Variable Entlohnungsmodelle: Leistungsorientierte oder erfolgsorientierte Entlohnung?
Variable Entlohnungsmodelle erfüllen vielfältige Funktionen: Sie binden Fachkräfte an das Unternehmen und beteiligen die Mitarbeiter an den von ihnen erzielten Erfolgen. Sie schaffen Flexibilität und sorgen für die Ausrichtung der Arbeitsergebnisse auf die Unternehmensziele. Hierfür ist besonders bedeutsam, dass das Entlohnungsmodell unternehmens- und funktionsspezifisch zugeschnitten wird. Auf der einen Seite steht die Wertschaffung als berechtigte Anforderung des Arbeitgebers. Variable Entlohnungskomponenten können nur dann zur Ausschüttung gelangen, wenn diesen entsprechende Erfolge des betreffenden Arbeitnehmers gegenüberstehen. Erfolgsorientierte Entlohnung auf Basis Wertschaffung Nur wenn eine überdurchschnittliche Wertschöpfung erzielt wurde, kann auch ein überdurchschnittlicher Lohn gezahlt werden. Andernfalls wäre die variable Entlohnung für das Unternehmen wirtschaftlich nicht vertretbar. Aus dieser Perspektive ist der erfolgsorientierten Entlohnung, die sich an dem Wert der erzielten Arbeitsergebnisse bemisst, der Vorzug zu geben. Erfolg ist nach diesem Verständnis eine individuelle oder teambezogene Outputgröße, deren Ausprägung anhand der unternehmens- und funktionsspezifischen Ziele ermittelt wird. Leistungsorientierte Entlohnung sichert Akzeptanz Auf der ...
Weiterlesen
Funktionale und strapazierfähige Blakläder Arbeitshosen
Funktional und strapazierfähig, aber natürlich sollten Arbeitshosen auch bequem und formschön sein. Dabei sollten die Hosen auch lange halten und nicht nach ein paar Mal tragen schon kaputt sein. Deswegen sollte man sich nur mit optimaler Funktion und Qualität zufrieden geben, nicht mit irgendwelchen billigen Arbeitshosen. Damit die Hose allen Anforderungen standhält, muss jedes kleinste Detail genau und mit größter Sorgfalt ausgeführt werden. Deswegen haben die Handwerkshosen von Blakläder an belasteten Stellen Dreifachnähte, die in den Fabriken auf Spezialmaschinen genäht werden. So ist es üblich, dass für eine Arbeitshose fast1 Kilometer Faden verbraucht wird. Dadurch entstehen Arbeitshosen, worauf man auf die nähte eine Lebenslange Garantie geben kann, da sie absolut verschleißfest sind. Aber das ist nur einer von vielen Gründen, der ein echtes Qualitätsprodukt von einem produzierten Billigimport unterscheidet. Da Blakläder auch auf die Umwelt achtet, ist es von Vorteil sich eine solche Arbeitshose zu kaufen. Denn wenn man eine ...

Weiterlesen
Conpaso consulting gehört jetzt zur Positive Business Factory
Der September bringt für conpaso consulting einige Neuerungen mit sich. Ab dem 15. September wird conpaso consulting unter dem Dach der Positive Business Factory als Beratungsmarke für Existenzgründungsberatung und Beratung für internationales Unternehmenswachstum, sowie einige weitere ausgewählte Beratungsfelder fungieren. Die weiteren Leistungsangebote werden in Zukunft durch die Positive Business Factory angeboten. Vor allem die Beratung in den Bereichen Projekt- und Prozessmanagement und Unternehmensentwicklung, Coaching für Einzelpersonen und Gruppen sowie Seminare in diversen Bereichen. Die Positive Business Factory nutzt neurobiologische, psychologische und wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse, um bei den Mitarbeitern ihrer Kunden Produktivität, Kreativität und Motivation zu erhöhen und jedes Unternehmen nachhaltig erfolgreicher zu machen. Der neue Unternehmenssitz der Positive Business Factory und der conpaso consulting ist das Internationale Technologie- und Servicecenter in Baesweiler. Hier stehen Büroflächen für das Unternehmenswachstum sowie flexibel nutzbare Räumlichkeiten für Seminare und Workshops zur Verfügung. Zudem ist das ITS der Zentralpunkt des stark wachsenden Industriegebietes im Aachener Nordkreis. ...

Weiterlesen
E-Learning Assistent: Das kostenlose Tool für die Planung und Optimierung von E-Learning
Der E-Learning Assistent ist eine Webanwendung für Organisationen, die E-Learning nutzen möchten und Unterstützung bei der Auswahl der passenden Lernaktivitäten benötigen. Die Anwendung ist ein Gemeinschaftprojekt von abilitYS und cogni.net und steht ab dem 20. September unter www.e-learning-assistent.de kostenlos zur Verfügung. Unternehmen stehen bei der Einführung von E-Learning vor der Frage, welche Medien und Interaktionsformen für ihre Zielgruppe am besten passen und den bestmöglichen Lernerfolg versprechen: Sind Zuordnungsaufgaben angebracht oder doch eher Fallbeispiele? Der E-Learning Assistent stellt knapp 20 Fragen und empfiehlt anschließend aus über 70 Lernaktivitäten die individuell geeignetsten. Dabei werden neben einer kurzen Beschreibung der Aktivität auch Vor- und Nachteile genannt sowie Dos und Don’ts. Der E-Learning Assistent hilft dabei, sich schnell einen Überblick über die Voraussetzungen für den Einsatz von E-Learning zu verschaffen. Man erkennt, welche Aktivitäten für die Lernenden am besten geeignet sind, und hat somit eine gute Basis z. B. für die Auswahl eines geeigneten ...

Weiterlesen
Kleinunternehmer sind ständig erreichbar
München  (14. September 2011 )- Kleinunternehmer sind ständig erreichbar und über 90% arbeiten auch an Wochenenden 14% trennen nicht zwischen privater und beruflicher Social Media Nutzung 13% finden keinen gesunden Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit Eine neue Studie* des Spezialversicherers Hiscox zeigt, dass Kleinunternehmer besonders flexibel mit ihrer Arbeits- und Freizeit umgehen. Ziel sei es, sowohl Zeit mit ihrer Familie zu haben, als auch in geschäftlicher Hinsicht alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Annähernd die Hälfte der Kleinunternehmer (46%) nennt flexible Arbeitszeiten als wichtigstes Mittel, einen gesunden Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit zu erreichen, gefolgt von geplanten Zeiteinheiten mit Familien und Freunden (17%). Ein Zehntel der Befragten gab an (10%) ausschließlich im Büro zu arbeiten. Für Kleinunternehmer ist ihr Büro jedoch niemals allzu weit von Ihrem zu Hause entfernt. Lediglich 9% gaben an, nicht an Wochenenden zu arbeiten. Mobiltelefone sind Standard in Schlafzimmern von Unternehmern Nur 3% nehmen ihren Blackberry oder ein anderes ...

Weiterlesen
Stille Verweigerung oder Agressionen bei Frust
Ein Unternehmen gleicht einem Segelschiff: nur wenn die gesamte Mannschaft geschlossen hinter dem Kapitän steht, erreichen alle gemeinsam den sicheren Hafen des Wachstums und langfristigen Profits. Kein Skipper würde eine untrainierte Crew auf sein wertvolles Schiff lassen oder gar eine Meuterei riskieren. Kaum ein Firmeninhaber, Gruppenleiter, Mitarbeiter hat gelernt, eine Diskussion mit fairen Argumenten und in wertschätzendem Tonfall auszutragen. Im Kino, im Fernsehen sind wir umgeben von Bildern und Filmen, worin die allermeisten Konflikte mit Dominanz und Gewalt gelöst werden: überall wird gebrüllt, gedroht, geschubst und geschossen. Unstimmigkeiten lassen sich nicht verhindern. Untersuchungen eines Wiener Instituts für Management und Leadership haben ergeben, dass in Deutschland immerhin 15 Prozent der Arbeitszeit allein für das Austragen von Konflikten verloren gehen, sagt Christl Lang, Inhaberin des Münchner Weiterbildungsinstituts On Course & Partner. Wenn ein Konflikt auftaucht, wissen viele nicht, wie sie damit umgehen sollen. Manche machen es wir ein Dampfkochtopf, dessen Ventil mit ...

Weiterlesen
E-Learning Nachwuchstalente 2012 gesucht
(Essen, September 2011) D-ELINA, der Nachwuchspreis des deutschen E-Learning Netzwerks D-ELAN e.V., geht in diesen Tagen in eine neue Runde. Der Deutsche E-Learning Innovations- und Nachwuchs-Award (D-ELINA) wendet sich als einziger Preis im deutschsprachigen Raum direkt an den Nachwuchs aus Schule, Hochschule und Wirtschaft. Prämiert werden erfolgreiche und erfolgversprechende innovative Konzepte und Lernszenarien, die beispielhaft Technologien und Tools integrieren. Bewerber können ab sofort bis zum 30. November 2011 ihre Beiträge einreichen. Die Prämierung der Preisträger in den Kategorien „Campus“ und „Professionals“ findet im Februar 2012 auf der LEARNTEC in Karlsruhe statt. Die Verleihung in der Kategorie „School“ erfolgt auf der didacta 2012 in Hannover. Im Blickpunkt der Ausschreibung stehen wieder innovative Konzepte, Lösungen und Produkte, die digitale Medien in beispielhafter Form in Lernprozesse in Unternehmen, Schule, Hochschule und öffentlicher Verwaltung integrieren. Als innovative Aspekte von E-Learning Lösungen werden u.a. die aktive Rolle des Lernenden, die zunehmende (technologische) Auflösung von Lernorten, ...

Weiterlesen
Schüleraustausch 2012: Highschoolberater ec.se bietet individuelle Beratung bundesweit
Bonn, 13. September 2011. Familien, die für ihre Kinder einen Highschool-Aufenthalt im Ausland planen, stehen vor vielen Fragen. Manches lässt sich im Internet klären, anderes bei Messen oder Infoabenden. Doch wer den Marathon aus Katalogbestellungen, Messebesuchen und Internetlektüre hinter sich gebracht hat, hat oft noch sehr persönliche Fragen, die bei großen Veranstaltungen einfach fehl am Platz sind. Hier setzt Highschoolberater ec.se an. Die Organisation bietet individuelle Beratungsgespräche in allen Regionen Deutschlands an. Das erste Gespräch zwischen Schüler, Eltern und ec.se-Berater bietet Raum für alles, was die Familie wissen will, und dauert in der Regel anderthalb Stunden. Üblicherweise werden bei diesem Treffen Länder- und Regionenwünsche sowie schulische und persönliche Interessen und Ziele besprochen. Diese Erstberatung ist bei ec.se unverbindlich und kostenlos. Einige Tage nach dem Gespräch erhält die Familie von der Organisation individuelle Programmvorschläge. Highschoolberater ec.se hat in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland noch einige freie Plätze für die Abreise ...

Weiterlesen
Private Bildungseinrichtung bietet zukünftig umfassende Online-Verwaltungsservices
Hamburg/Regenstauf, 13. September 2011. Die Eckert Schulen aus Regenstauf/Bayern, eine der größten privaten Bildungseinrichtungen in Deutschland, haben sich für die Einführung der Campus-Management-Software CampusNet entschieden. Von den neuen Online-Verwaltungsservices werden Schüler, Studenten, Lehrende und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Die Eckert Schulen streben mit der Software-Einführung auch eine bessere Vernetzung ihrer mehr als 30 Standorte im gesamten Bundesgebiet sowie die Unterstützung bei der Umsetzung von zunehmend modularisierten Lernangeboten an. Die Einführung von CampusNet wird schrittweise erfolgen und bis Februar 2013 abgeschlossen sein. Das Leistungsspektrum der Eckert Schulen umfasst die Bereiche Technik, Meisterlehrgänge mit IHK-Prüfung, Lehrgänge mit IHK-Prüfung, Studium (Bachelor und Master), Seminare und Kurse, Medizin-Pflege-Therapie, Hotel-Gastronomie-Tourismus, Firmenschulungen, Inhouse Seminare, Umschulungen sowie berufliche Rehabilitation. Am Campus Regenstauf werden derzeit etwa 5.000 Schüler und Studenten in Vollzeit-, Teilzeit- und Fernlehrprogrammen ausgebildet. Mit der Einführung der neuen Campus-Management-Software CampusNet wird die Verwaltung der zahlreichen unterschiedlichen Bildungsangebote erleichtert. Mit neuen Online-Verwaltungsangeboten bieten die Eckert Schulen allen ...

Weiterlesen
Kostenfreie Kundenveranstaltung rund um Personalentwicklung
Offene Vorträge und Mini-Workshops rund um Personalentwicklung beim artaro Kundentag   München, 29.08.2011. „Erleben, Erfahren, Austauschen“. Unter diesem Motto findet am 26.09.2011 wieder einer der beliebten offenen Kundenveranstaltungen bei artaro statt. Anregungen und Themen zum intensiven Austausch bekommen die Teilnehmer in sechs Vorträgen und Mini – Workshops. In jeweils 60 Minuten geht es um spannende Themen der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung. So stellt Geschäftsführerin Susanne Groth ein externes Trainee-Programm für technische Hochschulabsolventen vor, das mit einer Dauer von 18 Monaten im Blended-Learning-Konzept ab Mai 2012 startet. Weitere Themen sind die Sicherheit vor Manipulationen in Excel – Tabellen, die Weiterentwicklung der Identität und Persönlichkeit für proaktive Menschen, Führungskräfte und Selbständige. Um das Thema Gesundheit und Gesundheitsvorsorge dreht sich alles im Vortrag von Frau Dr.med. Croos-Müller, die Techniken aus dem mentalen Training und der Positiven Psychologie aufzeigt, um den steigenden psychischen Belastungen entgegenzuwirken. Für alle Interessenten ist die Teilnahme kostenfrei, eine Anmeldung jedoch ...

Weiterlesen
Alle Mitarbeiter produktiv machen – nicht nur die Führungskräfte
Neuer Beratungs-Ansatz im Bereich Change Management und Führungskräfteentwicklung: Erfolg durch Kooperation Der Unternehmensberater Frank Schäfer hat einen neuen Ansatz für Change Management entwickelt, der einen Paradigmenwechsel bedeutet. Nicht nur die Führungskräfte werden hier geschult – sondern auch die Mitarbeiter! „In der Regel arbeiten die Mitarbeiter in Unternehmen defensiv. Sie tun das was man Ihnen sagt. Aber: Wenn sie lernen, ihr Zusammenspiel selbst zu organisieren, sind unglaubliche Leistungssprünge möglich“, sagt Frank Schäfer. Aus den Erfahrungen der Praxis hat er deshalb eine neue Methode entwickelt, die über die Impulse aus der Arbeitspsychologie hinaus neue Ansätze aus der Soziologie einsetzt. Die Idee: Alle Mitarbeiter produktiv machen – nicht einzelne (!) Bei einem Projekt vor Ort sollte Frank Schäfer einen Abteilungsleiter in einem Mittelstandsbetrieb schulen. Das Coaching fand in einem Großraumbüro mit Trennwänden statt. Über diese Wände hinweg konnte man die Mitarbeiter bei der Arbeit sehen. „Perfekt wäre, wenn wir alle diese Mitarbeiter mit ...

Weiterlesen
Einladung zum 13. GFN Sommerfest
Heidelberg, August 2011(mipa): Am 16. September 2011 findet wieder das traditionelle Sommerfest der GFN AG statt. Alle Kunden, Freunde und Mitarbeiter des IT-Weiterbildungsspezialisten mit ihren Familien sowie Freunde und Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen. Gestartet wird am 16.09. um 15 Uhr, das Fest findet wie in den letzten Jahren im großen Partyzelt auf der grünen Wiese in 100 m Entfernung zum GFN-Trainingscenter in Heidelberg statt. Erstmalig veranstaltet die GFN AG ihr Sommerfest in diesem Jahr zusammen mit ihrem Partner, der F+U Unternehmensgruppe, und der zur Gruppe gehörenden Internationalen Berufsakademie (IBA). Live-Musik begleitet Sie durch die Sommernacht. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Auf dem GFN-Sommerfest steht das gemeinsame Feiern und Kennenlernen im Vordergrund, auf Vorträge wird dieses Jahr bewusst verzichtet – das Thema Mensch, Bildung und Erfolg wird auch so Gegenstand vieler persönlicher Gespräche sein. Gemeinsam wird in gemütlicher Atmosphäre gefeiert und so mancher neuer Kontakt geknüpft. “Wir ...

Weiterlesen
Der Primus Verlag wird 15
Darmstadt, 09.09.2011: Seit 15 Jahren verlegt der Darmstädter Primus Verlag Sachbücher mit dem Anspruch, seinen Lesern fundiertes Wissen in ansprechender Gestaltung zu vermitteln. Zum 15-jährigen Bestehen präsentiert der Verlag vier seiner erfolgreichsten Titel als Jubiläums-Sonderausgaben. 1996 wurde der Primus Verlag als Tochterverlag der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG) gegründet. Von Anfang an war Primus selbst verlegerisch tätig; 2002 hat der Verlag sein Programm durch ein eigenes Lektorat ausgebaut. Der Primus Verlag steht für ein anspruchsvolles Sachbuchprogramm in den Bereichen Geschichte, Philosophie, Theologie sowie Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Das Spektrum reicht von Biographien historischer Persönlichkeiten über Lexika und Sach-Bildbände bis hin zu Monographien und Ausstellungskatalogen. Die Jubiläumsausgaben Das 15-jährige Bestehen feiert Primus mit vier Jubiläumsausgaben von besonders erfolgreichen Verlagstiteln. ‚Das große Lexikon der Symbole‘ von Christoph Wetzel, ‚Das leuchtende Mittelalter‘ von Jacques Dalarun, ‚Das Buch der Zahlen‘ von Peter J. Bentley und ‚Die Ottheinrich-Bibel‘ erscheinen in neuer Ausstattung zum Sonderpreis. Das Jubiläumsjahr 2011 Das ...

Weiterlesen
Access MBA Tour kommt wieder nach Frankfurt, 19.09.2011
– Weitere Events in Wien: 06.10. und Genf: 22.10. – Die Access MBA Tour bietet Interessenten die Gelegenheit, sich im professionellen Umfeld in Einzel- sowie kleinen Gruppengesprächen über die MBA-Programme international führender Business Schools zu informieren, sei es Full-Time, Part-Time, Distance Learning oder Executive MBA. Die Veranstaltungen richtet sich an junge sowie erfahrene Professionals und Führungskräfte, die sich von Zulassungsdirektoren detaillierter beraten lassen möchten und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen können. Teilnehmende Business Schools in FRANKFURT sind unter anderem London Business School (UK, UEE) INSEAD Executive (France, Singapore) HEC Paris (France) ETH Zurich – Swiss Federal Institute of Technology (Switzerland) European University (Spain, Germany, Switzerland) Essec-Mannheim (Germany, France) Hult International Business School (USA, UK, UAE, China) IE Business School (Spain) La Salle University (Switzerland) University of Chicago Booth School of Business (UK) Manchester Business School (UK, UAE) University of St. Gallen MBA – HSG (Switzerland) WHU – Otto Beisheim School ...

Weiterlesen
Zooroyal unterstützt Aachener Projekt „2.Chance“
Aachen, 07.09.2011 – ZooRoyal unterstützt das in der StädteRegion Aachen angebotene Projekt „2.Chance“. Das vom Jobcenter initiierte Bündnis für Ausbildung und Qualifizierung hat sich zum Ziel gesetzt, in Zusammenarbeit mit drei großen Bildungsträgern (low-tec GmbH, Sozialwerk Aachener Christen e.V.,QualiTec GmbH), bis zu 100 Umschulungsplätze für Bewerber in unterschiedlichen Berufsgruppen zu besetzen.     Geschäftsführer lobt Leistungsbereitschaft der Bewerber   Jürgen Grohs, Geschäftsführer des ZooRoyal Online Shops für Tierbedarf (www.zooroyal.de), zeigte sich begeistert über das Projekt und kommentierte das Projekt in der WDR Lokalzeit vom 01.09: „Die Bewerber wissen durch ihre Lebenserfahrung zu schätzen, was im Betrieb geboten wird und können besser einordnen, was für den beruflichen Lebenslauf wichtig ist. Dementsprechend positiv sind die Lernbereitschaft und die Arbeitseinstellung.“ ZooRoyal hat gemeinsam mit seinem Mutterunternehmen Aquatop GmbH zwei Umschulungsplätze für die Berufe Kaufmann/-frau für Dialogmarketing und Einzelhandelskaufmann/-frau für Zoofachhandel besetzt.     Bewerber fühlen sich gut aufgehoben   Auch die Bewerber sind ...

Weiterlesen