanlage mit viel Arbeit und Stress verbunden. Mit dem Service von Solarmodule.org ist das kein Problem mehr, denn hier kann man problemlos die Anfrage in ein Formular eintragen und die Firmen aus der Region reagieren daraufhin mit den kostenlosen Angeboten. So öffnet sich für die Unternehmen, die den Service von Solarmodule.org nutzen, ein breiter Markt in der eigenen Region, ohne, dass sie was dafür bezahlen müssen. „Eine solche Plattform muss klar strukturiert sein“, so die Überzeugung vom Geschäftsführer, der hinzufügt: „Nur ...

Weiterlesen
Ein bedeutendes Projekt – auch für Biel
Biel, 17. Juni 2011 – Im einundzwanzigsten Jahr seines Bestehens baut Sputnik Engineering AG im Bieler Industriequartier Längfeldweg seinen neuen Hauptsitz. Mit dem Gebäude wird das Unternehmen seinen wachsenden Raumbedürfnissen gerecht. Mit dem heutigen Spatenstich wurde der Startschuss für die Bauarbeiten gegeben. Nachdem Sputnik in den letzten Jahren ein rasantes Wachstum verzeichnen durfte, wurde die Platzsituation immer prekärer. Gegenwärtig ist das Unternehmen auf drei Standorte in der Stadt Biel verteilt. Der neue Hauptsitz wird es ermöglichen, sämtliche Bereiche und Standorte unter einem Dach zu vereinen. Dementsprechend besteht das Gebäude einerseits aus einem Fabrikationsteil, wo die Wechselrichter der Marke SolarMax produziert werden, und andererseits aus einem Bürotrakt, in dem neben der Entwicklungsabteilung auch Bereiche wie Human Resources, Finanzen, Produktmanagement oder Marketing untergebracht sind. Wie nicht anders zu erwarten, wird auf dem Dach eine Photovoltaikanlage montiert. Sie wird jährlich 200‘000 kWh Strom produzieren. Im Eingangsbereich des Gebäudes soll zudem eine Demonstrationsanlage installiert ...

Weiterlesen