Bars24 – Partner der BARZONE 2011
Am 24. und 25. Mai fand zum vierten Mal die BARZONE statt. 89 Top-Aussteller präsentierten den 5.100 Besuchern in den atmosphärischen Industriehallen der STATION Berlin rund 150 Gastronomiemarken und verzeichnete einen Besucherzuwachs von 5 Prozent. Damit untermauerte die Business-Show ihre Position als führende Veranstaltung für die Trend- und Szenengastronomie. Bars24 war als Ausstellungspartner und im Auftrag zahlreicher Kunden zum wiederholten Male mit von der Partie. Mittlerweile sind die Premium-Bars von Bars24, eine Unit der P.P. Logistik & Service GmbH, fester Bestandteil der Bar und Restaurant Business Show BARZONE. Als Ausstellungspartner für mobile Bars sponsorte das Essener Unternehmen mobile Theken unter anderem für den Registrierungsbereich und die Hauptbühne in der Trendarena. „Die BARZONE ist jedes Jahr ein Highlight für die Branche“, erklärt Bars24-Abteilungsleiter Thorsten Weyer. „Wir freuen uns mit unseren stylischen aber auch funktionalen LED-Bars zur tollen Atmosphäre beigetragen zu haben“, fügt er hinzu. „Auch im vierten Jahr der BARZONE haben ...

Weiterlesen
Ein sportlicher Hürdenlauf. dbh Logistics IT AG vervollständigt für Hamburg Süd die Abwicklung der EU-Vorabanmeldung in 10 Ländern.
Bereits Mitte 2010 hatte sich die Hamburg Süd Gruppe für die Lösung der dbh Logistics IT AG zur EU-Vorabanmeldung entschieden. Seitdem läuft das gemeinsame Projekt von Hamburg Süd und dbh. Ziel ist die Implementierung und Abwicklung der EU-Vorabanmeldung in insgesamt 11 Ländern der EU. Schnittstellen zwischen den   Systemen von Hamburg Süd und dem jeweiligen nationalen Zoll wurden mittlerweile in 10 Ländern erfolgreich verwirklicht. In den Niederlanden, Italien, Spanien, Großbritannien, Portugal, Zypern, Frankreich, Malta, Belgien und Deutschland ermöglicht die Lösung der dbh dem Hamburger Unternehmen eine reibungslose Abwicklung von Warensendungen. Die Schnittstelle für Griechenland – dem letzten der insgesamt 11 geplanten Länder – befindet sich derzeit in der finalen Prüfung seitens des Zolls. Die EU-Vorabanmeldung ist Teil des europäischen Import Control System (ICS) und hat das Ziel einer einheitlichen Risikoanalyse auf europäischer Ebene und einer schnelleren Bearbeitung und Freigabe von Waren nach der Ankunft im Hafen. Umgesetzt wird dies bei Hamburg ...

Weiterlesen
Schrader Apparatebau fertigt gigantische Behälter-Apparate
Schwertransport ab Ennigerloh am 12. Juli Der Bereich Apparatebau der Schrader Unternehmensgruppe hat in seiner 4.000 m² großen Produktionshalle in Ennigerloh zwei riesige Behälter-Apparate gefertigt: 26 m Länge, 6,30 m Durchmesser, 105 t Gewicht und ein Volumen von 500.000 l sind die Maße der Giganten. Dazu gibt es noch eine außenliegende Halbrohrschlange mit einem Volumen von 4.650 l, die der Beheizung oder Kühlung dient. Fünfeinhalb Monate Bauzeit haben die Ingenieure und Monteure gebraucht, um die sogenannten „Kristaller“ – Apparate, die aus einer Flüssigkeit Zuckerkristalle hervorbringen – zu bauen. „Mit dem Bau ist es nicht getan“, verrät Reinhard Krull, im Unternehmen zuständig für Vertrieb und Projektleitung, „wir haben nun noch dafür Sorge zu tragen, dass die Behälter auch unseren Kunden in Krefeld erreichen.“ Der dort ansässige, große Lebensmittelhersteller erzeugt aus dem Rohstoff Mais Stärke und Stärke-Verzuckerungsprodukte zum Beispiel für die Lebensmittel-, Futtermittel- und Pharmaindustrie her. Die neuen Behälter aus dem Hause ...

Weiterlesen
Hoher Nutzwert: ADVERMA entwickelt iPhone-App für Süd-Chemie
Der unentbehrliche Helfer bei der Verpackung zeigt mit ein paar Fingertipps die richtige Menge an Trockenmitteln an Rohrbach / Moosburg (mh) Ein Risiko ist immer dabei: Bei jedem Transport lauert neben äußeren Einflüssen, die Schäden verursachen können, auch innerhalb der Verpackung eine Gefahr: Feuchtigkeit. Dagegen wird eine Vielzahl von Industriegütern durch so genannte Trockenmittelbeutel wirksam geschützt. Wie so oft kommt es aber auch hier auf die richtige Dosierung an. Deshalb bietet die Süd-Chemie (www.sued-chemie.com)  ihren Kunden jetzt einen einzigartigen Service. Mit einer neuen iPhone-App, entwickelt von der ADVERMA Advertising & Marketing GmbH (www.adverma.de) lässt sich die richtige Menge DESI PAK – so der Markenname des Trockenmittels – mit ein paar Fingertipps berechnen. Fast schon zum guten Ton gehören heute normale Unternehmens-Apps bei vielen großen Konzernen. Die Süd-Chemie als weltweit führender Hersteller von Trockenmitteln und Schutzverpackungen aber wollte mehr. Den Kunden sollte ein Service geboten werden, der einzigartig ist und damit ...
Weiterlesen
FISSLER TEIL DER INNOVATIONSELITE
TOP 100 zeichnet Kochgeschirrhersteller aus Seit fast 20 Jahren ermittelt das Projekt TOP 100 die Innovationsführer des deutschen Mittelstands. In diesem Jahr gehört auch Fissler zu den Preisträgern – am Abend des 30. Juni 2011 wurde der Hersteller von Premiumkochgeschirr in Rostock-Warnemünde für seine Innovationskraft ausgezeichnet. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg und seit 2002 Mentor des Projekts, übergab die Auszeichnung im Beisein von Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik an Fissler Geschäftsführer Markus H. Kepka. „Der Wille zur Innovation ist seit über 165 Jahren die Triebfeder für den nationalen wie internationalen Erfolg unserer Produkte. Die Auszeichnung mit dem TOP 100 Siegel bedeutet für uns daher eine Bestätigung unserer Geschäftsphilosophie und macht uns besonders stolz“, zeigt sich Kepka erfreut über die Prämierung. Von der Gulaschkanone im späten 19. Jahrhundert bis zum ersten Schnellkochtopf mit mehrstufigem Kochventil oder der ersten Edelstahl-Topfserie mit Kaltmetallgriffen hat das Unternehmen mit Sitz in Idar-Oberstein den ...

Weiterlesen
Pakete aus der Vogelperspektive
Quehenberger Logistics rollt Logistik-Software von Imtech in 16 Zielländer aus     Das Salzburger Speditionsunternehmen Quehenberger Logistics forciert beim Transport-Management den Einsatz der Logistik-Lösung LBASE von Imtech. Ab 2012 ist der Roll-out des aktuellen Release in 16 Zielländer geplant.   Quehenberger Logistics  ist Spezialist für Netzwerk- und Kontraktlogistik in Österreich und Osteuropa. Der mittelständische, eigentümergeführte Betrieb wurde 2010 in die neu gegründete Augustin Quehenberger Group integriert. Quehenberger Logistics verfügt über zehn Niederlassungen in Österreich und mehr als 50 Standorte in osteuropäischen Ländern. Alleine in Österreich werden täglich 6.000 Stückgut-Sendungen abgewickelt.   Quehenberger Logistics setzt bereits seit 2005 auf LBASE – derzeit ist das Transport-Management-System (TMS) in vier Ländern im Einsatz. Ab 2012 erfolgt im Zuge des Release 5 der Roll-out in alle 16 Zielländer. „Wir entschieden uns für LBASE, da wir damit unser komplettes Firmennetzwerk abbilden konnten – wir nennen das intern die Vogelperspektive. So wird eine absolute Transparenz über ...

Weiterlesen
Pakete aus der Vogelperspektive
Quehenberger Logistics rollt Logistik-Software von Imtech in 16 Zielländer aus     Das Salzburger Speditionsunternehmen Quehenberger Logistics forciert beim Transport-Management den Einsatz der Logistik-Lösung LBASE von Imtech. Ab 2012 ist der Roll-out des aktuellen Release in 16 Zielländer geplant.   Quehenberger Logistics  ist Spezialist für Netzwerk- und Kontraktlogistik in Österreich und Osteuropa. Der mittelständische, eigentümergeführte Betrieb wurde 2010 in die neu gegründete Augustin Quehenberger Group integriert. Quehenberger Logistics verfügt über zehn Niederlassungen in Österreich und mehr als 50 Standorte in osteuropäischen Ländern. Alleine in Österreich werden täglich 6.000 Stückgut-Sendungen abgewickelt.   Quehenberger Logistics setzt bereits seit 2005 auf LBASE – derzeit ist das Transport-Management-System (TMS) in vier Ländern im Einsatz. Ab 2012 erfolgt im Zuge des Release 5 der Roll-out in alle 16 Zielländer. „Wir entschieden uns für LBASE, da wir damit unser komplettes Firmennetzwerk abbilden konnten – wir nennen das intern die Vogelperspektive. So wird eine absolute Transparenz über ...

Weiterlesen
Kewill ernennt Produktmanager für den Bereich Zollabwicklung
Bad Homburg v. d. H., 22. Juni 2011 – Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, hat Andreas Giger zum Produktmanager EMEA im Bereich Zollabwicklung (Product Manager Customs EMEA) berufen. In seiner Position zeichnet Andreas Giger für die Zollsoftwarelösungen von Kewill in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) verantwortlich. Hierzu zählt beispielsweise auch Kewill CustomsXchange (KCX). Die Softwarelösung ermöglicht Kunden eine weltweite elektronische Zollabwicklung und damit die Einhaltung länderspezifischer Zollvorschriften über eine zentrale Anbindung. Nachrichten werden über ein Gateway entsprechend den jeweiligen spezifischen Anforderungen örtlicher Zollbehörden angepasst und ausgetauscht. Kunden profitieren dadurch bei der multinationalen Zollabwicklung von einem deutlich geringeren Aufwand. Von Kewill in Deutschland aus wird Andreas Giger das Unternehmen darin unterstützen, den Bereich für Zollsoftwarelösungen weiter auszubauen. Zuvor war Andreas Giger bereits in verschiedenen Senior-Management-Rollen tätig. So hatte er sieben Jahre lang die Position als Director Operations EMEA bei JPMorgan Chase Vastera inne, wo er für ...

Weiterlesen